Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Dateien in eine einzige Anwendung.exe umwandeln

Hallo Community,
ich suche nach einer lösung wie man Dateien in einer Menü.ISO datei in eine einzige Anwendung.EXE umwandelt. Gibt es Tools/Software die ISO to EXE oder Dateien to EXE umwandeln?  ;)
lg



Antworten zu Dateien in eine einzige Anwendung.exe umwandeln:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was ist der Grund dafür? Du kannst diese Daten mit einem Packer in eine selbstentpackende EXE packen. Aber diese werden dann immer nur Daten bleiben und niemals z.B.zu einer selbststartenden DVD/CD werden.
Hier lies mal
http://www.webpla.net/pc-hard-software-programmierung/iso-dateien-exe-konvertieren-nur.36912.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe mir ein eigenes Menü erstellt mit dem Format ISO (Menü.ISO) und möchte die darin enthaltenen Dateien zusammenbündeln in eine einzige EXE Anwendung, sodass man es auch normal starten kann, wie ein Virtuelles Laufwerk oder eine Portable EXE. Im ISO sind TXT, ICO, EXE, DLL und eine INF datei enthalten. Gibt es Software oder Tools die verschiedene Dateien in eine einzige EXE binden oder eine ISO zu eine EXE je nachdem? Ich hab's im Orin das es möglichkeiten gibt es zu realisieren. Wir sind schon mittlerweile in einer Zeit wo schon so gut wie alles machbar ist mit der Technik und Co.
lg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Irgenwie stehe ich nun daneben, oder verstehe dein Vorhaben nicht. Steht doch alles im Link.
Eine ISO ist ein Image eines Programmes. Kann auf CD/DVD gebrannt werden. Falls dieses Image nun einen eigen Loader enthält ist diese CD/DVD dann selbst bootend. Dies kannst du mit einer EXE nicht ersetzen.
In einer ISO befinden sich alle Daten hiefür. Ist hier nun eine Setup.exe vorhanden mit welcher du Anwendungen starten kannst, kannst du diese ISO entpacken und zu einer selbst entpackenden EXE packen. Steht auch schon.
Oder du estellst dir eine BATCH Datei mit Ablauf der Setupaufrufe und speicherst diese als com ab.
Warum benötigst du eine EXE für was? Was willst du NORMAL starten
Um Menüs als Exe zu erstellen gibt es genügend Anwendungen. Google mal nach " Menü exe Creator"

« Letzte Änderung: 28.04.13, 12:43:29 von Kommissar_X »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sicher , dass nicht ein BATCH-Ablauf besser wäre?


http://www.antonis.de/dos/batchtut/bat-kurs/index.htm

 ::)[???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich möchte die kompleten dateien im ISO format in eine einzige EXE umwandeln und sollte keine Installations Routine haben sondern normal starten als wäre es ein CD/DVD Menü von einen Spiel. Brauche eine Software die dateien im ISO typ (sprich: TXT, ICO, EXE, DLL und eine INF) in eine einzige EXE bindet und es startet als wäre es eine portable anwendung ohne eine installations routine gehabt zu haben.
lg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
« Letzte Änderung: 28.04.13, 13:34:19 von Ava-Tar »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Weist du es auch bestimmt oder vermutest du es nur, weil man es in google nicht angezeigt wird?
Es muss doch eine art Portable oder eine andere art Packer möglichkeiten geben ein fertig erstelltes Menü mit "Ashampoo MyAutoplay Menu" in eine einzige EXE zu packen. Dabei meine ich nicht ein SFX packet.

Vielleicht sollte erst einmal genauer geklärt werden, was so eine Anwendung.EXE (notfalls in Beispielen) sein soll, ebenso was "Virtuelles Laufwerk", "Portable EXE", "portable anwendung" (notfalls in Beispielen, die auch Einigen bekannt sind) bzw. was für eine (... bekannte) Funktionalität man von denen erwarten kann.

Und warum kommt eine selbst entpackende EXE nicht in Frage?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Erkläre es euch wo ich jetzt gerade bin und die bedeutungen.

