Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Bildbearbeitungsprogramm

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit habe ich Bilder gesehen, wo kleine Kinder als Engel mit Flügeln in den Wolken schwebten. Erstaunlich war, daß die Kindergesichter sehr deutlich waren und selbst die einzelnen Haare sichtbar waren. Mir ist so etwas mit Adobe Photoshop noch nicht gelungen. Das Freistellen bzw. genaue Ausschneiden von Personen wie in diesem Fall (man sah keinen alten Hintergrund zwischen den offenen Haaren). Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen wie der Fotograf dies gemacht hat. Welches Programm ist erhältlich wo sich auch ein Laie heran trauen kann? Für einen Hinweis bin ich dankbar.


Antworten zu Bildbearbeitungsprogramm:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Mir ist so etwas mit Adobe Photoshop noch nicht gelungen.

Welches Programm ist erhältlich wo sich auch ein Laie heran trauen kann?

Alle Bildbearbeitungsprogramme arbeiten meist nach dem selben Prinzip.
Lediglich eine kleine Unterscheidung in den einzelnen Schritten oder Namensgebung der Menüpunkte.

Hier mal eine Anleitung zum Freistellen und Einfügen in ein neues Foto mit PhotoShop:  >>> KLICK <<<

Oder du versuchst es mal mit >>> GIMP <<<

Hier eine kurze >>> Einführung <<<

Bei allen Programmen heißt es aber Einarbeitung...Geduld und ÜBEN..üben...üben!!  ;)


Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du, du, @Geli, du StrolchIN ;)

Der arme @Ottoly sucht nach etwas fürn Laien!

Also, ich bin zwar kein Laie, im allerbesten Falle
ein fortgeschrittener Anfänger im Photoshop (PS-6, PS-7)
aber mit der Anleitung bin ich nicht so recht zu Recht gekommen :'(

Hallo alle zusammen.

Also ich bin der Meinung, daß sich auch Laien an Photoshop rantrauen sollten und auch können.

Zum Thema Haare freistellen gibt es mehrere Möglichkeiten.
Zum einen kann man den Hintergrund deutlich aufhellen oder abdunkeln im Gegensatz zu den Haaren (Abwedler/Nachbelichter).
Im Anschluß daran benutzt man am eifachsten die Funktion "Farbbereich auswählen" (Auswahl ---> Farbbereich auswählen).
Hier erstellt man einfach eine Auswahl indem man im Dialog auf eine beliebeige Stelle im Bild klickt (in diesem Fall die Haare).
Mit dem Wert "Toleranz" kann angegeben werden inwieweit neachbarte Farben mit in die Auswahl aufgenommen werden sollen.
Sobald die Auswahl erstellt wurde, sollte man im Menüpunkt Auswahl eine weiche Auswahlkante von ca. 1-2 Pixeln wählen. Dann Drückt man STRG und J um den ausgewählten Bereich zu duplizieren.
So geht es am schnellsten meiner Meinung nach Haare freizustellen.
Natürlich gibt es auch feinheiten, die sich leider nicht mit freistellen lassen. Solche Details müssen dann per Pinsel von Hand gemalt werden, oder helle Härchen mit dem Nachbelichter den dunkleren angeglichen werden.

Variante 2 währe dann mit der Funktion Maskieren. Nur kann ich dazu nicht viel sagen, da ich so gut wie nie damit arbeite ;)

Greetz capoen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Du, du, @Geli, du StrolchIN ;)

Der arme @Ottoly sucht nach etwas fürn Laien!
aber mit der Anleitung bin ich nicht so recht zu Recht gekommen :'(

Laie hin oder her...egal mit welchem Programm...man(n) muss sich nun mal einarbeiten  ;)

Dass die Anleitung nicht so dein Ding war...hm...ich fand sie sehr detailliert..und ich denke, es hängt vom Motiv ab, wie es optimal funktioniert  ;)

Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Also ich bin der Meinung, daß sich auch Laien an Photoshop rantrauen sollten und auch können.

Sicherlich können sie es...und sollen es auch!  ;)

Aber meist meinen die meisten, dass es mit Photoshop von alleine geht !!

Mit keinem Bildbearbeitungsprogramm geht es mal eben so!!

Es gehört der Wille zu Ausdauer...Geduld...und Übung dazu..."und dass bei JEDEM Bildbearbeitungsprogramm"... zu einem optimalen Ergebnis für sich zu kommen.

Deine Anleitung ist ein weiterer Weg zu einem Ergebnis zu kommen!  :)

Mein Weg war meistens der über die Maskierung.

Geli  8)

Ich nutze dazu : Paint NET

Hier ein Anleitungsvideo: Ebenen und Freistellen mit Paint.NET

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Erst einmal allen vielen Dank. Die Hinweise waren lehrreich und die Kommentare auch wertvoll.Geli besonderen Dank für die viele Mühe und die hilfreichen Links. Danke auch Greetz capoen. Ich merke halt, daß ich mir mit den Fachausdrücken noch schwer tue wie:"Dann Drückt man STRG und J um den ausgewählten Bereich zu duplizieren" - weil ich noch keine Vorstellung davon habe was ich damit erreiche einen ausgewählten Bereich zu duplizieren. Aber für den Anfang habe ich viele gute Hinweise bekommen. Auch die Links mit den gut gemachten Videos waren sehr anschaulich. Nochmals vielen Dank.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist ja mal ein Feedback  ;)

Ich merke halt, daß ich mir mit den Fachausdrücken noch schwer tue wie:"Dann Drückt man STRG und J um den ausgewählten Bereich zu duplizieren" - weil ich noch keine Vorstellung davon habe was ich damit erreiche einen ausgewählten Bereich zu duplizieren.

Damit erreichst du, dass du einen bestimmten Bereich, den du für andere Zwecke...z.B. in ein anderes Bild kopieren oder farblich anders haben...oder erhalten willst, damit der Rest s/w wird...markierst und kopierst.

Geli  8)

« TintensparprogrammeFotos verkleinern »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!