Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Freund von mir hat im Bios seines Laptops rumgespielt..

Guten Tag, ein Freund von mir hat im Bios seines Laptops rumgespielt und nu die meisten boot optionen gelöscht.. hat er mir natürlich nicht gesagt weil er nicht wusste dass er mist gebaut hat, er kennt sich damit halt nich so aus. das problem ist, nachdem ich windows 10 von der original dvd, sowie von einem stick installieren wollte klappts einfach nicht. er bootet von beiden medien aber sagt dann immer dass windows nicht auf diesem datenträger installiert werden kann.. irgendwas mit efi und gpt oder so, hoffe dass das ausreichend information ist.. falls nicht einfach sagen was noch gebraucht wird..

vorweg, habe versucht das bios softwaretechnisch auf werkszustand zurück zu setzen via "load default settings", erfolglos :/ mit nem bios update hab ichs auch schon versucht, hab beim hersteller (asus) eine bios-aktualisierungsdatei heruntergeladen (asus f751lj) jedoch steht darunter asus f751ljc :/ habs trotzdem probiert und da sagt mir das bios dass es das falsche update ist :/ bin langsam mit meinem latein am ende da der laptop noch garantie hat und ich daher nicht an die bios batterie ran komme



Antworten zu Freund von mir hat im Bios seines Laptops rumgespielt..:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
https://www.youtube.com/watch?v=lqlNjIhb2CQ

 [???][???][???]

Bei Öffnen erlischt nicht die Garantie .
Man kann ja Erweiterungen (Speicher , Platte usw) einbauen .
Knopfzelle ist aber eine ziemliche Fummelei bei einigen Note- / Netbooks .
Wer so rumspielt , muss ggf zur Strafe eben zum Fachmann und zahlen .
Das ist halt "Lehrgeld"  ::)8);D

T-A

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die bios optionen löschen dürfte kaum möglich sein.
Das bios wird bei laptops meist über windows geflasht.
Warum hat dein freund im bios herumgespielt?
Die platte mit Gparted behandeln und win10 instalieren.
Mangels systemagaben nur allgemeine hinweise möglich.

Guten Tag, ein Freund von mir hat im Bios seines Laptops rumgespielt und nu die meisten boot optionen gelöscht.. hat er mir natürlich nicht gesagt weil er nicht wusste dass er mist gebaut hat, er kennt sich damit halt nich so aus.

Er kennt sich damit nicht aus...was ihn aber nicht davon abhält, bräsig irgendwelche Dinge zu verstellen ohne auch nur den Funken einer Ahnung zu haben, was das bewirken könnte....?  ::);D;D;D


irgendwas mit efi und gpt oder so, hoffe dass das ausreichend information ist.. falls nicht einfach sagen was noch gebraucht wird..

irgendwas oder so? Dein Ernst? Mit unkonkretem wischiwaschi kann man dir keine zielgenauen Instruktionen posten, außer: einfach richtig booten und installieren oder so.....!! ;D

Eine Perle hätte ich aber, das hilft meistens --> https://www.trojaner-board.de/51262-anleitung-neuaufsetzen-systems-windows-10-uefi.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button


@q1 also nicht die bios optionen hat er gelöscht, sondern die boot optionen, also von welchem laufwerk aus gebooted werden soll :/

@cosinus der korrekte text der bei dem versuch win 10 zu installieren angezeigt wird ist folgender: Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewähle Datenträger aenthält eine MBR-Patitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT Datenträgern installiert werden.

@tar-ava genau das habe ich gemacht, nur dass bei dem bios keine "load failsafe defaults" option zur verfügung steht und das so genannte "lehrgeld" möchte ich ihm nach möglichkeit ersparen, denke er hat bereits daraus gelernt weil das ding nun nichtmehr läuft

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Normalerweise sollte die Option "Restore Defaults" (im Bios unter Save & Exit zu finden) die Werkseinstellungen wiederherstellen. Was die Festplatte angeht, einfach die Partition(en) löschen (bestehende Daten gehen dabei verloren!). Windows legt die Partition während dem Setup neu an und wird anschließend installiert.

« Letzte Änderung: 09.01.18, 18:28:38 von Daniel_Düsentrieb »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hab ich schon versucht, diese option bringt nichts. die boot optionen erscheinen nicht wieder. festplatte ist bereits gelöscht und eine neue partition kann ich auch nicht erstellen (festplatte ist keine woche alt)

Hallo!

Dann sag uns doch mal wie die aktuellen Einstellungen im Bootbereich des Set-Ups (UEFI =Nachfolger des BIOS) sind und welche Alternatives gibt es?
Des weiteren bitte das Rechnermodell vorstellen.

Welche Windowsversion wird verwendet. Wie wurde das Installationsmedium erstellt?

Weißt du ggf. wie man ein bootfähiges Medium für Linux erstellt?

Gruß

« Letzte Änderung: 09.01.18, 19:09:43 von Klaus P »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo klaus, wenn du mir sagst was du genau wissen willst und wo ich das finde, sag ich dir das gerne, bin selber nur im besten fall als hobbybastler zu bezeichnen und kein experte, tut mir leid^^  installieren wollte ich win 7 oder win 10, bei beidem kommt jedoch die oben stehende fehlermeldung. das installationsmedium wurde mit dem offiziellen downloadtool von microsoft erstellt.

und nein, mit linux kenne ich mich gar nicht aus, nichtmals wie man ein bootfähiges medium erstellt.

