Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

American Megatrends - Bios beim Start - was bedeutet das?

Hallo,
ich brauch bitte eure Hilfe [???]:
Beim Start kommt seit kurzem die Seite American Megatrends und man kommt nur mit F1 weiter, dann gelangt man auf die Bios Seite, bei der man nur mittels Esc rauskommt. Dann startet der Computer ganz normal. Woran liegt das bzw. wie kann ich das Problem beheben das er wieder ganz normal startet?
Vielen Dank im Voraus!



Antworten zu American Megatrends - Bios beim Start - was bedeutet das?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
13 Leser haben sich bedankt

Wenn das Einschaltbild beim Rechnerstart stehen bleibt, so wie du es beschrieben hast, gibt es eine Fehlermeldung.
Die steht in der Regel über der Aufforderung die F1 Taste zu drücken.

Was wird da gemeldet  [???]

Texte lassen sich in der Fehlersituation noch nicht speichern - erstelle ein Foto vom Bildschirm mit der Aufforderung....
und zeige das hier.
American Megatrebds ist auch nur der Firmenname von der Firma, die den BIOS-Chip und die Software dazu entwickelt haben.
Du wirst praktisch erst mal in Richtung der Setup-Menüs des BIOS dirigiert um dort bei Notwendigkeit Einstellungen zu ändern.

hier das Bild, das kommt als erstes ....

und dann kommt das hier...

Aus dem ersten Bild ist zu beachten:
CMOC-Checksum bad

Im zweiten Bild wird zuerst die Systemurhr markiert
Wird dir denn bei jedem Systemstart eine falsche Systemzeit angezeigt?

Der Fehler scheint in Richtung:
"CMOS-Pufferbatterie hat nur noch geringe Kapazität" aufzuweisen hin zu deuten -> dann Wechsel der Pufferbatterie.
Welches NB benutzt du denn und welche Lebensdauer hat das erreicht? - Wenn deas bekannt ist - könnte man dir raten was du neu beschaffen und austauschen solltest.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
14 Leser haben sich bedankt

Mainboard- Batterie (CR2032) austauschen.
Danach Zeit und Datum im BIOS neu einstellen - Bootreihenfolge neu einstellen.
Das sollte es dann gewesen sein.

Jürgen

Nicht alle Notebooks sind mit einer "Standard-Zelle CR2032" bestückt - daher mein Hinweis auf Bekanntgabe des NB-Modell.
https://www.google.de/search?q=cmos+batterie&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=mcCMUrPfLoLd4QSil4GIDA&ved=0CDkQsAQ&biw=1213&bih=853

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
7 Leser haben sich bedankt
Nicht alle Notebooks sind mit einer "Standard-Zelle CR2032" bestückt
Das ist korrekt.

Jürgen
Aus dem ersten Bild ist zu beachten:
CMOC-Checksum bad

Im zweiten Bild wird zuerst die Systemurhr markiert
Wird dir denn bei jedem Systemstart eine falsche Systemzeit angezeigt?

Der Fehler scheint in Richtung:
"CMOS-Pufferbatterie hat nur noch geringe Kapazität" aufzuweisen hin zu deuten -> dann Wechsel der Pufferbatterie.
Welches NB benutzt du denn und welche Lebensdauer hat das erreicht? - Wenn deas bekannt ist - könnte man dir raten was du neu beschaffen und austauschen solltest.
mal wird eine falsche Uhrzeit bzw. Datum angezeigt, dann wieder nicht. Vor kurzem ist das Datum aufs Jahr 2002 zurückgesprungen?!?
Es handelt sich nicht um ein Notebook, sondern um einen ganz normalen Stand-PC, der mittlerweile schon 5 Jahre alt ist glaub ich.
Mainboard- Batterie (CR2032) austauschen.
Danach Zeit und Datum im BIOS neu einstellen - Bootreihenfolge neu einstellen.
Das sollte es dann gewesen sein.

Jürgen

kann man das als Laie einfach selbst austauschen, ich mein ist das zumutbar?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
5 Leser haben sich bedankt

 

Zitat
kann man das als Laie einfach selbst austauschen, ich mein ist das zumutbar? 
Ohne die Fähigkeiten des "UNBEKANNTEN Users" zu kennen:
Klar und deutlich: Nein!
Schon das Öffnen eines Schleppis erfordert handwerlkliche Fähigkeiten, Sachkenntnis und oft genug auch Spezialwerkzeug.
Ein unqualifizierter Eingriff kann teuer werden.
Etwas anderes ist es bei einem PC.
Das ist der austausch -nach Trennung vom Netz- mit einiger Sorgfalt auch von einem Laien auszuführen.

