Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

bekomme meldung, ich hätte virus verschickt

hallo, ich bekomme eine rückmeldung, daß ich einen virus in meiner mail verschickt hätte. mein virenprogramm AntiVir findet nichts, updates gemacht. wollte die mail zum computerdoktor schicken, aber der sagt, meine mail käme 20 mal an, aber der anhabg nicht. wer kann helfen? hab ich einen virus oder nicht?
 



Antworten zu bekomme meldung, ich hätte virus verschickt:

Ich denke nicht, dass Du einen Virus hast.

Du willst also eine eMail verschicken, in der sich eine Datei im Anhang befindet.

Die eMail kommt beim Empfänger an, jedoch nicht der Anhang.

Welches Dateiformat hat der Anhang? .doc, .txt, .exe etc.???

Es könnte sein, dass der Postfach - Virenscanner des Empfängers den Anhang löscht, weil er einen Virus vermutet (ähnlich einem Fehlalarm). 100% sicher kannst Du gehen, wenn Du die betreffende Datei packst und mit einem Passwort schützt. Dieses Passwort musst Du dann natürlich dem Empfänger mitteilen, damit er den Anhang dann auch entpacken kann.

Ein Virenscanner hat keinen Zugriff auf gepackte und mit Passwort versehene Archive.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

der Anhang ist ein pdf, das ich aus sicherer Quelle eines Kollegen und MAC-Besitzers bekommen habe.
Ja, ich glaube inzwischen auch, daß es so ist, wie du sagst, denn ich hatte noch eingestellt, daß die mail in Segmente aufgeteilt werden soll. Das hat wohl dem Scanner der Firma nicht gefallen.
Damit hätte ich das nächste Problem: wie verschicke ich ein zu großes pdf? ::)
Danke für den Tip

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wie groß ?

Was ist zu groß ???

Du kannst das PDF Dokument mit Hilfe eines Packprogramms komprimieren... Damit wird die Größe reduziert. Außerdem hast Du hier dann auch die Möglichkeit, ein Passwort zu setzen etc...

Gute und kostenlose Packprogramme wären zum Beispiel:

* IZArc
* ALZip
* 7-Zip

Ein paar Informationen mit entsprechenden Links findest Du auf meiner Homepage: ComputerFreundeOnline.de (direkt Link zu den Info's)


MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

pdf hat die Größe 8,16 MB
ich schau mal, ob ich klar komme mit dem komprimieren

Eine PDF-Datei kann keinen Virus tragen.
Die Mühe, das File zum Analysieren zu schicken kann man sich sparen.
Zu klären wäre, ob der Kollege wirklich eine PDF geschickt hat mit dem erwarteten Textinhalt.
Es gibt nämlich auch Dateien in der Form

Zeitungsbericht.pdf.exe

Das ist dann keine PDF sondern ein Virus.
Deshalb sich immer die Dateiendungen anzeigen lassen (Extras-Optionen-Ansicht im Win-Explorer.

Es kann aber auch gut sein, daß nur die email ankam "Du hast Virus" verschickt" - aber der eigentliche Virus wurde schon vom Postkasten weggelöscht.

In aller Regel, vor allem, wenn das Anschreiben nicht persönlich abgefaßt wirkt, sind solche Mails "Du verschickst Viren" GEFÄLSCHT.

Ist mail-Absender der "Kollege"? Hat er sie bewußt abgesandt? Ansonsten ist es wohl der Kollege, der den Virus hat.  :-\
   

« Letzte Änderung: 24.03.07, 13:19:10 von bernd-x »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Bernd,
meinst du wirklich?
Das pdf vom Kollegen war genau das Erwartete. Ich denke, das war sauber.
Die mail habe ich an eine andere Firma geschickt, die ich nicht kenne (oder kaum).

Das ist die Rückmeldung vom System-Antiviren-Administrator (von meinem eigenen - von der Firma ???), die ich bekam:

Ein virus wurde in Ihrer Email gefunden.
Dieser Email Scanner unterbrach die Versendung der Nachricht an den Empfaenger.

Der virus scheint folgenden Typs zu sein:

Message/partial MIME attachments blocked by policy

Bitte besorgen Sie sich neue Virendefinitionen (= ein Update) fuer Ihren
Virenscanner und benachrichtigen Ihre EDV-Abteilung so schnell, wie moeglich.

