Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WLAN Router infiziert


WLAN Router infiziert - StandardWLAN Router infiziert

 
Hallo,

ich habe dolgendes Problem:

Der WLAN Router meiner Tante wird ständig manipuliert. Das Problem äussert sich, in dem nicht die gewünschte Seite im Internet aufgerufen wird, wie im Browser angegeben.

Meistens erfolgt eine Weiterleitung auf Seiten mit ---ografischen Inhalt, weiterhin wird auch gerne auf eine gefakete Flash Player Aktualisierung hingewiesen.

Ich habe beim ersten Befall den Router zurückgesetzt. Das Problem war erstmal beseitigt. Als ich nach zwei Monaten erneut auf den Roter zugegriffen habe, konnte ich erneut einen Befall feststellen.

Zu Beginn habe ich mich zwar gewundert wie es wieder dazu kommen konnte. Nach kurzer Zeit wurde mir jedoch klar, dass der Zugriff auf den Router ggf. durch den Umstand, dass bisher das Standardpasswort des Routers nicht geändert wurde für Unbefugte möglich ist.

Der Router wurde zurück gesetzt, das Passwort wurde geändert.

Allerdings kommt es immer wieder dazu, dass der Router infiziert wird.

Wie kann ein Router sich infizieren? Wele möglichkeiten gibt es?
Was kann ich tun um eine Infizierung dauerhaft zu vermeiden?


WLAN Router infiziert - StandardWLAN Router infiziert
Hallo,

Ich bin zu 100% sicher, dass es der Router ist.

Meine Tante hat mir vor meiner Ankunft berichtet, dass die Weiterleitung im Browser auf andere Seiten erfolgt.

Als ich meinen Laptop mit dem WLAN verbunden habe hatte ich die gleiche Problematik.
Zuvor hatte ich bei mir dieses Problem nicht.

Auch der Tablet PC von meiner Schwester weist die gleiche Symptomatik auf.

Weiterhin habe ich das gleiche Problem auf meinem iPhone.
So lange ich über WLAN auf das Internet zugreife, erfolgt die ungewollte Weiterleitung auf Seiten mit ---ografischen Inhalt.
Lustig wird es, wenn das iPhone mich auf eine gefakete Adobe Flashplayer Seite weiterleitet und mich auffordert meinen Flashplayer am iPhone zu aktualisieren.

Wenn ich im iPhone das WLAN ausschalte und über das Handy Betz ins Internet gehe, wie z.B. jetzt, funktioniert alles ohne Probleme.

Die Probleme treten also nur auf, wenn ich über den Router ins Internet gehe.

Weiterhin ist das Problem, wenn auch nur Zeitweise, behoben wenn ich den Router zurücksetze.

Daher bin ich mir sicher, dass die Wieterleitung duch veränderte Einstellungen am Router bedingt sind. Wie es jedoch zu dieser Manipulation kommt ist mir erstmal ein Rätsel.




Antworten zu WLAN Router infiziert:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Dazu lies mal hier:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kriminelles-botnet-manipulierte-w-lan-router-spaehen-ihre-nutzer-aus-a-923961.html

Manchmal hilft auch ein kurzes Trennen vom Stromnetz. Dabei bekommt der Router eine neue IP zugewiesen.

Aktualisiere die Routerfirmware.
Vergebe ein neues Routerpasswort.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie kommst du darauf das es der Router ist der manipuliert wurde?

Ich würde die Ursache zuerst in dem Windows suchen.

Malwarebytes runterladen, Update durchführen, und den Rechner complett scannen.
http://de.malwarebytes.org/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier noch was zum nachlesen - dort gibt's auch einen Online-Test für den Router.
Besseres Routerpasswort und besseren W-Lan- Schlüssel verwenden.
WPA2 aktiviren.
Ab und zu den Router ausschalten und auslassen - Dauerbetrieb verlockt nur.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

@opelmeister: Ich habe den Rechner mit Malwarebytes bereits gescannt, allerdings wurde nichts gefunden.
Es ist offensichtlich, dass der Router befallen ist, da jedes Gerät das über den Roter auf das Internet (und auch nur dann) zugreift, diese Symptomatik aufzeigt.
Erfolgt der Zugriff auf das Internet über ein anderes Netz, funktioniert alles ohne Probleme.
Auch Router können befallen werden.

Der Router wurde wieder zurückgesetzt und ein Firmware update wurde gemacht.

Allerdings war auf der Seite des Herstellers die aktuellste Version von 2010.

Das Router Passwort wurde geändert, WPA2 war zuvor schon aktualisiert.

Der Router wird jetzt auch ausgeschaltet.

Danke A.K. Und Berbo für Eure Hilfe.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

der WLAN Router wurde zurückgesetzt, ein Firmwareupdate wurde gemacht. Bei dem Router handelt es sich um einen TP-Link TD-W8901G Ver. 3. Die aktuellste Firmware auf der Seite des Herstellers war vom 01.09.2010. nach dem der Router zurückgesetzt wurde, funktionierte das Internet auf allen Geräten wieder ohne Probleme.

Seit gestern bestehen wieder die genannten Probleme auf allen Endgeräten...


« D-Link bereitet Patches wegen Router-Lücken vorIch brauche ein neues Antivierenprogramm »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!