Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Thema geschlossen (topic locked)

schon klar, ich wollte nur keine persölichen Verhältnisse hier hinein bekommen. Egal wer die Diskussion aufwirft. Gilt ja für jeden.

ich finde es ja jetzt nicht unbedingt schlecht etwas für nen song oder track oder wie auch immer zu zahlen vielleicht ja auch pauschal wie es das bei napster und audiogalaxy gab oder gibt.
nur leider gibt es bei jetzt legalen medien nicht gerade ne besondere auswahl.
wenn das gestzt schon verbietet down zu loaden dann sollte man auch eine gute alternative anbieten können.

naja mal kucken wies weitergeht. denn oft läd man sich ja auch was runter ( ich mache das so ) und kaufe es mir später dann auch ganz legal.
ich habe einfach keine lust zick stunden damit zu verbringen in irgend einem laden zu stehen und mir alles anzuhören. da mußte ja dann auch gleich in mehrere da es ja echt nicht überall alles gibt.

wie gesagt ich werde weiterhin saugen und wenn das gesetz bei mir anklopft werde ich hier schreiben was passiert ist.

Da wird sich noch einiges tun itune, Napster und noch weitere Dienste werden bald auch ein sehr großes Angebot haben. Wenn da ein Song bezahlbar zu laden ist und in vielleicht besserer Qualität, dann könnte das schon noch ein Durchbruch werden. Dauert aber bestimmt noch.

Jetzt muss ich aber auch mal eben meinen Senf dazu geben:
Ich würde es durchaus akzeptabel finden, wenn ich bei einer Tauschbörse auch mal für ein Stück ein wenig Geld lassen müsste.
Ich kanns ja auch irgendwie verstehen, dass die Künstler, die für ihre Stücke hart gearbeitet haben, geschrieben, gepropt, aufgenommen haben, dann sauer sind, wenn sie sehen, dass XY sein Stück kostenlos aus dem Internet runterladen kann. Und auf der anderen Seite fragt man sich, wieso die CDs so teuer sind. Na, wenn wir weiterhin ganze Filme & Alben aus dem Internet runterladen (also ohne etwas zu bezahlen!) müssen wir uns da ja nicht wundern.
Gut, ich gestehe, ich lad mir ja selbst auch ab und zu ein paar gute Stücke runter. Besonders solche, die es nicht bei uns im Real mehr zu kaufen gibt. Und dass ist bei Jazz & Blues leider häufig der Fall!
Aber das geht halt mal eben in ein paar Minuten. Wenn ich aber in den Laden gehen würde und ein bestimmtest Stück haben möchte (mit Hin- und Rückfahrt) dauert das (mal abgesehen von den Bemühungen;bei Kazaa könnte ich da bequem sitzen bleiben!) mindestens bei mir eine halbe Stunde. Und es kostet auch noch! Und wenn die das Stück bei real nicht haben... tja! HMV hat ja leider in Münster zu gemacht, war ein super Laden! Da ist der Anreiz, mal eben schnell was runterzuladen und auf CD brennen, natürlich riesig!! Trotzdem: Wenn ich auch für das runtergeladene Stück was bezahlen müsste, ich würds tun und würde es auch einsehen!
Soviel dazu!

Demnächst soll Kazaa kostenplfichte Angebote für die Industrie verteilen. Die Plattform ist ja da, die Kunden, also kann man dort wenn alles klappt auch bald für hoffentlich angemessenes Geld auch legal Lieder laden.

Sharing-Programme sind zwar nicht als Programm verboten, strafbar macht man sich allerdings wenn man damit Urheberrechtlichgeschützte Daten zum downloaden anbietet. Ebenso illegal ist es jetzt, Kopiergeschützte Sachen zu up/downloaden oder einfach zu kopieren. Selbst Originalgekaufte CDs etc. dürfen nicht für den Eigenbedarf, also als Sicherheitskopie, kopiert werden wenn sie einen Kopierschutz besitzen.

Das ist ja gerade das Problem: Als Besitzer von 2 CD-Playern, zb. Auto, Küche, Bad etc. stehst du entweder blöd da oder mit 2 gleichen CDs an der Kasse. Oder du musst sie halt immer mit nehmen. Und tauscht der Handel dann zerkratzte CDs/DVDs um, wenn Sicherheitskopien nicht mehr erlaubt sind?

Klar, dass das gratis-kopieren verboten wird, macht ja vielleicht noch Sinn. Aber Sicherheitskopien / Zweitkopie fürs Auto ???


In Lübeck gibt es z.b. einen Laden, "Pressezentrum", da kann man sich seine eigenen CDs legal zusammenstellen lassen für glaub ich 1.99 pro Lied.

ja so wär die Lage. Wobei ich dafür gerade noch Verständnis aufbringen könnte. Nicht aber für diese Kopierschutzmechanismen die dann auf sogar ziemlich teuren Anlagen die CD unabspielbar machen. Siehe die Un-CD-Liste bei Heise. Das ist wirklich ein ** Netiquette! **³, damit vergraulen sie noch mehr Kunden und treiben sie in die Downloadszene.

ich hatte mal icq  und habe eine nachricht bekommen das die behörde zurückverfolgt....



ich habe mich erkundigt

das downloaden ist verboten weil man von einem proxiserver runterladet....