Für die vereinfachung habe ich eine StrukturMap gezeichnet was meine Menü.ISO ist und wie es ungefähr aussieht. Bild

Ich habe mir ein eigenes 3D Spiel gemacht und mitdazu ein einfaches Menü erstellt mit dem "Ashampoo MyAutoplay Menu" das ich nachhinein veröffentlichen möchte für andere. Aber vorerst brauche ich noch eine Software die mir das fertig erstellte Menü mit Ashampoo in eine einzige EXE packt mit den dateien (Readme, Game installer, Updater, usw.) damit der Nutzer es so leicht wie möglich hat es zu starten, auch ohne ein Virtuelles Laufwerk zu haben oder es Brennen zu müssen obwohl nicht jedes Notebook ein Laufwerk hat. Ich möchte die probleme so gut wie möglich niedrig halten, weil viele nachhinein vermutlich fragen was ISO datei ist und wieso das Spiel nicht Startet + es schützt meine dateien im Portable Menü vor veränderungen (kein sfx). Deshalb ist eine Portable Menü.exe das richtig coolste, leichteste, simpleste für jeden Bob nutzer. Im Menü anklicken ob Spiel installiert, Readme lesen oder das Spiel nach Updates fragen. Ich habe bereits das ISO Menü nur es soll alles gepackt sein in eine einzige EXE statt die ISO (oder die darin enthaltenen dateien - exe,dll,txt usw. ).

Die Anwendung.exe oder auch die Portable EXE die von mir genannt sind, sind Standalone-Software die ohne weitere Anpassungen oder Installationen auf verschiedenen Computern laufen. Man kann sie zum Beispiel auf einen Wechseldatenträger kopieren und von dort aus auf jedem (kompatiblen) Computer ausführen, ohne sie auf diesem zu installieren (bsp. Firefox Portable). 8)
Als virtuelles Laufwerk bezeichnet man die funktionelle Nachbildung (Emulation) eines Laufwerks inklusive eines Datenträgers bzw. Wechselmediums. In den meisten Fällen handelt es sich um die Emulation eines CD- und/oder DVD-Laufwerks (bsp. Daemon Tools).  ;)

Ich hoffe es ist jetzt für alle verständlich was mein vorhaben ist.
lg



Wegen der (warum selbst auferlegten?) Bedingung

Zitat
es schützt meine dateien im Portable Menü vor veränderungen
scheidet dann wohl auch eine Batch-Datei aus. Ich vermute, dass du sowas wie einen Syscall einsetzen willst und empfehle, mal danach zu suchen bzw. alternativ nach "external command".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Weitere Frage, wenn du dies alles selber programmiert hast, verstehe ich nicht, warum man ein Menü in eine ISO packt. Warum hast du nicht einen Menü Creator verwendet und dieses Menü im V-Basic erstellt? ISOS sind eben Abbilder von CD/DVD.
 

Zitat
  Im ISO sind TXT, ICO, EXE, DLL und eine INF datei enthalten
Dies ist eben eine Routine für CD/DVD und kann auf der Festplatte wenn entpackt nur über die EXE funktionieren. geht dies nicht, muss diese Exe dekompiliert werden und alle erforderlichen Befehle in diese eingetragen werden. Dann wieder mit dem Compiler als EXE abspeichern.
   
Ich erstelle meine Menüs für Installationen und Startoptionen noch immer mit uralten Q-Basic und Compiliere dieses fertige Programm als EXE. Fertig.
Allerdings geht dies nur unter 32 Bit. Für 64 Bit muss ein Script oder eben eine Batch herhalten.

Nur muss man auch denn Ablauf wissen. Hier wird auch keine INF oder DLL Datei geladen, dies macht eben die Setup.exe welche aufgerufen wird.
Du kannst daher in eine EXE verpackten Aufrufe auch nur für startbare Anwendung verwenden.
Daher auch meine Frage der Starbarkeit aus der entpackten ISO
« Letzte Änderung: 29.04.13, 09:44:09 von Kommissar_X »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich wollte mir ein schnelles und simples Menü erstellen mit dem Ashampoo MyAutoplay Menu und wenn man das Menü erstellt hat, erstellte mir Ashampoo MyAutoplay Menu noch die INF datei mit dem .autorun Ordner und die darin enthaltenen dateien fürs Menü. Jetzt könnte man die ganzen dateien in eine ISO packen und man hätte eine Menü.iso. Mir ist im klaren das es ein CD/DVD abbild ist. Ich dacht mir es gebe wege es umzuwandeln in eine einzige EXE, weil es auch schon Programme gehen ohne eine Installation durchführen zu müssen (Portable).  ::)

Lies einfach mal was "Portable Software" ist - dann verquirlst du deine Wunschvorstellungen nicht mehr mit anderen Denkansätzen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Software