Zunächst mal das Rechner Modell, damit man einen ungefähren Anhaltspunkt hat.

Set-Up = BIOS (welches jetzt UEFI heißt). Wie du das öffnest musst du selbst wissen, oder der eigentliche Besitzer. Ihr habt es ja schon mal auf die Werkseinstellung zurück gesetzt.
Hier gehst du in den Bereich Booten. Dort findest du Einstellungen, die können lauten
UEFI
CSM/Legacy, Windows old etc.
Beides ggf. mit Untermenüs, Hier hätte ich gerne gewusst, was aktuell eingestellt ist und was es sonst noch für Einstellungsmöglochkleiten gibt.
Des weiteren bitte noch überprüfen ob (in dem Bereich vermutlich auch) Secureboot aktiviert (enabled) ist.

Und noch mal, was für eine Windowsversion (genau) wurde für die Installation verwendet und wie wurde dieser Datnträger erstellt.

Ein bootfähiges Medium für Linux erstellt man auch so wie für Windows. Aber das ist erst mal zweitrangig.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würde in diesem fall system mit Lubuntu live DVD oder geparted cd starten und die platte damit behandeln, insbesondere den MBR löschen und neu schreiben. Dabei gehen alle daten verloren, auch eventuelle Revovery partionen.
Dann Windows instalieren, wenn es unbedingt windows sein muß. Wenn dir das ganze zuviel ist, bitte vor ort hilfe suchen, diese kostet und man sollte es als Lehrgeld verbuchen.
Die bisherigen systemangaben wären als unzureichend zu klassifizieren. Externe helfer sollen Dir helfen, aber Du gibst keine infos zum gerät.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der laptop ist ein asus f751Lj

secure boot ist enabled

weitere möglichkeiten:

Boot configuration (ist aber ausgegraut)
Fast Boot [enabled]
launch csm [disabled] (ausgegraut)

Boot option priorities (ausgegraut)

add new boot option
delete boot option

das hab ich da stehen

Hallo!

Da Secureboot eingeschaltet ist, läuft es im UEFI-Boot Modus. Du hast jetzt mehrere Optionen, da ist aber etwas "ausprobieren" angesagt.
Wenn du Secureboot auf disabled stellst, sollten die derzeit ausgegrauten anderen Bootmodi einstellbar sein. Es sollte dann möglich sein zwischen UEFI und CSM auszuwählen, wobei das auch als Untermenü von CSM zur Auswahl stehen kann. Asus ist da oft etwas unübersichtlich. Es kann auch sein, dass "Both" oder ".... first" zur Auswahl steht. Hier musst einfach probieren, ob eine der Optionen die Installation normal startet. Wenn du was änderst, abspeichern nicht vergessen.
Und keine Angst, schlimme Fehler kannst an dieser Stelle nicht machen. Im schlimmsten Fall, klappts halt einfach nicht. Aber das hattest' ja schon!

Du hast i.Ü. immer noch nicht mitgeteilt, welches Windows genau (32/64 Bit, SP1 bei 7 etc.) benutzt wurde und wie das Installationsmedium erstellt wurde.

Mit einiger Sicherheit, wird die Fehlermeldung noch mal kommen, bei den verschiedenen Möglichkeiten, die ich oben beschrieben habe. Aber z.B. bei Kombination CSM/Legacy und MBR/MSDOS-Formatierung der Platte, sollte es klappen.

Teste also durch und berichte (ggf. möglichst ausführlich).

Die Werkstatt aufzusuchen sehe ich aktuell noch keine Notwendigkeit aber es kann durchaus sein, dass das doch noch erfolgen muss. Ein Installationsmedium für Linux erstellen, kann noch erforderlich sein, das ist an sich aber nicht weiter schwer.

UEFI-Firmware hält halt leider so manche Überraschungen bereit, und jeder Hersteller kocht hier seine eigene Suppe, so dass man nie genau sagen kann, wie der Rechner tickt.

Viel Erfolg!

BTW: Sorry, hatte übersehen, dass das Modell bereits im Eröffnungsbeitrag genannt wurde.

« Letzte Änderung: 09.01.18, 21:47:57 von Klaus P »
@cosinus der korrekte text der bei dem versuch win 10 zu installieren angezeigt wird ist folgender: Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewähle Datenträger aenthält eine MBR-Patitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT Datenträgern installiert werden.

Soviel zum Thema "Festplatte ist gelöscht" ::)

Wenn sie gelöscht wäre, würde die Meldung, dass sie das falsche Schema hat, nicht erscheinen. Ich hab dir extra ne Anleitung zur Windows 10 Neuinstallation verlinkt und jeder Schritt ist peinlich genau mit einem Screenshot belegt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

cosinus, wenn ich die festplatte formatiere und die partition lösche, ist die festplatte für mich gelöscht x.x hat bei mir ja bisher immer so geklappt x.x

klaus, secure boot ausschalten hab ich bereits ohne erfolg versucht.
das installationsmedium habe ich wie bereits erwähnt mit dem offiziellen microsoft download tool erstellt, das war win 7 ultimate 64 bit (servicepack weiß ich leider nicht) und winsows 10 pro (auch hier kenne ich das service pack nicht)


« Schwerwiegender HardwarefehlerStart des PC nicht möglich »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!