Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Firefox nach Logout weiterhin Passworte und History verfügbar

Hallo zusammen,

ich hatte gestern auf meinen Arbeits-PC mein Firefox Account aktivieren müssen.
Leider waren nach dem Logout in Firefox weiterhin alle Passworte usw. vorhanden, sodass ich sich jeder mit meinen Logindaten arbeiten könnte - private Kennworte, private Links usw.

Müsste es nicht so sein, dass alle Kennworte usw. nach dem Login vorhanden und nach dem Logout wieder verschwunden sind?
Das wäre ja grob fahrlässig, wenn eine Software das so anbietet?
Wie machen das die anderen Browser-Softwareanbieter? ist das da auch so?

Wie kann ich die ganzen x-hundert Kennworte / Bookmark-Einstellungen löschen ohne jedes von Hand anzupacken :-(

Vielen Dank für die Hilfe.



Antworten zu Firefox nach Logout weiterhin Passworte und History verfügbar:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
unter Zugangsdaten und Passwörter kannst Du ein Masterpasswort einstellen.
Das muß einmalig bei jeder neuen Firefoxsitzung eingegeben werden um auf die gespeicherten daten zuzugreifen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ist es tatsächlich so, dass man sich mit einem Browser (Firefox) die Login-Daten eingibt und z.B. in einer Bibliothek o.ä. könnte jeder danach auf meine Daten zugreifen und diese nutzen.

Das kann doch nicht der Sinn hinter einem Account sein.

Ich als Nutzer hätte eher erwartet, dass ich mit dem Abmelden aus einem Account auch keinen Zugriff mehr auf die sensiblen Daten hätte.

 ::)

Verstehe auch den Sinn von einem Master-Passwort nur so, dass die sensiblen Daten (wie z.B. Passworte u.ä.) noch einmal zusätzlich geschützt werden. Schließlich muss ich mich ja sonst auch schon in einen Account einloggen.
Es wiederspricht mir bei mir gerade so ein bisschen.  [???][???][???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du Dich schon mal gefragt, wozu Du einen Firefox-Account brauchst, bzw wozu dieser gut ist?
https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-accounts_de

Und das Masterpasswort ist genau zu diesem Zweck gemacht, wie ich es erklärt habe.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe nicht gesagt, dass deine Erklärung falsch sei... zumindest hab ich das nicht gemeint.

Dann erkläre mir doch mal, wofür gibt es einen Abmelden-Button, wenn danach trotzdem alle Daten verfügbar bleiben.

Ich versteh halt das System nicht, wenn etwas HINTER einem Account gehalten wird, danach nach ausloggen aus einem Account, aber weiterhin verfügbar ist.
Das wäre ja wie ein Email-Account, den du irgendwo aufmachst, anschließend ausloggst und anschließend deine Emails weiterhin verfügbar für jedermann an diesem PC wären. Da hättest du doch auch unterstellt, dass das so nicht ist. Ansonsten würde der Ausloggen-Button unnötig sein :-)

Ich hoffe du verstehst mein gedankliches Problem :-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, Der Firefox-Account dient nicht wie bei einer Bankingsoftware oder ähnlichem, den Zugriff auf das Programm zu verhindern, sondern Zusatzdienste zu nutzen, wie etwa das Synchronisieren von Zugangsdaten oder Favoriten usw. zwischen verschiedenen Geräten. Wie solltest Du denn sonst den Firefox noch nutzen können, wenn Du abgemeldet bist, oder gar keinen Account hast? Deshalb hat man das Masterpasswort vorgesehen, damit z.B. die Omi, wenn sie am PC sitzt, nicht an Deine Passwörter kommt und dann shoppen geht. Der Account ist kein Zugriffsschutz auf Firefox selber.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wie ich einen Browser nutzen soll ohne Account... Na genau so, wie es auch ohne Firefox Account geht.

Halt alles von Hand einzutragen.

