Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Info für garantie bei Computern

So gestern war ein Computer heini bei meinem Bruder, da der Rechner nicht mehr ging. Laufwerke waren weg, 1 ram war Defekt.

Ich hatte natürlich den PC Geöffnet um zu sehen, was dran ist. Defekten Ram ausgebaut, Laufwerke meines bruder's an meinem PC getestet, IDE Kabel getauscht um zu sehen, ob das eventuell der Fehler ist.

So nun kam halt gestern der Techniker, da noch Garantie drauf war.

1. Wenn der Rechner an der Seite Luftschlitze hat, dann müssen diese frei sein, daß der Rechner Luft saugen kann. Sonst ist der Techniker nicht verpflichtet den Schaden zu Reparieren. Er meinte, daß der Ram dadurch kauputt ging. Hab halt mit ihm geredet, und da hat er es doch gemacht.

2. Wenn die Lufwerke ausgebaut werden, ist genau das gleiche, egal ob zum Testen oder sonstiges..Garantie ist weg....hat er aber trotzdem gemacht.

3. Während der garantiezeit, darf der Rechner nicht geöffnet werden von den Besitzern, sonst Garantie weg.

Ich denke Punkt 1 ist hier ausschlaggebend, da immer noch viele Leute den Rechner in einem PC Tisch stehen haben, wo die luftversorgung eh total schlecht ist. Hinten kann meistens keine Luft raus geblasen werden, da der Rechner hinten direkt an der Wand steht, und an der Seite ist meistens holt, wo der Rechner ebenfalls direkt dran steht.

Also mal merken !!!


Antworten zu Info für garantie bei Computern:

Zitat
3. Während der garantiezeit, darf der Rechner nicht geöffnet werden von den Besitzern, sonst Garantie weg.

Da hat er dir Unsinn erzählt. Ich muss jederzeit den Rechner öffnen können z.B: um meine bisherigen Karten reinstecken zu können. Solche Regelungen können nicht rechtens sein. Auch wenn es bei denen in den Bestimmungen steht. Sonst könnte man mit seinem PC ja gar nichts anfangen.

joa...der ram geht ja auch net kaputt, wenn an der seite keine luft rein kommt.....vorne sitzt ein 120 mm lüfter der 99³ m in der stunde ballert....da macht der kleine lüfter an der seite auch nix aus bzw die luftschlitze....

aber naja..so ist es halt mit der garantie......

Meines Erachtens nach, hat er euch einfach Müll erzählt. So was habe ich ja noch nie gehört. Was ist das für ein Rechner??Bei welchem Händler gekauft?

+klar hat er müll erzhlt...... ;D

ach keine ahnung...glaube das teil nennt sich scaelo t oder so...is glaub ich von otto...

naja so sind halt die techniker...hauptsache mal was gesagt..... ::)

Moin moin.
Naja, es kommt darauf an, ob die Seitenwände b.z.w Schrauben deines Rechners versiegelt waren oder nicht. Klebt da ein beschädigtes Siegel drauf wird jeder Techniker und/oder Hersteller die Garantieleistung ablehnen (auf Kulanz vielleicht). Ist kein Siegel drauf, steht natürlich Aussage gegen Aussage und im Zweifelsfall für den Kunden ;). Ansonsten gilt für jeden Rechner das Gleiche was für jedes andere Gerät (Radio, TV, Videorecorder u.s.w) auch gilt: Gerät während der Garantiezeit geöffnet? Aufwiedersehen Garantie.

ja wir hatte es geöffnet (siegel entfernt ) um die fehlerquelle zu suchen.

Als 1 war anruf beim tehniker...resultat war das es 6 wochen dauern würde bis er kommt.....

soll mein bruder 6 wochen auf den techniker warten, bis der rechner wieder geht? von so nem service hab ich ja noch nie was gehört und das hab ich dem typ auch gesagt.

Das kann man gar nicht vergleichen. Ein TV-Gerät, Videorecorder, Receiver muss ich nicht öffnen. Einen PC muss ich öffnen um mit ihm arbeiten zu können. Wie soll ich sonst meine Steckkarten reintun. Ohne Möglichkeit würden TV_Karte, ISDN, Netz rumliegen und wären nicht verwendbar. Solche Fälle bei Garantie "Verlust" würden keinerlei Gültigkeit haben wenn man sich dagegen stellt. Is einfach so.

@ Dr.Nope
vom rein logischen bin ich ja ganz deiner Meinung aber die Siegel sind nicht ohne Grund da und welcher Hersteller zahlt schon gern freiwillig die Reparaturen wenn er doch sogar noch Kohle abkassieren kann. Also ich glaube das es sich hier um ein Streitfall handelt den jeder Hersteller anders handhaben wird.

jo. Ich denke das ist reine Kundenabschreckung. Wenn man da vorsichtig fragt heißt es keine Garantie. Trumpft man richtig auf und erklärt denen, das das Gerät sond nicht verwendbar sei und ob sie das mal auf einen Prozess ankommen lassen wollen, dann werden sie auch die Garantie gewähren. Ich meine nicht die Siegel innen am Prozessor oder an den Laufwerken. Das geht schon OK. Aber das Gehäuse muss auf sein dürfen. Ich würd mir sonst Peter als Anwalt nehmen *g*.

hehehe genau. Das ist einer der großen Vorteile von diesem Board, es sind alle Gewerke vorhanden die man braucht ;D

ja ja der peter  ;D;D;D

Unser peter  :P;D

Ui, das hatten wir schon mal, da war Peter nicht mit einverstanden....

unser!!!!



Unser peter

deswegen  :P;D .... ;D;D;D

aber wat will er denn machen? mich verklagen? dann wird der kläger schnell zum verklagten  :o;D;D;D

« Letzte Änderung: 05.12.05, 16:49:34 von Flayer »

« Urteil: Heise haftet auch ohne Kenntnis für Forenbeiträge ! Computerhilfen auch?Lesen statt schreiben »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!