Jürgen
« Letzte Änderung: 20.11.13, 15:56:48 von jüki »

Die MoBos in den "Stand-PC" (Modell hast du ja nicht genannt) sind alle mit der Standard-BIOS-Pufferbatterie ausgestattet.
Schau dir die Bilder auf der verlinkten Seite an und öffne die Verkleidung deines PC.
Suche auf dem Motherboard die verchromt glänzende Batterie.
Diese Batterie läßt sich leicht ausheben und durch eine gleichwertige ersetzen! - Erhältlich in jedem "gut geführten" IT-Laden (und manchmal auch bei Lebensmitteldiscountern - weil die mittlerweile alle PC im Angebot haben).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt
mal wird eine falsche Uhrzeit bzw. Datum angezeigt, dann wieder nicht. Vor kurzem ist das Datum aufs Jahr 2002 zurückgesprungen?!?
Ein normaler Effekt.
Ist der PC längere Zeit ausgeschaltet, springen die Einstellungen auf die der Produktion zurück.
Wird der PC dann längere Zeit betrieben, können verschiedene Mechanismen die Systemzeit durchaus aktualisieren. Und die dann aufgenommene Ladung (ein Bruchteil davon prägt sich auch auf die batterie auf) speichert diese Einstellungen eine gewisse Zeit wieder.
Auf jeden fall ist die Batterie für einen stabilen Fbetrieb auszuwechseln.
Übrigens - nach dem Wechsel der Batterie sollte man nach Einstellung der Zeit und der Bootreihenfolge auch den Boot- Screen im BIOS auf "Disablet" setzen.
Und bei einem älteren PC ebeso die CPU- Frequenz und den Multiplkator prüfen und einstellen.

Jürgen
« Letzte Änderung: 20.11.13, 16:16:37 von Bosco »
Übrigens - nach dem Wechsel der Batterie sollte man nach Einstellung der Zeit und der Bootreihenfolge auch den Boot- Screen im BIOS auf "Disablet" setzen.
Und bei einem älteren PC ebeso die CPU- Frequenz und den Multiplkator prüfen und einstellen.

Jürgen

sobald die Batterie gewechselt ist werde ich vermutlich dann nochmal eure hilfe benötigen

ist diese Batterie auch zu finden, sobald die Abdeckungen vom pc runtergeschraubt sind??  [???]

Na dann werde ich mal gucken, wo ich so ne Batterie herbekomme bzw welche da benötigt wird.

vielen dank inzwischen für eure hilfe

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So, Batterie ist nun gewechselt.

Übrigens - nach dem Wechsel der Batterie sollte man nach Einstellung der Zeit und der Bootreihenfolge auch den Boot- Screen im BIOS auf "Disablet" setzen.
Und bei einem älteren PC ebeso die CPU- Frequenz und den Multiplkator prüfen und einstellen.

Jürgen

Welche Schritte sind nun zu tun?  [???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Genau das, was Du im Zitat wiederholt hast. (Was soll übrigens der Bloedsinn, immer dier kompletten Postings als Zitat reinzusetzen?)
Datum und Zeit einstellen
Bootreihenfolge einstellen
Frequenz und Multiplikator einstellen.
Genaueres dazu steht (meistens) im Mainboard- Handbuch.
Wie lautet die genaue Bezeichnung des Mainboardes?
Für eine Erklärung genügt "American Megatrends" nicht - das ist nur der Hersteller des BIOS.

Jürgen

Bei mir steht nur Copyright(c) American Megatrends,inc Bios Date : und dann halt das Datum ich kann aber nicht ins Bios mit den altbekannten Methoden es bewegt sich generell nichts und egal was ich drücke es passiert reingarnichts ich brauche eure Hilfe


« Windows 7: fujitsu siemens lifebook a512geht an und wieder ausCode52 bei der Grafikkarte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Computer
Siehe PC....

Supercomputer
Bezeichnung für sehr schnelle Computersysteme, die ein vielfaches an Leistung normaler Desktop-Computer besitzen. Die Top 500 Liste der schnellsten Supercomputer wel...