Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internetdrosselung durch Provider herausfinden (Telekom, PC)

Hallo,

seit ich vor ca 1 Jahr von Arcor zu Telekom gewechselt bin, hat sich meine onehin schon schlechte Leitung von ca. 240 kb/s auf 180 kb/s verringert. Router und Leitung sind gleich geblieben, es hat nur einen Providerwechsel stattgefunden. Kann ich rausfinden, ob das gedrosselt ist? Falls es nicht gedrosselt ist: Was ist da los?

Danke



Antworten zu Internetdrosselung durch Provider herausfinden (Telekom, PC):

Stelle erst mal fest ob die im Router angezeigten Werte tatsächlich so schlecht sind - lies bitte mal da:
. http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-387159-0.html
wie es anzustellen ist.
Oder hast Du Dich bereits auf solche Werte aus dem Router bezogen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Anbei ein paar Screens:
1. ist der Up- und Downlink meines Routers
2. die Speedtestauswertung (liegt im normalen, nicht besonder hoch, aber auch nicht sehr niedrig)
3. meine Adapterkarte (dazu muss ich sagen, dass niemand hier im Haus schnelleres internet hat. weder ich mit meinem zugegebenermaßen alten schätzchen (ca 3 1/2 jahre auf dem buckel) noch freunde mit vergleichsweise neuen geräten.)

Ergebnis ist befriedigend.
Die Telekom, soviel auf ihr herumgeschimpft wird, legt trotz aller Konkurrenz, immer noch Wert auf die Stabilität der Leitung und schraubt dafür die Geschwindigkeit ggf. etwas herunter.
Ich kenne auch Beispiele, wo andere Provider doppelte Geschwindigkeit angeboten haben und die Internetverbindung dauernd zusammenbrach. Was nützt es also?

Nur mal zu Info. Es liegt an Dir, ob Du Dich beim Provider beschweren möchtest.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

eigentlich war das netz genau so stabil, als ich mehr speed hatte...

Eine Anfrage beim Netzbetreiber steht jedem offen.
Die Beratung über die kostenfreie Rufnummer 08003301000 wird vom Telekom-Computers irgend einem freien Hotline-Platz zugeordnet (solcher Platz kann auch auf Helgoland sein).
Ob die Mitarbeiter außer der Möglichkeit Kundendaten am Bildschirm abzulesen und nach Abarbeiten des aktuellen Anrufes
(Beruhigung des Anrufers) noch andere Aktionen einleiten neben einer Zeile Eintrag zum vorgetragenen Problem?...
Man muß schon darauf bestehen, mit einem Techniker zu sprechen, der für den Technikbereich des Knotens in Wohnortnähe zuständig ist, also mit einer Person, die weiß aus welchem Grunde was geschaltet, gefiltert oder gedrosselt ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Firmware auf Update überprüft ?

Finde erst mal heraus ob nach einem IP-Wechsel sich etwas verändert.
Ich habe mit der Telekom wochenlang wegen derartigen Problemen wie Du Sie beschreibst, nach einem Wechsel von 6000 auf 16000 gestritten.
Meine täglichen Geschwindigkeitsprotokolle haben von 1100 bis 12500 alles dabei, aber immer in Abhängigkeit der IP, und..........
ich habe niemals die vollen 16000 erreicht.
Die gibt es auch nicht und das dürfte bekannt sein.
Das die Telekom falsche Einstellungen am Knotenpunkt macht habe ich auf diese Art auch herausgefunden und sogar bestätigt bekommen.
Was die Messungen angeht kannst Du getrost nochmal ca. 200 drauflegen.
Festzustellen mit dem DSL-Manager 6.9 von Telekom.

Mein Verdacht geht auch dahingehend ,daß die IP die ja angeblich keiner Zwangstrennung nach 24 Std. mehr unterliegt trotzdem angewandt wird.
Warum ???
Heinz Becker

Das ist alles leicht auslesbar im Routermenü!
Fremdmessungen werden bei Reklamtionen sowieso nicht ernst genommen.
Die Werte aus den Router-Logdateien sind ausschlaggebend.
Vergleichende Anzeige ist schon dadurch möglich, daß das Kabel am DSL (Fernseite) abgesteckt, nach einigen Sekunden wieder angesteckt wird.
Die WAN-IP für den Anschluß ist auch im Menü des Speedport W723V auszulesen.
Die Behauptung "Drosselung in Verbindung mit der WAN-IP" halte ich für eine Erfindung ohne Beleg!
Die Telekom kann unabhängig von momentan vergebenen IP die Bandbreite der Anschlüsse einstellen. (z.B. bei volumenabhängigen Verträgen usw. - da ändert sich genau so wie bisher üblich die IP per automatischer Vergabe).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ist damit Router Firmware vom Januar 2012 gemeint?

Genau ...  1.00.090   steht da , 1.00.080 im Screenshot .

Update
im Router anklicken genügt meist .... 
« Letzte Änderung: 02.02.12, 16:29:02 von Ava-Tar »

Schade diese nette Übersicht gibt es im Speedport W 921 V leider nicht mehr, also auch keine einfache Kontrolle mehr möglich.
Heinz Becker

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Schade diese nette Übersicht gibt es im Speedport W 921 V leider nicht mehr, also auch keine einfache Kontrolle mehr möglich.
Heinz Becker

http://www.google.de/search?q=handbuch+Speedport+W+921V&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

2. Link , Seite 16 ??

Zum Handbuch des Speedport 921 benötigt man aber keinen Google-Link! - http://hilfe.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport%20W%20921V/bedanl_speedport_w_921v_08_2011.pdf
Da drin findet mand ie Seite 16 auch


« Netzwek Probleme Netzwerk: Hardware - Software einstellen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

AGP Schnittstelle
Die AGP (Accelerated Graphic Port) - Schnittstelle ist auf neueren Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte. Die Vorteile gegenüber dem PCI - Slot, in d...

PCI Schnittstelle
PCI ist eine Kartenschnittstelle auf dem Mainboard. Man unterscheidet die Kartensteckplätze in die alten ISA - Ports und PCI - Ports. Siehe auch Schnittstelle...