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du lenkst vom thema ab. Ich brauche keine defination sondern eine Software/Tool die binden/packen/portable verschiedene gereihmte dateien in eine exe machen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier wird nicht vom Thema abgelenkt, dies was du vorhast ist mit einer CD/DVD Autorun Rotiene nicht zu machen. Festplatten und DVD laufwerke sind unterschiedliche Teile und werden auch mit unterschiedlichen Befehlen betrieben.
Eine Portable Anwendung wie du meinst, hat eben die Anwendung und einen Starter oder wie auch immer, im selben verzeichnis. Nur benötigt diese Anwendung keine Installation.
Um deinen Gedankengang von der Systemebene ausführen zu können, benötigst du eine Date mit der Endung BAT, COM oder EXE. Dies sind ausführbare Dateien. In diesen Dateien müssen nun die Anweisungen als Befehl angegeben sein, was, wo, wann zu welchem Zeitpunkt geschehen soll.
Für diese Zwecke ist deine ISO erstellte Routine unbrauchbar.

Daher nochmal, egal wie und mit was, dein Vorhaben geht nur in Form einer BATCH Datei, wobei ich auch Script dazuzähle.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke, ich habe mich etwas genauer im Internet schlau gemacht mit "portable" und bin auf ein Video gestoßen. Das Zauberwort lautet Temporäres Verzeichnis + Unsichtbar machen die gepackten dateien. Ganz schön ausgefuchst die technik. Ich dachte immer ein SFX kann nur dateien im angegebenen Verzeichnis entpacken wo auch der Benutzer wählt. Auf das wär ich nie gekommen das man die SFX erweitern kann mit extras wie temporär packen. Das ist noch das Video was ich gefunden habe. Für alle diejenigen die von einem ISO typ in eine einzige EXE "umwandeln" möchten.
http://www.youtube.com/watch?v=0uHedZBS8HY

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und? Was habe ich in Antwort #1 geschrieben und verlinkt? Nicht gelesen oder nicht verstanden?
Ausserdem, was hat dies mit deinem selbsterstellten ISO Menü zu tun. Dieses wird so oder so nur auf CD/DVD verwendbar sein.
Auch ist diese Anleitung nur für Anwendungen anwendbar, welche keine Systemdateien oder Einträge in die Registry benötigen.
Für solche Anwendungen benötigt man auch keinen Packer, sondern diese sind zu 99% Prozent von allen Medien lauffähig wenn das  Verzeichnis auf das Medium gezogen wird.
Zum Beispiel habe ich FF in der portablen Version entpackt. Dieses Verzeichnis auf eine CD oder Stick gezogen verwende ich auf allen Geräten welche ich reparieren oder konfigurieren gehe. Ist überall lauffähig. Also warum der Umweg über ein Archiv?
was nun dein "selbst erstelltes Game" anbelangt, wenn dieses installiert werden muss da es DLL aus dem System oder Einträge in der Registry benötigt, kannst du dieses Vorhaben vergessen.
Edit: Um nochmals auf dein Bild zurückzukommen. Bleiben wir beim Game-Menü. Du benötigst eine Anwendung im EXE Format mit dieser Grafik bei welcher die Befehle der einzelnen Blöcke welche sich im Verzeichnis befinden enthalten sind.
Schon mal die Grafik ist ja ok aber, wie klickst du zum Beispiel Gane start an.
Egal ob nun mit Maus Klick oder Taste, muss wenn du diese Zeile berührst irgendwas geschehen. Dann mit nochmals klick muß Run "Game.exe" ausgeführt werden, genauso die Anwendung welche ein Update durchführt und so weiter.
Jeder Menüpunk stratet irgend eine Anwendung oder URL, was auch immer.
Sind diese Optionen in diesem Programm vorgegeben?
   

« Letzte Änderung: 29.04.13, 21:10:32 von Kommissar_X »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Kommissar_X: Ich empfehle dir mal Ashampoo MyAutoplay Menu selber auszuprobieren um die funktionalität zu verstehen. Easy to use. Ashampoo MyAutoplay Menu Downloaden.
Mein Menü funktioniert 100% einwandfrei.


