Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Anonym im Internet surfen mit Torpark

Taugt das etwas? Hat das schon jemand von euch getestet?

http://www.foebud.org/ 


Antworten zu Anonym im Internet surfen mit Torpark:

Mal davon abgesehen, dass das surfen damit zur Qual wird (extrem langsam), werden auf absehbare Zeit auch die Proxyserver die in D stehen und die verwendet werden nächstes Jahr auch mitloggen müssen. Es wird schon das Ende dieser Techniken prohezeit (wie auch JAP).

Das es beim Surfen damit langsamer geht, ist mir schon klar (kennt man ja schon von anderen Tools). Naja, wollte eben nur mal wissen, ob es schon jemand ausprobiert hat und seine Erfahrungen damit mal hier posten kann. :)

Ja hatte ich, auch JAP. Aber alles zu langsam. Für kurze verschleiern tuts sonst auch sowas wie http://www.vtunnel.com

Hab torpark auch auf dem PC aber dass dauert ja Jahre damit.

 

Gab es schon mal eine Diskussion darüber.

Ich hab Tor auch am Mac laufen, leider auch sehr sehr langsam und bei einigen Seiten kann man damit nicht rein, zB.: die IP merken oder speichern.

Ich finde es ist noch nicht perfekt ausgereift!

Naja du musst aber auch bedenken durch wie viele "tore" du geleitet wirst.

Wenn du damit eine Seite aufrufst wirst du über hunderte Server dahin geleitet, damit deine IP halbwegs verschleiert ist.

Nachdem die Server alle nichts mehr taugen, sollte man nur noch mit Rewebbern online gehen. Diese sind zig-fach hintereinander zu schalten.

Scheiß auf die Lahmheit. 

Also ich benutze auch Torpack. Bin zufrieden.

wieso anonym?
seid ihr so kriminell?
ich stehe zu dem, was ich im netz mache.

Der Anonschutz ist nicht mehr gegeben.

Ich nutze es nicht.
Jeder muß wissen, was er sich zumutet.

Drei Kurven über drei Inseln, danach Russland, USA, Frankreich, dann Deutschland.

Das mache ich.
Ich denke, so sollte es sein.

Mitte Januar entscheidet das Bundesverfassungsgericht über die verfassungsfeindliche Datenspeicherei.

Bis dahin hat man sich zu behelfen.

wieso anonym?
seid ihr so kriminell?
ich stehe zu dem, was ich im netz mache.

Nene hab torpark nur mal getestet, nicht weil ich irgendwas runterziehn wollte oder so!

Und wenn ich was ziehen würde dann bestimmt nicht mit torpark.

Da brauchse ja für ein 100mb video en halbes jahr eh.
wieso anonym?
seid ihr so kriminell?
ich stehe zu dem, was ich im netz mache.
Tja ich denke du weißt jetzt wie ich bin oder  ;D

Es geht nicht darum, ob jemand was zu verbergen hat.

Verdammt nochmal, es hat einfach nicht jeder Bock auf ständige Beobachtung.

Wenn Du nichts zu verbergen hast, dann installiere Kameras in Deinem Haus!

Es gibt Leute, die wollen beim .....n nicht beobachtet werden. Es gibt Leute, die möchten bei Surfen nicht beobachtet werden. Es gibt Leute, die möchten ungestört .....en!

Die alle machen nichts Kriminelles, aber möchten verdammt nochmal dabei ihre RUHE haben! Und zwar ohne Big Brother und staatliche Schnüffler.

 

 

Zitat
Es geht nicht darum, ob jemand was zu verbergen hat.

Verdammt nochmal, es hat einfach nicht jeder Bock auf ständige Beobachtung.

Wenn Du nichts zu verbergen hast, dann installiere Kameras in Deinem Haus!

Es gibt Leute, die wollen beim ....n nicht beobachtet werden. Es gibt Leute, die möchten bei Surfen nicht beobachtet werden. Es gibt Leute, die möchten ungestört .....en!

