Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Video Converter

Servus zusammen, ich möchte einige Filme, die ich in unterschiedlichen Formaten auf meiner Festplatte abgelegt habe, in AVI konvertieren, um die auf eine Micro-SD-Karte zu kopieren.
Als erster Versuch habe ich mithilfe des AVSVideoConverters eine VOB (VIDEO-TS) film in AVI umgewandelt. Eigentlich keine große Sache. Alles lief ordentlich an, bis etwa bei der 16. Minute mein Laptop urplötzlich schlicht und einfach aus ging, und das ohne runterzufahren, sondern für 2-3 Sekunden den Bildschirm ausgeschaltet hat und dann die komplette Maschine! Ich dachte erst an ein einzelnes Vorkomnis und startete den Laptop erneut - dabei fragte mich das System noch nicht mal, ob ich in abgesichertem Modus oder normal booten wollte (das heißt, dass das System ein "ordnungsgemäßes" Runterfahren registriert hatte). Dann startete ich den AVSVideoconverter wieder und testete ihn mit einem anderen Film (auch VOB). Das gleiche passierte wieder.
Nun dachte ich an einen Defekt mit dem Konverter-Progi und besorgte mir einen anderen, und zwar den Video Converter Platinum von 4Videosoft. Damit testete ich wieder einen anderen Film (immer noch VOB) mit Konvertierung in AVI HD. Alles lief normal an; ich gab noch die Option an, die 4 VOB-Dateien zusammenzufügen. Nach 3 Minuten geschah wieder genau das Selbe wie mit dem AVSVideoConverter. Nun fange ich an zu zweifeln, vor allem kann ich mir dieses Phenomen gar nicht erklären! Hat jemand vielleicht eine Idee, voran es liegen könnte? Ich wäre sehr dankbar für Anregungen.

« Letzte Änderung: 16.01.15, 23:36:30 von Yvau »


Antworten zu Video Converter:

Welche Eintragung für die Abbrüche findest du denn in der Ereignisanzeige?

mal info zum lappi. Tippe auf eine überforderung der Ram oder des Proz.

sonst versuche mal diese de/encoder
http://www.chip.de/downloads/Any-Video-Converter_42658474.html

läuft sogar auf lahmen lappis (kein Angriff auf dein lap)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was verstehst du unter AVI? AVI gibt es das MS-AVI dieses ist ein unkrompimiertes File mit einer riesigen Datenmenge.
Oder den AVI Container mit gepackten Codecs, wie DIVX, XVID etc.
Teile und mit, auf welcher Hardware, Handy MP3 Player diese Videos abgespielt werden sollen.
Hier was über AVI
http://de.wikipedia.org/wiki/Audio_Video_Interleave

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin moin und danke für die schnelle Rückmeldung.
Zuerst zur Maschine: Samsung R730 - Infos auf dem Bild.

Die Konvertierung zu AVI - den Video-Container AVI habe ich ja gemeint - habe ich spontan gewählt, weil ich dieses Format am Meisten gesehen habe. Die Filme sehe ich mir auf meinem Tablet (Samsung Note 10.1) über Mikro-SD an. Deshalb die Konvertierung.

Ich probiere mal mit Any-Video-Converter.

Die Ereignissanzeige habe ich noch nicht gecheckt. Mache ich jetzt noch.

« Letzte Änderung: 17.01.15, 09:55:28 von Yvau »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jetzt habe ich den Versuch mit dem Any Video Converter gemacht. Genau das selbe Spiel. Nach 3-4 Minuten: Abbruch und Absturz (Abschalten). Diesmal habe ich auch alle offene Anwendungen geschlossen, einschl. Win-Explorer, bevor ich den Converter gestartet habe.

Die Ereignisanzeige habe ich jetzt aufgemacht und Schnappschüsse der Angaben unmittelbar beim Absturz (siehe Bilder) gemacht.

Die 4 Zeilen "Kernel-Processor-Power" sind gleich. Je eine Zeile für Prozessoren "1", "2", "3" und "4".

Kann jemand mit diesen Angaben was anfangen? Mein "bissi" Verstand "flüstert" mir, dass es eventuell, wie "ZZZ" meint, um ein Leistungproblem des Prozessors geht!?! Aber der Lappi ist doch nicht so schwach, auch wenn er mittlerweile schon 4 Jahre "jung" ist, oder?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok, also auf einem Samsung Note 10.1 soll dies Wiedergegeben werden. Warum die Konvertierung?
Dieses Gerät wir mit Andtoid 4.x.x uas<geliefert, in welchem ein Viedeoplayer intergriert ist und alle gängigen Video-Codecs abgespielt werden. Warum also die Konvertierung, Den Film in seiner Ursprungform XXX.mp4 oder welche Endung diese Filme auch haben auf die Speicherkarte kopieren und abspielen. Wo also liegt das Problem?
Du kanns es wenn du unbedingt konvertieren willst auch FormatFaktory verwenden.
Edit: Könnte sich auch um eine Thermisches-Problem der Grafikkarte handeln. Stelle den Lappi mal so auf, dass  er gut gekühlt wird, bzw. versuche das Rendern in einem kalten Raum.
http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_hs_getfile_v1_32504228.html?t=1312737162&v=3600&s=2c72cfd5f01f1a45a73f072a33cac59a
Sind jedoch deine Filme von Video.Portalen und kopiergeschützt, dann kannst du auch nur auch dem Lappi abspielen, oder es durch Streamen versuchen.

« Letzte Änderung: 17.01.15, 10:40:54 von Hannibal624 »

« Externe DatensicherungFormulardaten im Chrome aufrufen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...