Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Neue Grafikkarte

Hallo,

ich möchte mir eine neue Grafikkarte (GTX 1060 6GB) besorgen, da ich Spiele gerne mit besserer Qualität spielen möchte.

Rechner:
Intel i5-4690
MSI Z97-G43, Sockel 1150, ATX
Netzteil 500 Watt
jetztige Grafikkarte GTX 750 Ti 2GB

Nun zu meinen Fragen:

1. Ist die GTX 1060 kompatibel mit meinem Rechner?
2. Würden Sie mir eventuell sogar eine andere Grafikkarte empfehlen?
3. Muss ich eventuell noch andere Hardware nachrüsten, um mein oben genanntes Ziel zu erreichen?
4. Ist so ein Wechsel der Grafikkarte für ein Laie selbst ausführbar? (Entladung beachtung etc.)

Ich danke Ihnen im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

Tino



Antworten zu Neue Grafikkarte:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Dürfen wird noch das mainbord nebst revision wissen?
Welche spiele sind angedacht?
Eventuell reicht die bisherige aus, sofern man system etwas entschlackt und den autostart entmüllt.
Von programmen wie tune up und konsorten bitte finger weg, ebenso Driver booster und vergleichbar.
Der umbau sollte machbar sein, dedoch sollte man eine bestimmte reihenfolge einhalten, sonst kommt es zu problemen.
Zuerst Treiber der neuen karte beschaffen, auf rechner ablegen.
Internetverbindung trennen, um windows am suchen nach treibern zu hindern.
Dann jegliche software der alten karte deinstalieren, neustart.
Im gerätemanger kontrolieren, ob alte karte erkannt wurde; wenn ja, gerät deinstalieren, dabei treibersoftware mit löschen lassen.
Nun neustart, wieder kontrolle, ob karte erkannt wurde. Es sollte als grafik eine microsoft Standard karte erkannt werden.
Nun rechner abschalten, alte karte ausbauen und neue karte einbauen. Bitte beachten, manche karten brauchen extra strom.
Solche bauteile sind emfindlich gegen statische aufladung, daher schutzmaßnahmen treffen.
NAch einbau neuer karte system starten, treiber benutzerdefiniert instalieren, man braucht nur anzeigetreiber und HDMI audio treiber. Den restlichen NVIDIA rotz bitte weglassen, lungert im autostart herum und macht system langsam.
Als leztes internetverbindung wiederherstellen und freuen.
Von driver clenern bitte finger weg, ist nur was für erfahrene leute und selten erforderlich.

Vielen Dank erstmal für die ausführliche Antwort.

Mainboard ist MSI Z97-G43, Sockel 1150, ATX.

Spiele wie z.B. Assassin's Creed Origins würde ich gerne mit 60fps und (sehr) hoher Qualität spielen wollen.

Warum muss das System entschlankt werden (was genau - nicht nützliche Programme etc.?)?

Auf was muss ich speziell denn achten, dass die Grafikkarte bei mir passt (Anschlüsse, ausreichend Strom durch das Netzteil, Platz im Gehäuse...)?

Kann man aufgrund meiner Hardwareangaben mir eine 100%ige Aussage geben, dass die Grafikkarte passt und funktionieren würde, da die Anschaffung ja nicht gerade günstig ist und ich nicht das Geld zum Fenster rausschmeißen will?

LG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Biosversion auf H.B aktualisieren, hier bitte anleitung bei MSI lesen. Es werden einige fehler beseitigt. Flash mit M-Flash, dazu unbedingt handbuch lesen.

Eine aussage ob das ganze funzt, kann keiner, da man dein gehäuse nebst verfügbaren platz nicht kennt. Ebenso sind genaue angaben zum Netzteil erforderlich. Die reine leistunngsangabe ist nicht ausreichend.

Unnötige pogramme rauswerfen bringt einiges. Autostart ebenso.
Wenn hinweise zum autostart gewünscht, bitte mitteilen.

Okay, verstanden. Wird gemacht.


Mein Gehäuse wäre ein Aerocool V3X Advance Evil Blue Edition Midi-Tower und das Netzteil ein(e) Xilence XP500 Performance C, 500 Watt.