Danke

Da gibts auch viele die sich einen Jux mit solchen Meldungen erlauben. Kein Behörde wird dich jemals per ICQ ansprechen, nie nich  ;) Aber wie gesagt, es ist natürlich verboten sich (c) geschütztes Material zu laden.

Oh man ich werd so sauer wenn ich das alles hier durchlese >:(
-@darooka: du hast vollkommen recht, wollen die uns ver..,.en oder was? klar ich kauf mir nen teuren brenner damit ich mir da auch nur sicherheitskopien von mir gekauften PC spielen (50 EUR+) mache, die ich niemanden geben darf...SICHER! -und ich kauf mir jetzt sicher keine überteuerten CDs im Handel(meine letzte schon ewig her) nur weil diese &%@&er meinen sie könnten alles verbieten!
-einer sagte dass man sich "eh an die preise gewöhnen würde"- ja, super da sieht mans, wie wir ver..,.t werden. überall gibts nur noch mehr/höhere steuern drauf und alles wird teurer. geiler staat >:(
aber ich weiche vom thema ab.
-und wen interessierts ob die "Künstler" nun ne millionen mehr haben oder nicht? was soll der Käse es gibt immer leute die sich die CDs kaufen ansonsten würden die ja schon auf der Strasse hocken.
jedenfalls find ich das eine ganz große schweinerei was die da abziehen mit ihren ganzen Urheberrechten und mit denen in Verbindung stehenden Kopierschutzen.
ich meine die CDs laufen teilweise(in normalen Geräten) FEHLERHAFT ab und das nur, weil diese schwachköpfe angst vor raubkopien haben.-und dass manche spieleentwickler die frechheit besitzen, ihre spiele auf DVD zu packen-denken die jeder hat nen DVD player im pc? ich hab keinen, nicht jeder hat das nötige kleingeld! >:(
und was soll ich bitteschön mit meinem MP3-player machen? mir schreibgeschütze Cds kaufen und dann vergebens versuchen, die lieder zu kopieren? man ohne musikdownloads sind diese geräte fürn Ar...!
btw: was soll das mit den fehlerhaften liedern(plötzliche laute,hohe, elektronische Geräusche), die man ab und zu bei kazaa runterläd? dafür sollt man die verklagen, hab davon mal fast nen Hörsturz bekommen, echt diese verdammten W&%§@r!!! >:(

Na ja man hat sich zu sehr an das billige downloaden gewöhnt. Bevor es das gab, musste man sowieso alles kaufen bzw. aufnehmen im Radio. Wir haben früher ein halbes Vermögen dafür ausgegeben. Wenn die das wieder "abschaffen" kommen sie in soweit nur wieder auf den Normal-level. Die CDs / LPs damals waren im Verhältnis gesehen sogar noch teurer als heute, die Player damals waren sowieso jensets dessen was man sich da heute vorstellen kann, ähnlich den PCs die heute so billig sind. Oder kann sich noch einer vorstellen, dass ich meinen DVD-Player (ohne Versärker oder was) für 900 DM gekauft habe...
Aber recht hast du auf jeden Fall mit den blöden Kopierschutz der normale Anlagen schon aus den Angeln hebt. Das war früher nicht so und das hat sich hier auch grundlegend geändert. Es werden alle geärgert, die ehrlichen Käufer und die illegalen Downloader. Da ist die Ungerechtigkeit. Mp3s auf den Player zu bekommen sollte natürlich nach deren Meinung ja auch gar nicht erst möglich sein. Wäre ja ein Kopie  ::)

Bleibt noch die Möglichkeit das Audiosignal beim Abspielen abzufangen und wieder aufzunehmen. Das ist voll legal für sich selbst und ca. 7 Verwandte/enge Bekannte. Dafür gibts schon entsprechende Programme, die das Signal der Audiokarte abfangen und aufnehmen. Wenn die CD abspielbar ist auf dem PC oder über Anlage.

Man zahlt ja schon GEMA-Gebühr auf jeden Videorekorder, Video-, Audiokassette, CR-Rohling. Weil man damit ja Kopien machen KÖNNTE - aber ja nicht mehr darf.

Jetzt wollen die deutschen Verwertungsgesellschaften (zur Zeit NOCH(!) nur die VG Wort und VG Bild-Kunst) eine Pauschal-Gebühr auf PCs und Drucker etc. von ca. 70 EUR haben, weil man damit ja Kopieren KANN (aber nicht mehr darf). Wir zahlen dann neben CD-Preisen auch gleich noch Gebühren für die "Künstler", die jetzt überhaupt nicht mehr gerechtfertigt sind. So wie ich ein Auto unbedingt vollgetankt kaufen müsste, auch wenn ich es nie fahren könnte und es nur in der Garage stehen soll.

Bitkom-Meldung (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien)

wie gesagt, das is echt ne Ver..,.e, dass Geräte zum Kopieren verkauft werden, es aber nicht darf. da beißt sich die Industrie doch in den eigenen schwanz.

und man kann nicht wirklich erwarten, dass ich mir jetzt mit veralteten Systemen wie Kassetten die Lieder ausm Radio aufzeichne.

jedenfalls gabs schon immer Raubkopierer, nur früher war das halt in ner anderen Form, es war sicherlich viel komplizierter aber es kann keiner behaupten, dass dieses Thema neu sein soll.


« Praktische Taschen für Unterwegs*** 4000 *** Mal PSYCO »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!