Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Sage KHK Kaufmann 2005

Hallo,

ich wollte mir das o.g. Programm kaufen.
Schlau wie man nu is, habe ich mal im Internet so rum gesucht...
Bin auf einen Artikel gestoßen, worin gesagt wird, dass der
Kaufmann 2004 keine Buchungen mehr im Folgejahr zulässt, bzw.
keine Neuanlage erlaubt.
Meine Frage : ist dies beim 2005-er auch so??
Immerhin 180,- die ggf. nur ein Jahr reicht???
Danke für die Antworten im voraus.
MFG Jörg



Antworten zu Sage KHK Kaufmann 2005:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

generell gilt bei Sage jedes Jahr ein Update zu einem eventuellen Opolus.
Bei Sage hast Du schlechte Karten wenn kein Suppoort/Hotline Vertrag abgeschlossen hast. Ich selber arbeite mit der Classic Version. Du bist der
letzte Ar....h wenn keiner der einen Verträge abgeschlossen ist (Du bekommst keine Hilfe zum Programm!!!). Ich weiß allerdings nicht wie hoch die Kosten beim Kaufmann sind. Wenn ich es machen würde - monatlich 40,00+ 16%. Gibt ein schönes Sümmchen im Jahr.

M.E. kannst Du doch mit dieser Software nur  eine 4/3 Rechnung machen, da brauchst Du auch eigentlich keine Vorjahreswerte. Und Rückbuchungen ins vergangene Jahr bei dieser Gewinnermittlungsmethode ist auch nicht zulässig (Zufluß- Abflußprinzip § 11 EStG)).

Also nochmals, für die Umsatzsteuervoranmeldung und eventuell Elster benötigst Du jedes Jahr ein Update! Diese Formulare änderen sich entsprechend der gesetzlichen Vorgabe!

Schau mal hier rein: www.sage.de

« Letzte Änderung: 29.01.06, 12:09:03 von Höllenweib »

Hallo,

die Frage war wohl etwas falsch verstanden.....
es geht nicht um die Rück- oder Umbuchungen, oder ob ich das
Programm schon gekauft habe, es geht darum, das kein Folgejahr mehr zulässig ist. Theoretisch müsste ich die Festplatte formatieren
alles neu aufspielen und das aktuelle jahr anlegen?
Nächste Frage wäre dann natürlich : läßt ein ein Jahr altes Programm denn überhaupt die "Folgejahresanlage" zu??
Es geht nur um das simple buchen, und das bleibt wohl jedes Jahr gleich, oder bucht man einmal linksrum oder einmal rechtsrum, je nach gerader oder ungerade Jahreszahl??
Frage bleibt; macht solche Zicken der 2005-er auch??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich würd KHK sausen lassen und mir den Lexware Buchhalter schnappen. Ist zwar auch ein simples Programm wie KHK aber solche Begrenzungen gibts da nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sorry Dr. Nope

auch dort hast Du Begrenzungen und zwar bei der Anzahl der Buchungen. Und ebenfalls benötigst Du ein ständiges Update zum Jahresende für div. Formulare und der Elster.

Die Anschaffung ist auchnicht gerade preiswerter zu Sage KHK Kaufmann (man unterscheide! zu anderen Sage Produkte).

Lexeware ist was für Freiberufliche - für Profis ist es nicht ausgereift.

Kann Dir leider die Schwächen ellenlang aufzählen, spreche aus Erfahrung  ;D

@dieduese2002:

erklär mir bitte zunächst mal um welche Version es sich hier dreht

- PC-Kaufmann Startpaket
- PC-Kaufmann Fibu Pro
- PC-Kaufmann Komplettpaket Pro
- PC-Kaufmann Komplettpaket
- PC-Kaufmann Komplettpaket Plus

(alles Produkte zwischen 99 Euro und 899 Euro)

Ich denke unter diesem Link hast Du alles was Du wissen wolltes. Eine Weiterführung in ein kaufmännischem Programm ist immer möglich, nur wenn die erforderlichen Update nicht bekommmen, dürfte es dann vorbei sein.

http://www.sage.de/-(upload/download/sb/127.pdf

http://www.sage.de/public2/sb/produkte/PC%20Kaufmann/Fibu%20Pro/Intro.asp

« Letzte Änderung: 29.01.06, 19:17:43 von Höllenweib »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ja also ich hab da auch mal mit gearbeitet (lexware). Klar muss man auch Updates beziehen. Die Formulare gibts meistens umsonst von einer Anwendergruppe. Und das könnte man nun auch manuell ausfüllen. Buchungszeiträume sind jedenfalls nicht eingeschränkt. Solche Low Cost Programme haben alle ein bißchen Schwächen.Na ja aber dasfür die die Preise moderat. Auch Lexware zählt noch zur Low Cost Fraktion. Das die nicht zur Profi Sektion gehöre weiß ich  ;) Weil ich selbst an der Erstellung von richtiger Buchhaltungssoftware für Steuerberater beteiligt bin. Die Preise sind allerings nicht für Normal-Gewerbetreibende tragbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dr. Nope,

was Deine letzte Bemrkung angeht, muss ich Dir recht geben.

