Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Rien ne va plus!

Ich habe einen PC mit Win8.1 geupdated auf 10, UEFI-BIOS, 2Festplatten: 60 GB SSD und 3 TB SATA, beide Dateisystem GPT. Auf SSD(4Partitionen) war im Kaufzustand das OS. Durch Installieren und ablegen von vielen Bildern und Videos war SSD voll. Da kam jemand und klonte SSD nach SATA. Alles i.O., doch der Schreck kam nach dem nächsten Microsoft-Update: Nichts geht mehr! Selbst eine Rep. mit win10-Install.-CD ist nicht möglich, bei dem Versuch, komplett neu zu installieren, erhalte ich die Meldung: Es konnte keine neue Partition angelegt werden. Wer kann mir helfen? Zur Info: habe noch ein Laptop mit win10, falls da was gehen könnte.
            
Installiertes Betriebssystem: 1



Antworten zu Rien ne va plus!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

da kam Jemand ? hole dir diesen Jemand und lasse dir den Rechner wieder vernünftig einrichten, SSD nur für das BS in vollem Umfang = SSD neu formatieren auf 60 GB. HDD Formatieren und nach Bedarf für Daten usw. Partitionieren.
Ich würde mir aber einen anderen "Jemand" suchen.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, Poldi-3, dein Vorschlag ist nicht Ohne, aber leider nicht zielführend. Offenbar habe ich mich nicht richtig ausgedrückt: Selbst bei der Neu-Install. geht das Setup bis"Wo möchten Sie Win installieren?" und wenn ich die Primär-Part. der SSD anklicke, erhalte ich die Meldung"Es konnte keine neue Partition erstellt oder eine vorhandene Partition gefunden werden." Trotzdem Dank für die Mühe. Vielleicht hat Eine(r) noch einen Vorschlag.

Meldung"Es konnte keine neue Partition erstellt oder eine vorhandene Partition gefunden werden."
Wird dir an der Stelle wo die Auswahl erfolgen soll in welche Partition zu installieren ist - die SSD überhaupt angezeigt oder wird diese nicht erkannt?

Bei einem PC mit UEFI (Nachfolger des BIOS) ist die Installation auch anders zu starten als nach dem früher weit verbreiteten Verfahren.
(UEFI-Installationsdatenträger)
https://encrypted.google.com/#q=UEFI+Installationsdatentraeger

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo, reset, ja ich bekomme beide Festplatten angezeigt, dabei ist die SSD wie folgt unterteilt: LW 0 Part.1: Recovery 600MB Typ Wiederherstellung; Part.2: ESP 100MB System; Part.3: 128MB MSR(reserviert); Part.4: 55,1 GB (frei 55GB) Primär. Durch das Klonen ist die HDD genau so belegt.
Da ich noch nie etws mit UEFI zu tun hatte, werde ich mich jetzt mal über Deinen Link schlau lesen. Vorerst: Besten Dank

Klonen...
Dabei wird (je nachdem welche Software zum Klonen genutzt wurde und welches Verfahren angewandt war) auf dem Ziel möglicherweise alles genau so erstellt wie auf dem Quell-Laufwerk.
Soll heißen:
Auch auf dem Ziellaufwerk wird eine Systempartition im Zustand "Aktiv" erstellt.
Nach dem Klonen sollte eigentlich das Quell-Laufwerk aus dem Verbund entfernt werden - weil zwei aktive Systempartitionen mit jeweils zugehörendem Bootmanager sich "gegenseitig die Rechte streitig machen".


