Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Linux Noob hat ein paar Fragen...

Hi...

Ich hab seit ein paar Tagen Redhat 9.0 parallel zu Windows XP installiert...
Bei der Installation von Redhat gabs keine probs aber da ich noch nicht viel Ahnung von Linux habe, hab ich ein paar Fragen...

1. Meine 2. HDD ist in 2 Fat32 partitionen unterteilt... auf die ich auch von Redhat aus zugreifen möchte... wie kann ich die "mounten" (was ist das Überhaupt???) ??

2. Kann ich unter Linux, wie unter Windows Ordner und Dateien verstecken??? Wie geht das???

Danke allen die mir helfen können...

Hardscore


Antworten zu Linux Noob hat ein paar Fragen...:

1. Weiß nicht, was Red Hat für Partitionierungstools hat. Ansonsten müsste man die Laufwerke über die Konsole einbinden (mounten).
2. Ordner einfach umbenennen von z.B. "test" in ".test". Der Punkt vor dem Namen kennzeichnet die Datei/den Ordner als versteckt.

Hi...

Ja aber wie mounte ich die denn ... ( wie gesagt... erst seit ein paar tagen linux user und 0 ahnung von konsolenbefehlen...)
Naja...danke erstmal ... mit dem anderen tipp kann ich was anfangen...

Versuch erstmal auf der Konsole als root folgenden Befehl:
mount -t vfat /dev/hdb2 /windows/E
Partition und Zielverzeichnis anpassen. Dann solltest Du Deine Windows-Dateien unter /windows/E wiederfinden.
Wenn das funktioniert probiere dieses:


/dev/hdb2            /windows/E           vfat       users,gid=users,umask=0002,iocharset=iso8859-1,code=437 0 0

Das mußt Du in einer Zeile in die Datei /etc/fstab eintragen. Unbedingt hdb2 auf Deine Partition ändern und das Zielverzeichnis, hier /windows/E, muß erreichbar sein.

Viel Erfolg

hab ich probiert... ausgabe...:_

Einhängepunkt Windows/D nicht vorhanden... muss ich den nicht noch vorher erstellen???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sicher - ähnlich wie dos

Na klar, das gehört auch zu "erreichbar sein".
Einfach ein Verzeichnis nach Wunsch anlegen und dann als Mountpunkt einrichten.

Juuuuuhhungs...

Ihr redet hier mit jemandem der sich vor ein paar Tagen einfach so nen roten Hut aufgesetzt hat...

Ich hab keine ahnung von linux... also bitte alles so gut wie möglich erklären...

WIE richte ich denn ein Verzeichnis als Mount - Punkt ein???

Danke an alle die sich die Mühe machen mir zu helfen... THX

Hardscore

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

im Grunde so
Einfach wie unter Windows mit der Rechten Maustaste einen Ordner erstellen. Diesen verwendest du dann als Mountpoint für das Garät das du einbinden möchtest. Hat RedHat ein Grafisches KonfigurationsTool kannst du es dann mit diesem ganz einfach das Laufwerk dem neuen Mountpoint zuweisen. Ist dies nicht der Fall musst du die /etc/fstab manuell bearbeiten.

MfG

Hi...

Ich denke nicht, dass Redhat 9.0 ein grafisches Tool für sowas hat.. ist mir zumindest noch nicht aufgefallen...
Was genau muss ich denn in die /etc/fstab schreiben..????

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

sorry genau kann ich es dir nicht sagen, aber im Netz findest du bestimmt ein paar HowTo's.

MfG

Sieh mal weiter oben in meinem Posting. Da steht's doch drin.

Bitte... sagt mir genau was ich in die etc/fstab schreiben muss...

thx

Hardscore

dev/hdb2            /windows/E          vfat      users,gid=users,umask=0002,iocharset=iso8859-1,code=437 0 0

Das mußt Du in einer Zeile in die Datei /etc/fstab eintragen. Unbedingt hdb2 auf Deine Partition ändern und das Zielverzeichnis, hier /windows/D, muß erreichbar sein.