Wenn Du für Steuerberater arbeitest oder dort einige Dienste leistet, wie auch immer, ist Dir sicher bekannt, dass es seit 2005 keine Papierabgabe dieser Formulare (USt-Voranmeldungen und Co) nicht mehr zulässig sind.

Von daher musst Du schon immer auf dem neuesten Stand der Software sein. Auch Freiberufliche die Vorsteuerabzugsberechtigt sind müssen einen Internetintakte Übertragung haben. Leider. Was bei Gewerbetreibende nicht anders aussieht.

Da ich Lexeware von der einfachen Version bis Buissnes Pro unterrichte, weiß ich z.B. das Lexware auch nicht das goldene Ei ist. Und ausserdem im Begriff der Sage Group überzugehen, da Sage die Buchhalter von Lexware aufkaufen will! Du bleibst also bei Sage  ;) Auch Sage KHK unterichte ich, auch dort gibt es Schwächen, die bei weiten nicht soooo schlimm sind wie bei Lexware. Du hast dort keine Hilfe (auch die im Programm) und bei Lexware genauso wenig.
Alles ist kostenpflichtig!

Buchen kannst Du aber in allen dieser Programmen. Ob Links oder Rechts herum  ;D, das wird wohl der Fragesteller für sich entscheiden müssen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Da hast du recht. Man kann mit fast allen Programmen buchen wenn man weiß wie. Einer kauft den andern auf in der Branche.Ja die Paierausgabe... allerdings wird sie nach wie vor gefordert und von einigen FÄ auch anerkannt. Wäre froh wenn da endlich mal richtig Schluss wäre mit.Gibt leider noch Ausnahmeregelungen.

Mußte auf 2006 SAGE KHK Fibu Pro update (war ja Jahreswechsel)
und dann ...
Update auf Version 2006 läuftnicht mehr unter Win 98. Also : neuen Rechner mit XP gekauft, installiert.

Fibu 2006 installiert, Formulare wurden auf 2006 upgedatet, Datensicherung eingespielt: und dann ....
ale  alten Jahre 20054 und 2005 sind, obwohl in der Version 2005 geschlossen, jetzt wieder geöffnet.  und dann ...

Alle Jahre nochmals geschlossen. und dann ...

Neues Jahr 2006 angelegt. OK ...

Testbuchung durchgeführt.

Versuch Umsatzsteuervoranmeldung drucken, senden: ABER

Jahr 2006 kann nicht ausgewählt werden!

SAGE hat für das Update ca 100 EURO verlangt, Jahr für Jahr,
Und nur mit einem Servicevertrag von 249 EURO pro Jahr wollen sie helfen.

Was nun?

Ich brauche Hilfe.

Hallo,

falls Deine Frage noch offen ist:
natürlich kannst Du den PC Kaufmann 2005 auch für 2006 weiterverwenden (mache ich selbst derzeit).
Für WaWi-Vorgänge/Buchungen in einem neuen Jahr (z.B. 2006) muß jedoch immer zuerst das neue Jahr angelegt werden (Stammdaten/Grundlagen/Firmenkonstanten, Registerkarte Buchungsjahre -> Button "Neu").
Updates mußt Du nur kaufen, wenn Du tatsächlich die steuerrechtlichen Änderungen der FiBu immer aktuell benötigst.

Nun habe ich auch eine Frage zum PC Kaufmann Komplettpaket 2005:
seit ein paar Wochen habe ich fehlerhafte Ausrucke: rechtsbündige Felder werden zu weit rechts gedruckt; Satzzeichen am Ende eines solchen Feldes werden am Feldanfang VOR dem Text gedruckt.
Im Formulargestalter ist alles OK.
Weiß einer von Euch, wo der Fehler zu suchen ist?

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Carlile
linCK-IT GmbH & Co. KG
Ihr IT-Berater für den Mittelstand
www.linck-it.de


« Treiber-Download für SAPPHIRE Radeon X700seNorton blockt Thunderbird »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...