Wenn du ein "sauberes System" haben willst, solltest du die HDD aus dem System abstecken - dann vom Installationsmedium aus die Installation starten, an entsprechender Stelle ALLE Partitionen auf der SSD löschen und sofort anschließend die Systeminstallation auf SSD durchführen - inklusive aller notwendigen anschließenden Treiberinstallationen.
Die HDD solltest du später - wenn das System 100% installiert ist und sauber gestartet werden kann - per Adapter (oder während des laufenden Betriebes intern) an einen SATA-Connector anstecken ond von einem Partitiuonierungsprogramm aus -> den Zustand "aktiv" für die Systempartition auf HDD entfernen - und die Systempartition mit dem Bootmanager auf HDD löschen.
Deine unter "Programme" installierte Software mußt du später noch installieren, da das Betriebssystem auf SSD neu installiert ist (?) kannst du die Programme nicht einfach von der HDD zurück kopieren auf die SSD.
(Die Registrierungsdatenbank von Windows auf SSD wird erst ergänzt, wenn die Installationsroutinen der Programme durchlaufen.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das habe ich mir doch fast gedacht, dass sich die beiden ins Gehege kommen, aber mir fehlte das Quentchen Wissen. Deine Ausführung hat mich überzeugt, es so zu machen. Morgen ist auch noch ein Tag und wenn alles funktioniert, melde ich mich nochmal bei Dir. Für heute ist mein Limit an Computerverständnis ausgeschöpft (mein Name ist Programm; ich kann noch mit dem Rechenstab rechnen!).
Übrigens habe ich mich mit Deinem Link befasst. RUFUS habe ich mir runtergeladen, aber wie verwenden, wenn man nicht auf die internen Speichermedien zugreifen kann? Leider waren die FAQ in Englisch und ich habe Russisch gelernt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

reset, nochwas: löschen oder formatieren? Die MSR-Part. lässt sich nicht formatieren(wird nicht angeboten)

Wie ich schon vorher schrieb
ALLE PARTITIONEN LÖSCHEN
Die Installationsroutine des Systems erstellt erforderliche Partitionen neu.
Da nur das Betriebssystem und Programme darauf Platz finden sollen, muß auch keine Begrenzung in GB angegeben werden. Es ist auch nicht erforderlich, auf der SSD "Freien Speicherbereich" zu belassen.
Du hast ja genügend Speicherplatz für "Datengräber" auf der großen HDD.


In der Schule (?) die russische Sprache erlernt und im 17.Bundesland am Ballermann spanisch sprechen... Sind da keine Briten dabei, die dir auch etwas "Englisch" aufdrängen?
Wenn ich Übersetzungsprobleme habe, nutze ich mitunter "PROMT":
http://www.online-translator.com/      ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

bei der Installation alle Partitionen von der SSD löschen, dann wird die SSD wieder 60 GB haben. Danach formatieren und das BS dort installieren. Danach im BIOS bei Booten auf SSD gehen.(vorher auf CD/DVD für die Installation einstellen) Die HDD nicht im BIOS als Bootmedium einstellen.

MfG

@poldie-3
Wo ist da nun "der besondere Knalleffekt" zu finden?  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

festplatten an sata port im laufenden betrieb anschliessen ist sehr gesund für das ganze system. ssd platten solte man per eingebauter löschroutine leer machen. das windosen setup kann das nicht.
ich habe früher dafür immer parted magic verwendet. ist jedoch nicht kostenlos zu bekomen, aber lohnt das geld.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

@reset: der "Knallefekt" ist, dass Grandma ihren PC zum laufen bekommt.
Deine umfangreiche Ausführung, die ich leider nicht gelesen habe, deckt sich mit meiner "Kurzausführung" . (du warst schneller :))

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, reset, alles im Lot! Habe gehandelt, wie empfohlen und: Hast du nicht gesehen - der PC redet wieder mit mir! Nun tut sich natürlich eine weitere Frage auf: Die Produkt-IDs der Originalsoftware sind ja in der "alten" Registry auf der HDD hinterlegt. Wie lese ich die mit einem Keyfinder aus? Hast Du vielleicht noch so eine tolle Idee?
Speziell für vorgestern bedanke ich mich ausdrücklich bei Dir.

Mit dem Tool "Magical Jelly Bean Keyfinder"
https://www.magicaljellybean.com/keyfinder/
können aus einem System auf anderer Festpkatte Software-Installations-Keys ausgelesen werden.

Start des Tools erfolgt aus dem Verzeichnis heraus in das es gespeichert wurde.
Im Menü des Tools über die Option "Tools" - "hive" zum System auf der anderen Platte in das Verzeichnis Windows wechseln.

Beschreibung ist auch bei "heise" zu finden (mit Menü-Abbildung) - Download auch dort möglich
http://www.heise.de/download/product/magical-jelly-bean-keyfinder-36531

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke und ein flottes Wochenende


« Win 7 istallieren auf PC mit VistaRecovery auf USB erstellen ohne sich Win 10 "einzufangen" »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

SSD
SSD ist die Kurzform von Solid-State-Drive und wird auch Halbleiter- oder Festkörperlaufwerk genannt. Die SSD ist ein Speichermedium, das ähnlich wie eine herk&...