Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Netzwerk Problem - Router temporär nicht erreichbar

Wir haben bei uns in der Firma in letzter Zeit immer wieder Internet Probleme.
Wenn keine Verbindung besteht ist der Router auch nicht über seine feste IP zu erreichen, timeout beim Ping.
Nun haben wir heute den Router ersetzt (alt: TP-Link bereit gestellt vom Provider, neu: Fritzbox 7360) leider besteht das Problem weiterhin. Im Log des Routers gibt es keine Verbindungsabbrüche zum Internet also muss das Problem in unserem Netzwerk liegen. Router neustart behebt das Problem kurzfristig. Router am Switch auf einen anderen Port verbinden hilft ebenfalls kurzfristig.
Ich vermute wir haben hier einen Problem-PC (evtl. Viren / Trojaner Befall) der mit Netzwerkanfragen immer wieder den Router blockiert und somit unsere Internetverbindung "kappt". Netzwerk intern konnten wir keine Probleme feststellen, Zugriff auf unseren Terminal-Server funktioniert einwandfrei.
Habe nun schon versucht mit einem Netzwerk Monitoring Tool (wireshark) den Verkehr aufzuzeichnen und einen schuldigen zu finden. Leider komme ich hiermit gar nicht zurecht.

Wäre dankbar für jede hilfreiche Idee.



Antworten zu Netzwerk Problem - Router temporär nicht erreichbar:

Zeige bitte mal ein IP-Protokoll (ipconfig /all) - erstellt in einer Situation in der kein Internetzugriff möglich ist.

C:\Users\ich>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : MEINPC
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : unseredomäne
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : unseredomäne

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller
   Physikalische Adresse . . . . . . : 44-8A-5B-81-AD-FA
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::a534:8df0:11d9:da60%11(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 10.xxx.xxx.139(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Standardgateway . . . . . . . . . : 10.xxx.xxx.248
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 239372891
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1B-E1-67-2C-44-8A-5B-81-AD-FA

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 195.50.140.246
                                       10.xxx.xxx.220
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Frage:
Wurden die IPv4 absichtlich verfälscht?
(die zwei Zeichengruppen mit "xxx" verfremdet) oder erscheinen die IPs so im Protokoll?


C:\Users\ich>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : MEINPC
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : unseredomäne
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : unseredomäne

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller
   Physikalische Adresse . . . . . . : 44-8A-5B-81-AD-FA
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::a534:8df0:11d9:da60%11(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 10.xxx.xxx.139(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Standardgateway . . . . . . . . . : 10.xxx.xxx.248
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 239372891
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1B-E1-67-2C-44-8A-5B-81-AD-FA

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 195.50.140.246
                                       10.xxx.xxx.220
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
Kläre bitte mal auf ob ihr ein Klasse-A-Netz eingerichtet habt - dann sollte aber die Subnetzmaske auch der Netzklasse entsprechen.
(siehe http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Subnetzmaske-subnetmask.html )
     <<<=== nach Klick größer
Im IP-Protokoll entspricht die IPv4 einem Klasse-A-Netz - die Subnetzmaske einem Klasse-C-Netz. - Ist das bei allen Rechnern im Netz so eingetragen?

Frage zu Standardgateway:
Wurde die jetzt integrierte Fritz!Box mit der IPv4 10.xxx.xxx.248 in das Netz integriert?
Hat das einen Grund, daß dem Router nicht die 10.xxx.xxx.1 erhielt und hat es Gründe, daß die Funktion DNS-Server einem anderen Gerät zugeteilt wurde? (IPv4 10.xxx.xxx.220) - wird in dem Netz ein separater DNS-Server betrieben?

Die IPv4 eines DNS-Server von Arcor wütde ich an die zweite Stelle schreiben - der ist schließlich außerhalb eures Netzwerkes und erst erreichbar - nachdem in's Internet zugegriffen werden kann.

Ein kleines "Firmen-Netzwerk" ist in den meisten Fällen so aufgebaut und eingerichtet wie private Betzwerke.
Da erfüllt eine Modem-Router-Kombination die Funktionen
- DHCP-Server
- Standardgateway
- DNS-Server

« Easybox 803 - TP-Link TL-WR1043ND - Probleme ohne EndeInter VLAN routing? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...