Geht ja auch zu nutzen, wenn man Firefox ganz frisch installiert hat. Zu dem Zeitpunkt hat man ja noch nicht direkt einen Account. Sonst wäre da die Nutzung ja auch nicht möglich.

Meiner Meinung bleibt... viel zu wenig von Firefox kommuniziert und dargestellt, dass es eben nur um die Features geht, wie du sie beschreibst.

Was passiert denn, wenn man das Master-Kennwort nachträglich vergibt. ist das auf den anderen Accounts, wo der Account schon mal synchronisiert wurde auch nur noch darüber möglich? Oder liegen die Daten z.B. bei einem Kumpel dann immer noch einfach auf dem PC rum?
Was hast du denn für eine Notfall-Tipp für mich. An den reinen Features kann man ja nichts mehr ändern... und genutzt wurde es halt schon :-( Sprich... die Daten liegen ja schon auf PCs - und ich befürchte ehrlich gesagt auch, dass es anderen, die nicht IT-affin sind, sicherlich auch so gegangen ist und die schon mal ihre Daten dann irgendwo hingespeichert haben, weil die Nutzung eines Accounts anders verstanden wurde.
Und... lass und nicht irgendwann in eine Diskussion kommen... man hätte ja lesen müssen, weil es irgendwo im Kleingedruckten mit steht... ganz ehrlich, die x-hunderte Zeilen lesen vermutlich die wenigsten Personen wirklich aufmerksam durch und wenn versteht man sie vermutlich auch nicht immer in dem Moment, wenn man es gerade gelesen hat und in Eile wäre.

Aktuell geht es mir darum... wie kann man den Schaden minimieren. Daher die Frage... Notfallplan irgendwie möglich oder einfach nur Pech gehabt :-(

Wie sieht es denn bei den anderen Browsern aus: z.B. Google-Chrome entfaltet ja auch erst die ganzen Möglichkeiten mit einem Account. Oder ist das dann wieder was anderes? Werden da auch dann alle Passworte nur synchronisiert und liegen nach dem Login weiterhin auf dem PC vor.
Ob andere Browser auch Accounts nutzen weiß ich ehrlich gesagt gar nicht so richtig, weil ich meist nur die beiden nutze.

Ich danke dir aber trotzdem für deine Antworten und Denkanstöße, die es bei mir ausgelöst hat.

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du auf einer Website das erste Mal Deinen Benutzernamen und das Passwort einträgst, fragt Firefox, ob Du diese Daten speichern möchtest.
Wenn Du dann auf ja geklickt hast, brauchst Du beim Einloggen kein Paßwort mehr eingeben. Natürlich kann dann jede Person darauf zugreifen....

weitere Erklärungen hier:

https://support.mozilla.org/de/kb/passworter-verwalten-speichern-loeschen-aendern

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier nochmal was zum Masterpasswort.
https://support.mozilla.org/de/kb/ein-master-passwort-in-sync-verwenden
Wenn es also auf dem anderen Rechner kein Masterpasswort von Dir gibt, ist alles bei Deinem Kumpel offengelegt. Solange Du dort nichts löschst hast Du wohl schlechte Karten.
So sehe ich das. Anmeldung alleine auf dem fremden Rechner ist so lange keine Gefahr (hat aber auch keinen praktischen Nutzen) wie nicht synchronisiert wird. Einen Notfallplan habe ich dafür auch nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

walterschmitz,
also ab an Deinen Arbeitsrechner und ein Masterpasswort vergeben. Das wiederum wird aber anderen, die auch das Recht haben, den Rechner zu benutzen, nicht gefallen. Also mußt Du dort eben, wie Du sagst alle Zugangsdaten per Hand löschen. Aber auf einem frei zugänglichen Rechner speichert man eben keine Zugangsdaten. Das war leider ein Trugschluß von Dir, was die Funktion der Anmeldung angeht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mal ganz anders gedacht.
Hat Firefox nicht lokal auf dem Rechner Profile, wo Daten abgelegt werden.
Kann ich sowas nicht löschen? Und wenn meine Idee richtig ist... würden dann nicht alle Daten gelöscht sein?