Neues Problem! Das Menü habe ich jetzt wie im Video in ein SFX gepackt. Jetzt bekomme ich kurz bevor der Balken auf 100% ist eine Winrar fehlermeldung.  :'( Guckt auch selber an Winrar meldung
Gibt es irgendwie eine lösung? Kann man es aufstocken die 4GB oder mit .parts hineinpacken und ausführen - what ever.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

habe ich bereits getan. Diese Anwendung ist auch für Festplatten und und verwendbar. Du darfst keine ISO erstellen sondern in Verzeichnis kopieren angeben. Erhältst folgende Verzeichnisse. Einmal jenes in welchem sich dein Game befindet mit der Spielexe. oder eben mehrere. Ein ICON Autorun ist nicht interessant. Und ein Verzeichnis Autorun.
In diesem Verzeichnis befindet sich deine Ausführbare EXE Autorun. Wenn du diese nun anklickst erhältst du deine Grafische Darstellung.
In dieser müssen mit dem Programm bei der Erstellung alle Buttons mit einem Ausführbaren Befehl verknüpft werden.
Und dies war es auch schon.
Wenn du nun die beiden Verzeichnisse auf einen Stick kopierst oder diese in einem gemeinsammen Verzeichnis auf der HHD belässt, braucht nur eine Verknüpfung mit der autorun.exe erstellt werden und du kannst das Menü bedienen.
Grundvoraussetzung ist beide Verzeichnisse befinden sich in ein und dem Selben Hauptverzeichnis und die Anwendung benötugt keine Installation zwecks System DLL Fonts oder Registry.
Vergiss den Packer.
Ich habe es soeben versucht und fertig gestellt.
Einen Hauptordner XYZ oder wie auch immer neu erstellt. In diesen Ordner die fertige Ashamp abgespeichert. Aus dem autorun Ordner eine Verküpfung der Autorun.exe im Hauptordner erstellt. Diese Angeklickt wird die Game.exe gestartet.
Für CD benötigst du die gesamte Autorun. Diese gleich auf CD brennen.

« Letzte Änderung: 29.04.13, 22:36:36 von Kommissar_X »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich wollte mir ein schnelles und simples Menü erstellen mit dem Ashampoo MyAutoplay Menu und wenn man das Menü erstellt hat, erstellte mir Ashampoo MyAutoplay Menu noch die INF datei mit dem .autorun Ordner und die darin enthaltenen dateien fürs Menü. Jetzt könnte man die ganzen dateien in eine ISO packen und man hätte eine Menü.iso. Mir ist im klaren das es ein CD/DVD abbild ist. Ich dacht mir es gebe wege es umzuwandeln in eine einzige EXE, weil es auch schon Programme gehen ohne eine Installation durchführen zu müssen (Portable).
Das klärt zumindestens dies bereits, was ich schon vorhin geschrieben habe.


Yep, mein Menü würde auch funktionieren mit dem SFX Packer, weil ich es schon mal ausprobiert hatte die ganzen dateien ohne das Spiel sonder nur die kleineren dateien zu packen und zu starten im Menü ((weil es sonst zu lange dauern würde - zum testen)) (Problemlos funktioniert mit jubelschrei) ,und dann mit dem Spiel gepackt und dann kamm auch das Problem - wenn nur nicht mein Spiel so groß sein würde. Man kann die autorun\autorun.exe gut mit verknüfungen vorstellen die mit andere Anwendungen verknüpft sind die man ins Menü verkünpft hat.

Ich habe mir vorgestehlt man könne das Spiel in kleine .Part teile zerlegen unter 4GB und mit einer anderen exe die das ganze wieder zusammensetzt und ausführt die datei mit meinen Menü. Ich möchte ja mein Menü veröffentlichen für alle anderen machen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also, wenn ich dies nun richtig verstehe, willst du nur dein SOOOOO schön verfasstes Menü alleine verwenden. Nun dies kannst du schon mal vergessen. Wie sollen die diversen Buttons wissen wo sich die EXE oder sonstigen Ausführbaren Dateien befinden. Diese müssen eingetragen werden und dies geht nur beim Erstellen.
Grundsätzlich, dieses Menü ist immer nur mit der Anwendung einsetzbar. Das heist, du benötigst im ROOT das Verzeichnis mit der Hauptanwendung.
Nun kannst du die Buttons mit den Startbaren Dateien verknüpfen.
Dieses fertige Verzeichnis kannst du dann mit einem Packer als selbstextrahierende Exe packen. Wobei jedoch zu beachten ist, Verzeichnisse/Dateien mit mehr als 4 Gig können nur auf Systemen mit NTFS formatierten HDD/Stick entpackt werden. Beim Packen selber kann mann diese Größe ja mit "Komprimieren" bis auf ein Minum verkleinern.

