Asus Notebook beim Windows 10 update hängengeblieben

Hallo,
nach einem Windows 10 update ist bei meinem Asus Notebook nur noch ein blauer Bildschirm mit der Meldung :"Features werden geladen, 100% fertig, schalten Sie den PC nicht aus".
Das seit 3 Tagen. Ich habe alles versucht und ich komme nicht mehr rein.
Nun habe ich mir ein Notebook geliehen von Lenovo und versuche, Windows 10 auf Stick zu laden um damit meinen Asus zu starten.
Sobald ich downloaden will kommt die Meldung "Darf dieses Programm Änderungen an Ihrem PC vornehmen"?
Nein, darf es nicht, es ist ja nur ein geliehener PC.
Also breche ich den Vorgang ab.
Hat jemand einen Rat?


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Drück mal den Affengriff auf dem Problemgerät. Wenn das nicht hilft, muss du es eh ausschalten.

Ich habe alles versucht, jeden Griff, ein und ausgeschaltet, es erscheint sofort wieder das blaue Bild mit "Fetures werden aktualisiert......"--

Du versuchst doch vermutlich, die Installationssoftware Windows-10 von hier zu laden:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
Lies dir auf der Downloadseite die unterstützenden Hinweise durch.

Lade das "MediaCreationTool" und speichere das auf dem geliehenen Notebook.
Starte das MediaCreationTool und beginne den Downloadvorgang des Windows-10 "Zur Installation auf einem anderen PC".
Wenn du das so einleitest, wird dir gar nicht die Frage vorgelegt ob du Änderungen an dem genutzten System zulassen willst.

Je nachdem wie du dich am Anfang des Download entschieden hast, wird dir ein ISO-Image in ein Verzeichnis gespeichert (oder eion bootfähiger USB-Stick erstellt) - so wie du dich anfangs entschieden hast.

Auch die Entscheidung für welche Bit-Variante der Download erfolgen soll, ist vor dem Anlauf der Downloadprozedur auszuwählen.

Danke für den Rat. Ich habe es ausprobiert aber die Meldung "wollen sie zulassen, dass diese App Änderungen an ihrem PC vornimmt.... kam sofort wieder.
Ich weiß nicht mehr weiter.

Dieses Bild ist ein (leider zu unkonkret gehaltenes Menü


Alle anderen Entscheidungen erfolgen nach der Genahmigung "Ja" in ganz anders gestalteten Menüs. - Bei "Nein" arbeitet das Downloadtool gar nicht erst.

und von da aus weiter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Das media creation tool ist leider nach meinen bisherigen nicht immer zuverlässig. Die beste Variante ist, die W10-ISO-Datei manuell herunterzuladen und dann mit rufus aus diesem DVD-Abbild einen bootfähigen Stick zu erstellen. Siehe auch --> https://www.trojaner-board.de/51262-anleitung-neuaufsetzen-systems-windows-10-uefi.html

Danke für die Hilfe.  ;DEs ladet gerade down, wenn ich es jetzt noch auf den Asus überspielen kann wäre mein Problem gelöst.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Dir ist schon klar, dass du Windows reparieren oder neu installieren musst, das Teil ist doch ein einer Endlosschleife oder jetzt doch nicht mehr?

An die Datensicherung wurde gedacht? Falls nicht müsste du sowas wie Ubuntu MATE besorgen, davon booten, dann alle Daten sichern. Und dann lässt sich auch problemlos reparieren, es kann nömlich immer mal was schiefgehen sodass alle Daten weg sind. Dafür hat man ja ein Backup. Du kannst nach dem backup unter Ubuntu auch gleich alles neu installieren.

Das media creation tool ist leider nach meinen bisherigen ... (?) ... nicht immer zuverlässig.
Wenn an der Stelle mit dem von mir platzierten ... (?) ... steht: "Gehört und weiter erzählt" - dann mag das stimmen.

Mir ist ein Fall von Unzuverlässigkeit oder Nichtfunktionieren noch nie passiert. - Nur um das Tool zu diskreditieren würde ich solche Zuverlässigkeits-Einstufung nicht vornehmen.

Doro1954 wird hoffentlich bekannt geben wie ihr der Download und das Erstellen des Installationsdatenträgers erfolgreich gelang.

Die Hauptsache ist, daß es nun in der Folge mit richtigen Handlungen zur "Reparaturinstallation" (Inplace-Upgrade) oder zur Neuinstallation kommt.
Neuinstallation = Vorher installierete Programme werden nicht mehr vorhanden sein und persönliche Daten und Einstellungen gibt es dann auch nicht mehr.

Nochmals "Inplace-Upgrade:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Windows_10_reparieren_wiederherstellen_mit_DISM_Inplace_Upgrade_und_vielen_weiteren_Varianten

Nochmals Neuinstallation:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Windows_10_clean_neu_installieren#Windows_10_ISO_f.C3.BCr_die_Installation_downloaden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Es sollte heißen "nach meinen bisherigen Erfahrungen". Das Teil hab ich mehrmals ausprobiert und es kam oft Müll heraus. Microsoft mit seinen Sonderwegen immer, die sollen eine ISO-Datei bereitstellen und fertig.  Kannst auch gerne Klaus P fragen, der hat ähnliche Erfahrungen mit dem media creation tool und empfiehlt für bootbare Sticks auch immer rufus.

Laß es gut sein. - Ich mache das nicht!
k.A. weshalb manche User solche Negativerfahrung machen und ihre Argumentation alleine darauf aufbauen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

k.A. weshalb manche User solche Negativerfahrung machen und ihre Argumentation alleine darauf aufbauen.

Aha - du fändest es also sinnvoller wenn ich ein Tool empfehle, das ich aber selber nicht gutheiße? Im Ernst?

Warum das media creation tool bei mir nicht wollte weiß ich auch nicht. Der Stick war einfach nicht bootfähig danach. Deswegen hab ich mir ne Alternative angeschaut und diese bei rufus gefunden. Und nur um ne ISO-Datei abzulegen will ich das media creation tool nicht, da kann ich direkt ne ISO laden und mach das dann lieber mit rufus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ich muss mich bzgl. Klaus korrigiere er hat das Tool noch nie genutzt weil er Microsoftfunktionen misstraut ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Das wäre die Quintessenz!  8)

Da ich aber DLs und Erstellung (ggf. in VM) grundsätzlich von Linux aus erledige, wäre es eh nutzlos. Aber Rufus ist nun mal gut, ergo empfehlenswert. Ich muss sogar (äußerst ungern) zugeben, besser als alle vergleichbaren Linuxtools.

Gruß


« Flash Player Version 27.0.0.187Cursor und Seite "springen" immer zurück »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!