Die alle machen nichts Kriminelles, aber möchten verdammt nochmal dabei ihre RUHE haben! Und zwar ohne Big Brother und staatliche Schnüffler.
Deine Worte sind Gold wert

Joa gefällt mir.

Ich weiß gar nicht mehr, in wievielen Verfassungsklagen, Beschwerden, Gerichtsverfahren ich genau drinstecke.

Fakt ist, ich klage gegen jede Art von Vorratsspeicherung, Datenmissbrauch, staatliche und verfassungsfeindliche Datenspeicherei.

Mein Briefkasten ist voll.

Der Kampf hat gerade erst begonnen.

Bleibt stark!

Man sieht sich.
Mich immer vor Gericht.
Ich kenne es nicht anders.

Ist es nicht bedauerlich, daß sich Bürger/innen ihr Recht erst einklagen müssen???

Was für beschissene Politiker.

Was für ein hervorragendes Bundesverfassungsgericht!
Ich hoffe, das bleibt so im Sinne der Demokratie.

Es gibt nur noch einen Wächter gegen die Überwachungsfaschisten: Das BVG!

Alles Gute!

I`m legend

Die Beiträge, die am Thema vorbei gingen gelöscht. Lasst hier bitte politische Themen zu anderen Sachen heraus. Es geht nur um Torpark bzw. ums anonyme surfen.

Ich warte auf den Tag , an dem alle öffentlichen Zugänge verboten werden oder nur noch mit ID-Karte zugänglich sind .
Denn das sind die Löcher , nicht die Privaten .

nur in deinen Augen sind das Löcher....
Oder glaubst du tatsächlich das die "Lücken" die du erkennen kannst bzw.glaubst zu sehen,würden entsprechende damit beschäftigte Stellen übersehen haben...?
Für welche Art von Gottheit hältst du dich ?

Ihr könnt soviele Torserver oder was auch immer verwenden wie ihr wollt.Die Datennahme fängt beim Provider an.Ab da seit ihr immer und jederzeit zu lokalisieren.
Wer an Anonserver glaubt ,der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.......

Welche Garantie habt ihr denn für das angebliche Nichtmitlocken ?
Wie denkt ihr finanziert sich so ein Anonserver ?
Durch einen mildtätigen Spender etwa ?
Oder vielleicht doch über die ausgelesenen Daten, die für Werbezwecke weitergeleitet werden ?
Wenn euch einer sagt er könne übers Wasser gehen ,glaubt ihr das einfach so ?
Oder wollt ihr nicht mal eine Probe seines Könnens sehen ?
Bei einem Server der euch sagt ich mach euch anonym glaubt ihr das dann aber einfach so.......
Gut den Versprechen der Firewallhersteller glaubt ihr ja auch das düm.mste Zeugs......

Ich bemühe nochmals meinen "Zitronenfaltersatz".....
Kopfschüttelnd
Sir Reklov
 

Ich habe zwar im Netz nichts zu verbergen, aber trotzdem hat mich mal euere Meinung dazu interessiert. Danke schön. :)

Manchmal kann man ja auch gar nichts dafür wenn man auf solche Seiten kommt. Beispiel ein Spam-Beitrag mit anstößigem Material. Verlinkt als Bild. Du klickst in den Beitrag und schon ist beim Bildabruf die IP hinterlegt. Tolle Wurst. Dabei will ich z.B. ja nur den Beitrag prüfen um ihn löschen zu können. Zum Glück hat das ein Gericht auch so gesehen und in vielen Fällen bei nur ganz kurzer Kontaktzeit die Anklage bei strafrechtlich relevanten Seiten fallen lassen. Wer da regelrecht downloaded Filme z.B. mit richitg verbotenem Material der gehört ja auch bestraft. 

Für welche Art von Gottheit hältst du dich ?  Leider nur DUMMFRECH !!!

Ihr könnt soviele Torserver oder was auch immer verwenden wie ihr wollt.Die Datennahme fängt beim Provider an.Ab da seit ihr immer und jederzeit zu lokalisieren.