So dies war es mal.


« Letzte Änderung: 30.04.13, 08:02:01 von Kommissar_X »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Anschließened ein Demo Bild von einem Menü mit Ashamp erstellt.
Mit diesem Menü lassen sich Anwendungen welche als Verknüpfung in verschiedenen Ordnern am Desktop enthalten sind starten.
Vieleicht ist dies nun verständlicher.
Grundvoraussetzung ist, dass das komplette Desktop als Verzeichnis ins ROOT eingefügt wird.
Nun kann jeder Button mit der jeweiligen Verknüpfung im verzeichnis am Desktop verknüpft werden. Dieses gesamte Teil wird dann auf der Festplatte in ein Verzeichnis gespeichert. Aus dem Autorun Ordner eine Verknüpfung, auf dem Desktop erstellt.
Wird nun die Verknüpfung angklickt, öffnet sich das Menü und alle darin enthaltenen Verknüpfungen können gestartet werden.
Fazit: Ohne ein ROOT Verzeichnis in welchem sich die Startbaren Dateien befinden funktioniert dieses Menü nicht

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke das du das alles deutlicher für alle einmal geschrieben hast und die funktionalität beschrieben von der Ashampoo Software. Das wusste ich bereits schon und du hast es nocheinmal viel besser Erklärt, als ich mit dem Bild  ;). Natürlich kann man noch die .autorun + gamefiles (siehe Bild) in eine ISO tun mit der autorun.INF datei, weil ja die erstellten dateien von Ashampoo für ein CD/DVD abbild ist. Das sei noch dazu gesagt bevor wieder die frage aufkommt "Was oder Wo ein "Menü.iso" ist. Schön zu sehen das wir zusammenkommen (= uns verstehen).


Zitat
Dieses fertige Verzeichnis kannst du dann mit einem Packer als selbstextrahierende Exe packen. Wobei jedoch zu beachten ist, Verzeichnisse/Dateien mit mehr als 4 Gig können nur auf Systemen mit NTFS formatierten HDD/Stick entpackt werden. Beim Packen selber kann mann diese Größe ja mit "Komprimieren" bis auf ein Minum verkleinern.

Ich hab ja das kommplette Menü auf meiner NTFS Festplatte (auf Desktop) gepackt mit Winrar und dann kamm die Meldung als er mit dem packen fertig war. Zählt das auch für ein 64bit system? Da sind doch die dateien um etwas größer als bei einem 32bit sys? Habe ich eine wichtige funktion in Winrar vergessen damit man die dateigröße vergrößern kann von 4gb zu eine einzige exe zu packen?
« Letzte Änderung: 30.04.13, 12:08:09 von Newton »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hat nichts mit 32 Bit oder 64 Bit zu tun, sondern mit der Form der Festplatten/USB Stick Formatierung.
Fat 32 hat eine Einschränkung auf 4 Gig dateigröße NTFS nicht.
Ob im Win rar was einzustellen ist kann icht nicht sagen, da ich es leider nicht verwende.
Könnte aber schon sein, da ja ein Splitten und so weiter auch möglich ist.
Um für den Versand und speichern eine relativ kleine Datei zu bekommen sollte eben beim packen komprimiert werden. Hiefür ist ja das Archiv auch gedacht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Normalerweise benütze ich auch kein Winrar sondern den 7zip und der reicht mir auch für'n Normalen gebrauch. Ich benütze Winrar (die Testversion) nur, weil es für mich die einzige Packer Software ist indem ich angeben kann welche anwendung er starten soll im SFX und zusätzlich es in temporär mein Menü startet wobei der 7zip es leider nicht schaft. Im Video is es besser erklärt. Ich habe es wie im Video gemacht und es würde auch funktionieren mein Menü, wenn nur nicht mein großes Game mit über 4GB wäre.
Ich habe mich herumgegooglet und habe eine englishe seite gefunden die ich leider nicht so richtig verstehe und eine deutsche seite. Da hat auch schon jemand das selbe problem wie ich gehabt. Wie splitten? Genaue beschreibung pls.
Englische Seite
Deutsche Seite

lg


« oe verlinkung geht nichtEigener Netzwerkserver Accounts? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...

Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...