... und mit folgenden Headern:

---
MAILFROM: meine adresse bei französischem Anbieter
Received: from unknown (HELO qmail2.celeonet.fr) (193.25.197.72)
  by 0 with SMTP; 22 Mar 2007 10:21:12 -0000
Received: (qmail 23095 invoked from network); 22 Mar 2007 10:14:27 -0000
Received:
  by qmail2.celeonet.fr with SMTP; 22 Mar 2007 10:14:27 -0000
Message-ID:meine ID
From:meine adresse
Subject: =?iso-8859-1?Q?Journ=E9es_de_l'Architecture/Die_Architekturtage_=2812._bi?=
=?iso-8859-1?Q?s_28._Oktober_2007=29_Brosch=FCre_JA-AT_deutsch.pdf_=5B5?=
=?iso-8859-1?Q?4/55=5D?=
Date: Thu, 22 Mar 2007 10:51:45 +0100
MIME-Version: 1.0
Content-Type: message/partial;
total=55;
id=;
number=54
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2900.3028
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.3028

In diesem Fall ist es wohl eine Falschmeldung des Virenscanners.
Die PDF-Datei enthält wohl eine "Signatur", die einem Schädling ähnelt.

D.h., alles im grünen Bereich.
Wenn Du den Dingen exakt auf den Grund gehen willst, kannst ja die pdf wie beschrieben zur Analyse losschicken.
Zum Versenden der Datei an den vorgesehenen Empfänger kannst ja auch eine andere Mailbox benutzen, z.B. ein kostenloser Web.de account ist in wenigen Minuten eingerichtet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das ist jetzt schon längst ein anderes thema, trotzdem noch mal hier:
lieber schreiender Adler,
ich habe AlZip heruntergeladen, bin mit der rechten Maus auf das pdf Größe 8,144 MB hinzufügen und als e-mail versenden, danach zeigt es 5,23 MB an (wenn ich später auf den Anhang der mail klicke zeigt es wieder 8,2 MB an) Bei web.de keine chance (???) - über eine andere adresse (frz.Anbieter) geht's wohl jetzt. Muß ich bei web etwas anderes einstellen?

Was sollte man eingestellt haben bei outlook expreß
extras/konten/e-mail/eigenschaften/erweitert/senden:
Nachrichten aufteilen oder lieber gar nicht verwenden, weil dann wieder x mails rausgehen und die Virenscanner Alarm schlagen?

Hoffe also, der Virenalarm war ein falscher Alarm - danke an alle - auch dir bernd x!!  :D

Die Profis nehmen alle kein "zip-Programm" sondern haben Win-Rar, das Du Dir auch runterladen solltest.
Winrar kann auch ein Passwort drauf machen, sodaß das file nicht ungewollt zur Virenkontrolle ausgepackt wird.

Bei web.de kriegt jeder über "Hier kostenlose E-Mail-Adresse einrichten" eine Mailbox.
Ansonsten kann man auch zu yahoo, gmx    usw. usw. gehen

Außerdem kann man das File zu einem der 1000 Filesharing-Dienste raufladen. Dann schickt man dem Empfänger nur den Link und der lädts runter.

Jedenfalls kann eine pdf technisch bedingt kein ausführbares Programm enthalten, somit kann man sie unbesorgt schicken.

 

« Letzte Änderung: 24.03.07, 14:59:49 von bernd-x »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke, eine adresse bei web.de habe ich ja, aber die läßt das große pdf nicht durch. Win-Rar teste ich mal, wenn ich nicht klarkomme (bin allerdings überhaupt kein Profi, wie unschwer zu erkennen ist..)
filesharing-dienste - das ist vielleicht die lösung - tips, wo am besten?

www.rapidshare.de

Das File einfach mit Mausklick raufladen.
Die Site meldet danach den Download-Link
Den sendest Du dem Empfänger
Der klickt drauf und lädt es rutner 

Hallo,
die mit rapishare vorgeschlagene Methode von "bernd " macht Sinn bzw.wird funktionieren.
Dein Firmenadmin sagt übrigens nicht das du einen Virus verschickst.... ;)..okay ,er sagt es schon...das ist aber ein vorgegebener Standardtext.Wichtig ist das hier :
 

Zitat
Message/partial MIME attachments blocked by policy

Hier hat der Systemadmin bestimmt,das der MIME-codierte bzw.erstellte Anhang,gegen die Vorgaben des Admins verstoßen....
Multipurpose Internet Mail Extensions (MIME) ist ein Kodierstandard, der die Struktur und den Aufbau von E-Mails und anderer Internetnachrichten festlegt. Ferner findet MIME Anwendung bei der Deklaration von Inhalten in verschiedenen Internetprotokollen, so zum Beispiel in HTTP, und Desktop-Umgebungen, so etwa KDE, GNOME, XFCE oder Mac OS X Aqua.
MIME ermöglicht es, zwischen Sender und Empfänger Informationen über den Typ der übermittelten Daten auszutauschen (Content-Type) und gleichzeitig eine für den verwendeten Übertragungsweg sichere Kodierung (Content-Transfer-Encoding) festzulegen.

Ich tippe mal... 8)
Dein Kollege hat dir das PDF über einen MAC-Rechner geschickt ?
Sir Reklov
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja, pdf kam vom MAC.
Also, ich kann mich entspannt zurücklehnen und mein AntiVir auf dem Rechner behalten..?!
Danke für eure Hilfe!


« HijackThis-LogfileErste Lücke in Vistas Windows Mail »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!