Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Brennen auf DVD-Scheibe bei Übergrößen

Brennen auf DVD-Scheibe bei Übergrößen

Ich hatte mir aus dem Fernsehen mit der TV-Karte Hauppauge WinTV-PVR-350 einen Film überspielt, ihn dann mit TMPGEnc Plus 2.51 geschnitten und dann wieder zusammengesetzt, um ihn anschließend ohne Werbeblöcke auf eine DVD-Scheibe zu brennen. Es ergaben sich folgende Größen:

Festplatten-Anzeige         Brenner-Anzeige

Ungeschnittener Ursprungsfilm   
mpg 6.531.907.520         -2.009.791 KB

Geschnittener Gesamtfilm
mpg 4.989.841.808              678.589 KB

Geschnittene Filmteile
mpg 1.789.075.624           1.747.145 KB
mpg 1.414.442.176           1.381.292 KB
mpg    894.652.012                   873.686 KB
mpg    891.679.292               870.781 KB

Beim Vergleich der einzelnen Größen der Filme bzw. Filmteilstücke fiel mir auf, dass die Festplatte andere Größenangaben machte als z. B. der Brenner bei der Benutzung von „InterVideo DiscMaster“ (MEDION). Ich vermute, dass beim ungeschnittenen wie auch beim geschnittenen Film die „Haupt-Differenz“ der Anzeige mit der maximalen Größe des Brennrohlings (4,7 GB) in etwa übereinstimmt. Der „Rest der Differenzen“ dürfte wohl andere Ursachen haben.
Die geschnittenen Filmteile weisen nur die besagte „Rest-Differenz“ auf.

Festplatten-Anzeige minus Brenner-Anzeige gleich ca. 4.7 GB, z. B. für obigen Fall:
6.532 MB minus 2.010 MB gleich  4.522 MB: Rest  also ca. 4.7 GB
4.990 MB minus 0.679 MB gleich  4.311 MB: Rest  also ca. 4.7 GB
Ist meine Vermutung richtig?

Warum aber bei der „Brenner-Anzeige“ einmal ein minus davor steht (-2.009.791 KB) und einmal nicht (678.589 KB), kann ich mir nicht erklären!
Wenn ich die Filme oder Filmteile nun brenne, brennt er mir immer nur die Größe, die aus der Brenner-Anzeige hervorgeht! Vermutlich würde er, wenn er könnte, erst jeweils eine Scheibe mit 4.7 GB brennen und dann den verbleibenden Rest (–2.010 GB bzw. 0.679 GB), er brennt aber, verständlicherweise,  immer nur den Rest.

Resumen: ich muss also, wenn ein Film nach dem Schnitt und dem Zusammensetzen die Größe von 4.7 GB übersteigt, neu schneiden, um eine  zulässige Größe von, geschätzt, vielleicht 4.5 GB je DVD-Scheibe nicht übersteigt.

Ziemlich viel Text heute, aber wir haben ja auch Sonntag.

Gruß
erundich








Antworten zu Brennen auf DVD-Scheibe bei Übergrößen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

max Größe auf einem ROhling ist 4,3 GB der Rest geht fürs Verzeichnis drauf. Auf der Platte und dem Rohling kann auch noch utnerschiedlich sein, da ander Clustergrößen verwendet werden.


« Ports freischaltenUSB Host Contoller »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
TV-Karte
Mithilfe einer TV-Karte, auch Fernsehkarte, können TV-Signale auf einem Computerbildschirm dargestellt -oder auf einer Festplatte aufgezeichnet werden.   Fern...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

CD Brenner
Als Brenner wird ein optisches Laufwerk bezeichnet. Mit einem CD-Brenner lassen sich CD-R Rohlinge beschreiben. So kann man seine Daten auf CDs abspeichern, die in jedem ...