Nochmal auf die Frage zurückzukommen: Angenommen, ich würde mich für die GTX 1060 entscheiden - worauf müsste ich achten das Sie kompatibel ist (ist neben genügend Platz und Strom nur noch das Mainboard wichtig?)?
Oder können Sie mir eventuell jetzt anhand der HArdwarebennenung sagen, dass alles zusammenpasst (ich hoffe, ich verlange hier nicht zu viel von Ihnen - möchte nicht fordernd wirken).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Alte karte messen in der länge, dann länge neuer karte ermitteln und vergleichen.

Okay.
Es muss also nur noch die Länge (Platz passen)? Alles andere ist in Ordnung (kompatibel)?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,
die 1060 ist keine schlechte Karte aber bei AC Origins in Verbindung mit einer i5 z.B. 60fps auf Sehr hoch/Ultra in 1980x1080p schafft die nicht. Der Grafikspeicher ist zwar ausreichend aber du wirst dich eher so mit 40fps begnügen müssen. Empfehlen würde ich eine 1070 zu nehmen wenn du soviel Geld zur Verfügung hast. GTX 1060 6gb gibt es ab 250€ eine 1070 ab 390€.

Die GTX 1060/GTX 1070 läuft problemlos auf einem z97 System. Die 1060 benötigt 1xPCIE 6Pin Stromanschluss, dein Netzteil hat 1x 6+2=8Pin(8Pin bei GTX 1070) somit ist das auch problemlos machbar. Unten sind die techn. Angaben zu deinem Gehäuse, mit max Länge der Grafikkarte/CPU Kühler höhe.

    Abmessungen (BxHxT): 176x412x412mm
    extern: 3x 5.25
    intern: 4x 3.5, 2x 2.5
    Lüfter (vorne): 1x 120mm (optional)
    Lüfter (hinten): 1x 80mm, 2300rpm, 143.33m³/h, 38dB(A)
    Lüfter (seite): 2x 120mm (optional)
    Front I/O: 2x USB 2.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon
    PCI-Steckplätze: 7
    Farbe: schwarz
    Grafikkarten: bis max. 350mm
    CPU-Kühler: bis max. 170mm Höhe

Egal welche Karte du nehmen wirst, die Länge ist bei ca. 300mm, einfach vor dem Kauf nochmal die techn. Daten der Karte anschauen aber die sind alle etwa gleich lang bis auf die Mini Modelle die sind kürzer.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wobei man system vorher entschlacken sollte, eventuel ergibt sich dann schon ein leistungszuwachs.

Okay, danke. Da weiß ich erstmal Bescheid. Mal sehen, was es wird.

Müsste ich mir wohl auch mal Gedanken machen, (irgendwann) den Prozessor zu wechseln?
Das ist alles immer so schnelllebig. Gestern war die Hardware noch i.O. und Morgen schon nicht mehr.
Sollte ich eventuell auch noch über andere Änderungen nachdenken?

LG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Hallo,

Cpu wechseln macht nicht allzuviel Sinn wenn es dir nur ums spielen geht. Der i5 kommt derzeit mit allen spielen noch gut zurecht und bremst auch eine gtx 1070 nicht wirklich aus.
Wenn du den rechner z.B. auch zum rendern nutzen möchtest würde eine eine cpu mit ht vorteile bringen. Viel investieren würde ich da allerdings auch nicht mehr evtl. eine gebrauchte xeon e3-1231 v3 die kommt so auf 150€ und ist leistungstechn. etwa eine i7-4790 ohne igpu.
Ich würde das System aber eher so belassen und irgendwann wenn ddr5 released ist über einen systemwechsel nachdenken wenn dir der cpu zu schwach wird.

Ich bedanke mich erstmal für die Unterstützung. Ich schaue jetzt mal wie ich die Sache angehen werde.

LG Tino


« Problem mit "Primewire USB 3.0 Super Speed 4-Port"wlan verbindung werden nicht angezeigt,obwohl vorhanden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grafikkarte
Mit der Grafikkarte werden die Bildsignale an den Monitor weitergegeben, das heißt er steuert bei einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei der Ausfüh...

VGA Grafikkarte
VGA ist eine Abkürzung und steht für Video Graphics Array und sind analoge Grafikkarten für Personal Computern, die über einen eigenen Bildspeicher ve...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...