WESSEN Provider denn ? Der des Routerbesitzers , oder ?
Und wenn ein ACC-Point ohne Anmeldung offensteht , wer will mich dan an meiner 192.168 er Adresse erkennen ?

MUSS denn ein TOR-Mitsurfer gemeldet sein , so dass er über TOR identifizierbar ist ?

Also SIR , nicht nur  Sprücheklopfen , obwohl man leider von DIR in letzter Zeit nichts anderes bekommt ...
Erklär es statt zu LABERN  8)::) ??? >:(

Die 192er ist deine interne es geht um die, die vom Provider vergeben wird und - da werden auch die sogenannten anonymen demnächst gewzungen mitzuloggen (siehe Jap). Wenn die Kaskade über 3 deutsche Server geht und jeder muss mitloggen (Tor, deutsch damits noch einigermaßen schnell ist). Kann also die Behörde rückwärts von Seite zu 3 zu 2 zu 1 zu Provider deine Adresse finden und nachsehen lassen, wer sie zu der angegebenen Zeit gehabt hat. Bei ausländischen Servern daziwschen mag das länger dauern aber wird auch noch kommen. Das surfen über irgendeinen Server in Panama oder so ist dann aber so langsam dass man nur mit extremen Wartezeiten etwas angezeigt bekommt.

Offene Acc-Points? Na ja wer sowas findet. aber dann ist eben der Acc-Point-Betreiber der dranste.
   

JA , ABER wird denn von TOR eine "Mitsurfnummer" vergeben ?
Also muss sich jeder auf einem TOR-Server anmelden , der eine TOR-Eingang nutzen will ?
Ich habe offizielle FREIE ACC-Points in Großstädten gesehen , da konnte JEDER einloggen ohne Anmeldung .
Da bekommt jeder doch nur eine interne IP und ist nicht erfassbar ...
Dann wird das wohl auch beendet sein jetzt ... ???

Der PC spricht mit einem anderen PC oder Server in Protokollen....immer.... weil das die einzige Art der Verständigung ist...
Der Inhalt dieser Protokolle kann nicht gefälscht werden,ist aber einsehbar.Dieses zwar mit erheblichem Aufwand,aber machbar nicht nur für Geheimdienste...
Beschäftige dich mit den Protokollinstanzen !
Statt düm.mliche Werbesprüche nachzublubbern...
Sir Reklov

ICH lerne immer noch , du bist anscheinend  schon fertig .... auch im Wortspielsinn.
Habe ja versucht , rauszubekommen , was bei der IP-Speicherung denn noch protokolliert wird.
Darüber herrscht Schweigen ...
Dass mein PC mehr Infos liefert , als ich möchte , habe ich bei
www.anonym-surfen.com/anonym-surfen/test/  schon gesehen.
Aber wenn ich über eine fremde IP im Netz bin , wird es schwer sein , mich zu identifizieren.
Erklär mal , wie jemand mich erkennen kann , wenn ich in Hamburg an nem offenen HOT-SPOT surfe .
Mein Hostname muss ja nicht meinen Namen & Adresse beinhalten.
Also hör auf zu motzen und erklär es kurz , Du "Genie"  :-[:D
HCK 

Lasst persönliches raus wie "duemlich" usw.

Also wenn alle Stricke reißen bleibt noch die Netzkarten-mac die eindeutig ist, an der man jemanden finden kann. Zugegeben etwas aufwändiger.

Das ist aber eher die Ausnahme so ein offener Zugang. Wir reden ja eigentlich vom zu Hause surfen über torpark. Und wie bei Jap ist wenn das mitloggende Server sind, dann nicht so das Problem das rauszufinden und dazu werden sie verdonnert.

Aber bei uns wird er Käufer einer LAN / WLAN-Karte nicht reistriert ... woher sollen die mich kennen .
Außer : die speichern mehr als angegeben  .... dann könnten sie alle IPs finden , die mit meiner MAC benutzt werden . Aber das wäre mir NEU !!


« Währe für einen neuen BereichComputerhilfen: Welcome back, Barkeeper - Chat wieder online »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!