Bringt natürlich nur was beim Kumpel und nicht an x-anderen stellen, wo ich potentiell mal synchronisiert hätte... an die man sich jetzt nicht mehr erinnern könnte.

Danke dir bislang für die interessanten Informationen und die Diskussion.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann mal ganz anders.
Schaue mal hier, da wird alles über Profile beschrieben.
https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-profile-erstellen-und-loeschen#w_profilverwaltung-bei-geaiffnetem-firefox

Dumm ist nur, das Du wahrscheinlich so wie viele Andere, mich eingeschlossen, mit dem Standardprofil arbeitest. Wenn Du das jetzt bei einem Kumpel löschst, wird er davon auch nicht begeistert sein. Praktischer Weise ist es ja auch so, das Du, falls Du mal bei einem Kumpel angemeldet warst mit Deinem Account, und dort synchronisiert hast, so ganz nebenbei wahrscheinlich auch seine Favoriten und Passwörter mitgenommen hast. Diese Gefahr habe ich bisher auch nicht gesehen. Aber da Niemend an meine Rechner kommt, spielt das bei mir keine Rolle. Der einzige fremde PC für mich war immer meiner auf Arbeit, aber Zugangsdaten verwalte und speichere ich schon seit Ewigkeiten mit Roboform. Da habe ich dann die Daten immer auf dem Stick dabei.
Gruß
Martin

Edit: Einfach mal "about:profiles" in die Adresszeile, da siehst Du gleich woran Du bist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo.ich glaube da hat Walter was durcheinanderbekommen denn in der Beschreibung zu den Firefox Konten steht dass das mit Passwort gesichert ist

https://support.mozilla.org/de/kb/ein-master-passwort-in-sync-verwenden
https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-accounts_de


Aber nur auf den Servern von Mozilla von lokalen Rechnern steht da nichts!! Das Masterpasswort wird auch extra erwähnt denn das Passwort für das Konto schützt nur die Daten auf dem syncserver!




Sync verschlüsselt Ihre Passwörter zwar online auf den Sync-Servern, jedoch nicht auf Ihrem Gerät selbst – das ist die Aufgabe Ihres Master-Passworts. Das Master-Passwort wird nicht zwischen Geräten synchronisiert und kann deshalb auf verschiedenen Geräten unterschiedlich ausfallen (oder sogar weggelassen werden).


Was ist anders an Firefox-Konten?

Bei Mozilla steht Ihre Privatsphäre an erster Stelle. Alle Daten, die Sie auf unseren Servern speichern, sind durch Ihr Passwort verschlüsselt. Dadurch kann ohne Ihr Passwort niemand Ihre Daten lesen – auch Mozilla nicht. Der Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist, dass dadurch kein „Data-Mining” Ihrer Daten möglich ist, um ein Profil von Ihnen zu erstellen, aber es erfordert andererseits, dass Sie ein Passwort erstellen, das sowohl stark als auch einprägsam ist. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben und es zurücksetzen, wird Ihr Speicher gelöscht und durch das ersetzt, was derzeit in Firefox auf Ihren Geräten gespeichert ist.


« Thunderbird 68.8.1 ist neuAktuelle Vollversionen auf Heft-CD / DVD »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Firefox
Firefox (auch: Mozilla Firefox) ist ein kostenloser, von Mozilla entwickelter Open-Source Browser, der neben dem Google Chrome, Apple Safari und dem Microsoft Internetexp...

Account
Ein Account, zu deutsch Benutzerkonto, bezeichnet eine Zugangs- oder Zugriffsberechtigung auf Dienste eines Providers. Ein Email-Account ist z.B. ein Zugang zu dem Postf&...

Login/Logout
Als Login, beziehungsweise Logout wird das An- und Abmeldung vom Zugriff auf geschützte Daten oder Rechner bezeichnet. Diese Methode wird meistens genutzt um private...