Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP und Win 98 auf eienm PC?

Hallo Leute,
ist es möglich Win XP und 98 auf einem PC laufen zu lassen? ???



Antworten zu Win XP und Win 98 auf eienm PC?:

Hallo,


Ja, erst Win98 installieren und dann Win-XP und

Nein, es geht nicht anders rum  ;)

Sonst würdest du nicht fragen ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hab' ich ausprobiert. Funktioniert nur bedingt. Win XP läuft sehr, sehr, sehr, sehr stockend.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du vielleicht weniger als 512MB?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin moin.
Was hast du ausprobiert?
Das dein XP stockend läuft liegt aber mit Sicherheit nicht an einer Parallelinstallation. Wie sieht denn deine Hardware aus? Vielleicht ist dein Rechner für XP schlichweg zu schwach auf der Brust.

@Kersten
hey wie mir scheint hast du jetzt schon auch schon hellseherische Fähigkeiten  ;D;D;D

Hallo,


@Kersten
hey wie mir scheint hast du jetzt schon auch schon hellseherische Fähigkeiten  ;D;D;D

So ist das, wenn die Glaskugel frisch aus'n Urlaub und voller Tatendrang dasteht ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

An der Hardware kanns nicht liegen:
2,8 Ghz
1024Mb Ram

Hallo,

Win98 hat mitunter Probleme mit 1GB RAM

Was Du auf jeden Fall beachten solltest:

Installiere in verschiedene Partitionen oder auf verschiedene Datenträger!

Ziel muß sein, die beiden Windows in eindeutig auseinanderzuhaltende
Bereiche zu stopfen. Und das ist - bei Bill (oder hieß das Gott?) -
nicht einfach!

Nimm die Variante mit verschiedenen Partitionen nur, wenn Du zu der Kategorie
Freak gehörst, die ihren eigenen Willen bei jeder Installation durchsetzen
und jedem Bit exakt vorschreiben, wo es sich niederzulassen hat, und die
außerdem eine Art Hang zur Selbstkasteiung (nennt man das so?) haben.

Als Normalverbraucher nimm die Variante "verschiedene Datenträger"
und schalte (nicht nur übers BIOS, sondern physisch durch Ziehen bzw.
Stecken der Kabel) den jeweils anderen ab, sonst geht es Dir wie mir
gerade vor zwei Wochen, als ein Windows XP meine schon ewig sauber
funktionierende Windows 98 - Installation so zerschoß, daß ihr
auf den ersten Blick nichts anzusehen war, aber letztlich doch am laufenden
Band Abstürze kamen - was übrigens mit Zurückspielen von Backups nicht zu
beheben ist, sondern sich nach dem dann nächstfolgenden Start von Windows XP
immer wiederholt.

AN UND FÜR SICH installiert sich Windows XP ordentlich dorthin, wo man es
hin beordert, aber wie immer gibt es offenbar einige Komponenten in
seinem Installationsgetriebe, die nicht sauber programmiert wurden und
offenbar ein Windows- oder Programme-Verzeichnis auf einer Partition "C"
vorziehen, wenn sie eine solche finden, statt sich mit der vorgeschriebenen
XP-Partition zu begnügen.
Mit der Variante "verschiedene Datenträger" findet sich jedes Windows während
der Installation auf seiner eigenen "Partition C" wieder.

Mit der Variante "verschiedene Datenträger" kannst Du außerdem beide
Win-Dosen vollkommen unabhängig betreiben und installieren oder (gegenseitig)
reparieren. Falls Du Windows 98 (oder was auch immer) nachträglich zum
Windows XP installierst, kannst Du dieses ganz einfach im Bootmenü von
Windows XP nachrüsten, WENN Du über einen Diskeditor verfügst, der Dir den
Bootsektor vom anderen System ausliest und in eine Datei ablegt.
In der Regel (bei mir zumindest ;-)) ist es aber weniger aufwendig,
das Windows XP einfach zu reinstallieren. Ähhmm, WENN man eine originale
Windows XP-Installations-CD (oder zumindest einen kompletten i386-Ordner)
hat. Ja. Sonst kann's nämlich passieren, daß alles wieder futsch ist.

Ganz günstig ist es, sich die einmal angelegten Bootsektoren aufzuheben
UND die Start-Dateien (IO.SYS bzw. was auch immer) exakt an derselben Stelle
liegen zu lassen, wo man sie das erste Mal abgelegt hat, WEIL die
MS-Leute es auch immer noch fertig bringen, daß diese Startdateien
irgendwie direkt sektormäßig aus dem Bootsektor referenziert werden
(das war schon vor 15 Jahren nicht mehr zeitgemäß, aber MS macht's immer
noch so). Installiere also am besten erst Windows 98, wobei Du die betreffende Partition von Hand formatierst und selbst mit dem "sys"-Befehl die
IO.SYS draufspielst. Dann ist die nämlich die allererste Datei auf dem
Datenträger und bleibt dort in Ewigkeit - Ahmen.
Dann kannst Du später auch mal das Windows 98 zerschießen lassen (passiert
sicherlich alle paar Jahre mal wieder) und aus einem Backup oder vollkommen
neu - einschließlich Formatierung, wenn Du willst, - aufspielen und das
Booten aus dem Windows XP - Bootmenü funktioniert immer noch.
Andernfalls nämlich nicht.

Ja, soweit meine gerade erst aufgefrischten Erfahrungen mit so einem
Gespann.


« Mein Rechner fährt nicht mehr hochBIOS lässt sich nicht starten! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...