Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

ABUS 4-Kanal TVVR30004 Überwachungssystem

Hallo an alle....
 ich bin echt am verzweifeln. Ich habe alle 4 Kameras installiert und den Recorder im Netzwerk eingespeist. Der Router ( Speedport W723V) hat meinem Recorder (Abus TVVR3004)auch eine IP erteilt. Im Router alles eingestellt und Ports verändert vergeben. (Standard war ja 80, 554 und 8000).
 Dann hab ich bei Abus-Server.com meinen Recorder als neues Gerät hinzugefügt. Bei den Einstellungen dort meine öffentliche IP eingegeben und es lief im grünen Bereich stabil.
 Über anderes Netz getestet....komme wunderbar auf meine Kameraübersicht bei Abus.
 Jetzt das Problem.....das Netzwerkkabel musste ja nun ordentlich verlegt werden, also dieses aus dem Router und Recorder gezogen. Nach ordentlichem Verlegen wieder eingesteckt und nichts geht mehr.
 Der Router hat dem Recorder eine neue IP vergeben und meine öffentliche im Router hat sich auch geändert.
 Es kann doch nicht sein, das alles zusammenbricht... ich denke da mal an Stromausfall oder so.
 Die neue IP will mein Abus Account bei abus-server.com nicht.
 Wo liegt der Denkfehler?
 Ich wäre so über Hilfe dankbar.
 Gruß
 Stephan



Antworten zu ABUS 4-Kanal TVVR30004 Überwachungssystem:

Wer ist denn der Provider, der dir (wie das in DE festgelegt ist) eine wechselnde öffentliche IPv4 zur Verfügung stellt?

(Auch ohne Kabel umstecken und ordentlich verlegen hättest du innerhalb von 24-Stunden zumindest einmal eine andere öffentliche IP.)

Daß der Router (Speedport W723V) dem TVVR3004 eine feste lokale IPv4 zuordnet - das kannst du ja im Speedport konfigurieren.

Dynamisches DNS
http://de.wikipedia.org/wiki/Dynamisches_DNS
Stellt ABUS solchen Service zur Verfügung? - Wenn das nicht der Fall ist, mußt du einen entsprechenden Dienst mit solcher Leistung in den "öffentlichen" Zweig deines Netzes einbinden.

Link von der Wikipedia-Seite zu:
DDNS – Free Dynamic DNS Providers
http://dnslookup.me/dynamic-dns/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich räume das Feld mal von hinten auf....  ;D
Ja, Abus stellt seinen Server zur Verfügung, sodass ich auch von unterwegs oder von jedem anderen PC auf meine Überwachungsanlage zugreifen kann.
Da ich nicht soooo versiert bin und sich meine Ahnung von allem in Grenzen hält, dachte ich, meine Einstellungen bleiben so erhalten.  [???]::)
Eigentlich ja verständlich, das die IPs immer mal wechseln. Wenn ich nun im Router die IP für den DVR Rekorder fest vergebe, dann bleibt die? (für die Profis unter euch sicher ne dumme Frage). Was ist mit DHCP, muss das deaktiviert werden?
Vielen lieben Dank schon mal für die Bemühungen.
Gruß

DHCP mußt du nicht ausschalten - es reicht doch, wenn du den IP-Adressbereich zur Vergabe per DHCP einschränkst (z.B. auf xxx.xxx.xxx.80 bis xxx.xxx.xxx.254)
Per DHCP werden IPv4 dann vergeben von 80 bis 254
und die IPv4 2 bis 79 stehen zur festen Vergabe der IPv4 zur Verfügung.

(Kann kein Menü eines Speedport W723V (Typ-A oder Typ-B) aufrufen, um nachzuschauen welche Möglichkeiten es gibt, die statische IP mit der MAC-Adresse [Hardwareadresse einer Netzwerkkarte] dauerhaft verbunden zu speichern.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo Spitzweg, danke, das du so bemüht bist und echt Geduld hast....
Hab eben im Router nachgesehen, wenn ich die Änderungen so vornehme, wie du beschreibst...aber alle meine Geräte wie Kamerarekorder, Laptop, Netzwerkdrucker liegen alle im Bereich von 103 bis 109 [???]
Und nur kurz geschrieben, bevor ich es vergesse, ist es normal, das der Router intern bei den Geräten die IPs ändert?
Also ich beschränke jetzt dann von 103 bis 254 und bis 102 müsste ich ein Gerät manuell hinzufügen?

Zitat
...und bis 102 müsste ich ein Gerät manuell hinzufügen?
Wieso "müßte"?
Besser ist doch: "kann"...

Wenn nur ein Netzwerkclient eine feste IP zugewiesen bekommt, muß ich doch nicht zusätzlich 100 IPv4 "reservieren".
Selbst wenn die niedere Grenze des DHCP-Bereichs bei "10" eingetragen wird, stehen "8" IPs zur Verfügung, die statisch vergeben werden können.

Handbücher erweitern den Kenntnisstand, wenn sie gelesen werden!
Speedport W723V Typ-A und Speedport W723V Typ-B - siehe:
http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/3378/FAQ/theme-45859527/Geraete-und-Zubehoer/theme-45858841/DSL-Geraete/theme-45858785/Speedport-Serie/theme-76529236/Speedport-W-7.../theme-293809444/Speedport-W-723V;jsessionid=8B0A9918DB67AAA961E6C3DFEEE8090D?tab=downloads

Wenn alle deine Netzwerkclients über eine MAC-Adresse verfügen und sich IPs zuweisen lassen - dann kannst du denen ja auch statische IPs zuweisen und in deren Eigenschaften speichern. ("IPv4 automatisch beziehen" umstellen...)

Daß die Router nach gewisser Zeit die IPs ihrer Clients im DHCP-Bereich ändern = Auswirkung der eingestellten "Lease-Dauer". (steht auch im Handbuch)

« Neues Benutzerpasswort in Router eingeben?? Speedport W723VWann kommt IPv6? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!