Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Desktop Pfad auf SSD verschoben

Moin zusammen,

ich weiß gar nicht wie ich mein Problem genau beschreiben soll, gerade weil ich kein Experte bin. Ich habe mir eine neue SSD gekauft und wollte ein paar Daten verschieben um aufzuräumen. Dabei habe ich dann den Pfad von unter Anderem Bildern, Video, Dokumenten und auch den des Desktops, von der SSD auf der auch mein Betriebssystem installiert ist (C:), auf die neue SSD (E:) gelegt. Und damit begann das Dilemma. Zunächst einmal wurden auch alle Inhalte aus dem Ordner Dokumente auf dem Desktop abgelegt und um mich kurz zu fassen habe ich alle Dinge die ich zuvor auf dem Desktop hatte verloren, sie sind auf einmal verschwunden. Aktuell habe ich das Gefühl als wäre alles komplett durcheinander. Wenn ich z.B. ein Spiel starte, wird jedes Mal ein Ordner mit Dateien auf meine  Desktop erstellt, die ursprünglich in Dokumente war.
Das Problem ist, dass ich auch keine Sicherungen habe zu denen ich zurück gehen kann. Meine Frage wäre ob jemand Verständnis dafür hat was mir passiert ist und wie ich das wieder lösen kann.
Im Anhang habe ich ein Bilde zum eventuellen Verständnis.

Ich würde mich wirklich sehr freuen.



Antworten zu Desktop Pfad auf SSD verschoben:

Kannst du bitte zuerst erklären mit welchem Verfahren du die Bibliothekenordner (Bilder, Dokumrnte, Downloads, Musik, Videos) verschoben hast?

Wenn du dazu den Algorhitmus nutzt wie das vorgesehen ist:
- jeweiligen Bibliothekenordner markieren, "Eigewnschaften" aufrufen
- Register "Pfad" aktivieren - dort den Pfad zum neuen Speicherort festlegen
- "Verschieben" klicken (Verzeichnis samt Unterverzeichnis und Dateien werden verlagert)

Auch eine Zurückverlagerung erfolgt über dieses Verfahren.
Allerdings werden die Verzeichnisse am neuen Speicherort nicht so "privilegiert" behandelt wie auf C: im zusammengefaßten Bereich für den Schnellzugriff - sondern verstreut / alphabetisch in dem Laufwerk einsortiert.

Ich habe mir Abhilfe geschaffen vor dem Verschieben - am neuen Speicherort ein Verzeichnis "_DEPOT" erstellt (den Unterstrich - damit dieses Verzeichnis am Speicherort ganz oben angeordnet wird) - und habe das Verschieben jedes Bibliothekenordner so eingeleiet: "D:\___DEPOT___\_1_"
Dabei wird die "_1_" durch den ersten Ordnernamen ersetzt / für den nächsten Ordner -> nächste Ziffer ... bis alle gewollten Verlagerungen in "__DEPOT__" zu finden waren.
D:\___DEPOT___\_1_
D:\___DEPOT___\_2_
D:\___DEPOT___\_3_
usw. - siehe Anhang

Ob du deine "nicht sichtbaren Daten" wieder finden kannst oder ein Datenrettungstool benötigst ...  [???]

Pfad nach E: (die zusätzliche SSD) ist ja ok - ein "simples Rüberziehen" oder  "Ausschneiden" und "Einfügen" ist bei den Bibliothekenordnern nicht machbar, denn es sind ja im eigentlichen Sinne nur Verlinkungen im Hintergrund.
Um die zu verlagern, muß es "dem System mitgeteilt" werden.


« Januar-2019-Updates-verursachen-Netzwerkproblem-in-Windows-10Nach SSD-Klonen kleines Ärgerniss »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!