Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Fehlermeldung beim Windows-Start

Hallo,

ich habe folgendes Problem und bräuchte Hilfe:

Meine Netbook Daten (kein CD-Laufwerk):
Medion E1210 gekauft 2008 bei Hofer (Aldi in Deutschland)
OS: Windows XP
CPU Infos:
Intel (R) Atom(TM) CPUN270@1. 60GHz
1599 MHz


Leider ist der Akku schon seit einiger Zeit ziemlich schwach und darum betreibe ich das Netbook fast nur mehr über Netzkabel. Beim letzten Bootversuch war das Netzkabel nicht angeschlossen und, dieser wurde somit unterbochen. Nun lässt sich das Netbook nicht mehr hochfahren. Es erscheint die folgende Fehlermeldung:


Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM "

Dies passierte nicht zum ersten Mal, nur wurde bisher die Systemüberprüfung gestartet und alles funktioniere dann einwandfrei.

Ich hätte die Möglichkeit WindowsXP über die vorinstallierte Datei neu aufzusetzten, möchte dies aber vermeiden, da ich ja sonst alle Daten verliere!

Auch mit F8 über abgesicherten Modus oder letzte funktionierende Anwendung zu starten hat nicht funktioniert.


Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen und bedanke mich im Voraus!!!

barucia



Antworten zu Fehlermeldung beim Windows-Start:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dieser Fehler sagt aus, das die Registry beschädigt ist.
Sei es durch die unsäglichen Registry"reinigungen", sei es durch zu schnelles herunterfahren oder zu viele Installations- und Deinstallationsversuche. Auch Schadprogramme können das verursachen.
Eine stabile Lösung dafür ist mir nicht bekannt - manchmal bequemt sich der PC zum Weiterhinken, wenn im Abgesichertem Modus gebootet wird. "Letzte funktionierende Version" auswählen.
Alles in allem wird so ein PC nie optimal und stabil laufen.
Ich rate zu einer Neuinstallation mit anschließender Image- Sicherung.

http://www.computerhilfen.de/jueki/Installieren_Konfigurieren_Windows7.pdf

Jürgen

PS: Netbooks ohne Laufwerk lassen sich vorzüglich vom USB- Stick installieren - ich persönlich verwende diese elegante Methode nur noch.

« Letzte Änderung: 07.10.11, 00:08:24 von jüki »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Morgen,

mit Hilfe des Programms UNetbootin (UNetbootin Link) besteht die Möglichkeit den USB-Stick mit einem Betriebssystem zu beschreiben - sprich du kannst vom Stick booten. Da du dir gerne deine Dateien sichern möchtest, würde ich mir eine Linux Distribution runterladen, diese mit Hilfe von UNetbootin auf den Stick schreiben und anschließend den Live-Modus der Distribution nutzen um die Daten zu sichern. Empfehlen würde ich dir hierzu Knoppix.

Freundlichste Grüße
s1mPeL 

« Letzte Änderung: 07.10.11, 07:53:51 von s1mPeL »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die raschen Antworten,

hab mir Linux Ubuntu Live auf einen USB stick mittels, UNetbootin geladen und versucht mein Netbook über den USB zu booten. Hat leider nicht funktioniert. Es erscheint zwar: "SYSLINUX 4.03 2010-10-22 EDD_" aber weiter nichts.
Auch bei meinem Notebook hat dies nicht funktioniert. Liegt das am USB? Muss der noch irgendwie bootfähig gemacht werden?

HAbe auch folgendes versucht:

http://board.gulli.com/thread/1231632-usb-stick-boot-faehig-machen/

aber im command window werden meine USB sticks (unter DISKPART) nicht angezeigt.

Muss ich sonst noch irgendwas beachten? Oder habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps, wie ich wieder an meine Daten komme?

Vielen Dank für eure Bemühungen.

Grüße

barucia

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ehm, im Prinzip solltest du den Stick als NTFS FileSystem formatieren. Dann nimmst du UNetbootin und ziehst mit diesem deine Linux Distribution auf den USB-Stick. Je nach dem was für ein System du hast eben 32 oder 64bit.

Anscheind hats mit dem booten ja auch funktioniert, also mit dem Booten vom USB-Stick.

Dann bin ich erst mal mit meinem Latein am Ende.

Freundlichste Grüße
s1mPeL

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich gehe in solchen Fällen auf diesem Wege vor:
Das allereinfachste ist für mich, die Festplatte ausbauen und provisorisch als Datenfestplatte in einen PC reinhängen.
Dann die Daten in einen Ordner kopieren.
Ich habe noch kein Schleppi gesehen, bei dem das nicht möglich war.
Dann lege ich die Installations- DVD als ISO auf den PC.
Ich erstelle die ISOs mit dem Tool "UltraISO:

http://www.chip.de/downloads/UltraISO_14293961.html

Muß man aber nicht - man kann sich die geeignete Datei schon komplett mit SP1 als ISO downloaden:

http://easytopia.de/windows-7-home-premium-und-professional-direkt-download-links/

Nun stecke ich einen geeigneten Stick am PC an, starte das dort installierte Tool "Windows 7 Setup USB" - hier:

http://www.chip.de/news/Microsoft-Tool-Windows-7-vom-USB-Stick-installieren_38622482.html

- verweise auf die ISO und danach auf den Stick - und schon gehts los.
Einfacher geht es beim allerbesten Willen nicht.
Nun stecke ich den Stick an das Schleppi, starte und wähle (ESC, F12 usw - zeigt jedes Schleppi gleich am Anfang an!) die Methode "USB HDD" - und schon geht es los!
Wie ich schon sagte - einfacher geht es nicht.
Der Umweg über die Bastelei mit Linux- Derivaten ist in diesem Falle vollkommen überflüssig.
Hab ich bei Netbooks, Notebooks, Laptops - kurz, Schleppis noch nie benötigt.

Jürgen


« Windows 7: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL Wndows 7 ultimateWin XP: Word Pad, merkwuerdiges Eigenleben »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Netbook
Ein Netbook oder auch Mini-Notebook genannt, bezeichnet eine Gruppe Computer, die nicht nur kleiner sind als üblich eNotebooks sondern auch günstiger. Die Leist...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...