Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Schwerwiegender Hardwarefehler

Hallo,

ich bin noch neu hier und komme mit einem Problem was ich seit ein par Wochen mit dem PC habe nicht mehr weiter, der PC lief davor mehrer Monate ohne Probleme.

Bemerkbar hat sich das Problem gemacht, in dem der Rechner, einfach neugestartet hat oder sich aufgehängt hat, wobei letzteres öfters vor kam.

Beim Aufhängen ging garnichts mehr, hat auf nicht mehr reagiert, sound hing auch, nur ein reset hat geholfen. In der Ereignisanzeige, stand auch nicht, nur das übliche das es nach einen unerwarteten herunterfahren neugestartet wurde.
Beim neustart kam dann zumglück eine Meldung das es einen Schwerwiegenden Hardware fehler gab.

Schwerwiegender Hardwarefehler.

Komponente: AMD Northbridge
Fehlerquelle: Ausnahme bei der Computerüberprüfung
Fehlertyp: Fehler durch HyperTransport-Watchdog-Zeitüberschreitung
Prozessor-APIC-ID: 0

Die Detailansicht dieses Eintrags beinhaltet weitere Informationen.

Da gab es dann auch noch ein weiteren Fehler, etwas abseits aber doch Zeit nahe, wo ich dann gesehen habe das der Fehler unter C:\WINDOWS\Minidump\ gespeichert wurde. Mit dem Programm BluescreenView, konnte ich die .dmp Datei nun öffnen und hofte darin die Ursache der Probleme zu finden.
Nur weis ich nicht die Daten zu deuten, ich weis nur das es irgend ein Hardware Problem ist, nur nicht welches Teil. Ich habe nur aus anderen Foren heraus gelesen das es wohl, was mit dem RAM, dem Prozessor oder dem Mainboard zu tuhen haben muss.

Ich habe schon den Speicher getestet, da schien alles in  ordnung zu sein. So wie die Temperatur überprüft, da ich damit auch schon mal Probleme hatte, daran liegt es aber nicht. Traiber habe ich soweit, auch aktuallisiert. Ein Stresstest mir FurMark und Heavyload habe ich auch schon gemacht, das der Rechner sich aufhängt war nie zur gleichen Zeit aufgetreden. Schnellste war nach 7min 28sec und längste habe ich nach einer halben Stunde, ohne Fehler abgebrochen. Das der PC neustartet oder sich aufhängt ist bei unterschiedlichen aktivitäten aufgetreden, beim spielen beim Video schauen oder einfach nur beim surven. Es war eine Zeit lang so das es mehr mals hinter nander Passiert ist dann eine ganze weile wieder ruhe war. aber in letzter Zeit ist es mehr auf denn Tag verteilt.

BS: Windows 10
Mainboard: ASUSTek Computer INC.
Memory: DDR3 8GB
CPU: AMD FX-6300
Graphic: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
Festpaltten: ST2000DM001-1CH164 2000  ,  Intenso SSD Sata III 256 (Windows)

Ich hoffe jemand von euch hat eine Idee wie ich, herausbekomme an welchen Teil es nun liegen tuht, bzw kann mit dem Bild von der .dmp datei etwas anfangen. Schon mal danke für die Antworten.

Link:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f1d136-1515110479.jpg



Antworten zu Schwerwiegender Hardwarefehler:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventuel wird die nothbrige zu warem. Luftwege mal reinigen, sofern noch nicht geschehen.

Vom Staub habe ich in erst zubegin, des Jahres(2017) befreit, eben weil er ständig neugstartet hat, durch Überhizung. Danach war es gut und neue Kühlpaste habe ich diese Woche auch drauf gemacht hat, die Temperatur etwas gebessert, hat das Problem aber nicht behoben.

Ok, hier scheint mir keiner helfen zu können , ihr könnt denn Beitrag löschen, habe wo anders Hilfe gefunden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

des "Rätsels Lösung" würde uns hier auch interessieren.

MfG

Aus denn .dmp Dateien wurde entnommen das bei allen Neustarts etwas mit dem Prozessor war. Da habe ich einige Diagnose Programme ein Bild geschickt mir wurde gesagt ich solle die Spannung prüfen und denn Turbo im BIOs ausschalten bis das Problem behoben ist.
Ich habe darauf hin einfach mal ein anderes Netzteil eingebaut, danach ist nur einmal beim Stresstest hängen geblieben. Aber sonst ist es noch nicht Wieder vorgekommen. Ist aber nicht auszuschliesen das es wieder kommt.

Für dennStresstest habe ich die Programme FurMark und Heavyload genommen, ersteres für die Grafik, zweiteres für Prozessor und Arbeitsspeicher.

Zur Diagnose habe ich die Programme Core Temp, CPUID HW Monitor, KristalDiscInfo so wie denn Taskmanager den Tap Leistung genommen.

Ich sollte da damit mir geholfen werden konnte einmal die .dmp Dateien hoch laden die haben sich das dann dort angeschaut. so wie Bilden von denn werten aus Core Temp und KristalldiskInfo Posten.


« Kamaraüberwachungssystem passwort vergessen Freund von mir hat im Bios seines Laptops rumgespielt.. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!