Viel Glück!

Hallo

Grafische Oberfläche starten (KDE, Gnome) besser Gnome
auf Icon "hier starten" doppelklicken
auf Icon "Applikationen" doppelklicken
auf Icon "Systemtools" doppelklicken
auf ICON "Diskettenverwaltung" doppelklicken

hier sind alle mountbaren Datesysteme angezeigt, welche in der dritten Spalte (Dateisystem) mit vFAT oder vFAT32 angegeben sind markieren einmal klicken
und unten auf den Button "Mounten" klicken und Dateisystem sollte eingebunden werden in der rechten Spalte (Gerät) steht der Mountpunkt, also wo man das findet im Dateibaum,

ansonsten ist mounten das einhängen von Dateisystemen
wie das geht findet man unter der Befehl: man mount

PS: man = Manual = Hilfe die auch was bringt  :)

SEHR WICHTIG FÜR LINUX IST
wie alte Lenin schon sagte und ein wenig abgewandelt

lesen, lesen und nochmals lesen und wichtig
lernen, lernen und nochmals lernen und wichtig
verstehen was man gelesen und gelernt hat :D

Mit freundlichen Grüssen

Kersten Griebel


Mac ist für die, die nicht wissen wollen, warum Ihr Rechner funzt
Linux ist für die, die wissen wollen, warum er funzt
DOS ist für die, die wissen wollen, warum er nicht funzt
Windows ist für die, die nicht wissen wollen, warum er nicht funzt

Hi,
 
@Kersten...Danke, dass hat mir auf jedenfall schonmal geholfen... nur werden in der Diskettenverwaltung meine fat32 partitionen gar nicht angezeigt... sondern als normaler user nur mein floppy und meine beiden cd laufwerke... als root ist ausser den 3 sachen noch die bootpartition da... was mache ich falsch???

Dankbar für jeden tipp...

Hardscore

Hallo,

poste mal bitte die Tabelle -
steht da manchmal was von vFat

Mit freundlichen Grüssen

Kersten Griebel
----------------------------------------------------
Der Rechner von heute stuerzt ja schon ab, bevor man ihn ueberhaupt
eingeschaltet hat.
Das ist dann energiesparend und deshalb kein Bug sondern ein Feature.
------------------------------------------------------

Hi,

habs hinbekommen... allerdings nur mit einschränkungen...

ich hab diese zeilen in die /etc/fstab eingetragen und das ganze für meine vfat partition hdb1 konfiguriert.... das hat auch geklappt...

nur wollt ich das jetzt auch für meine ntfs partition hda1 machen und für meine vfat partition hdb2...

folgende fehler:

die erste ging wohl nicht weil das ntfs und nicht vfat ist (hab bei dem eintrag in die fstab aber statt vfat auch ntfs geschrieben...)

und bei der 2. partition ist das problem das die eine logische partition von der hdb1 ist...


Frage: wie muss ich diese zeile umändern damit ich auch ntfs bzw. logische partitonen mounten kann...

Danke an alle die helfen...!!!

Hardscore

Ach ja...

@alle erfahrenen Linux User: Wenn ich über Linux auf einen anderen Rechner mit Windows 2000 zugreifen will kommt der fehler, dass nautilus den Master server SMB nicht kontaktieren kann und dass ich sicherstellen soll dass dieser im Netzwerk vorhanden ist...

??????????

MFG

Hardscore

Hiiiiiiiiiilllllllllllllfffffffffffffffffeeeeeeeee!!!

Hallo,

gehst du über "START" äääh "roter Hut" "Netzwerk-Server"?
Welche "NAUTILUS" hast du?

habe 2.6.0 geht bei mir

Gruss Kersten


« Internet ist zu langsamLinux Mandrake ab Dos installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

HDD
Siehe auch Festplatte ...

Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...