Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

LTE Fallback Frage bei Fritzbox 6490

Ein freundliches Hallo ins Forum,

folgendes Setting: ich möchte an einer Fritzbox 6490 Kabel (200 mbit) eine fallback-Möglichkeit, die
an LAN1 der 6490 anliegt, einrichten. Als Fallback gibt es eine LTE Lösung über einen D-Link DWR-116 Router (Telekom D-Netz über Huwei Surfstick am DWR-116), der per D-Lan mit der Fritzbox im Keller gekoppelt ist. Meine Hoffnung war, dass die Fritzbox bei Ausfall der Kabelverbindung generell die LAN ports auf Internetzugriff checkt und entsprechend nutzt, hat leider nicht geklappt. Vielen Dank fürs Lesen und natürlich auch für konstruktive Vorschläge.
Freundliche Grüße

Janko



Antworten zu LTE Fallback Frage bei Fritzbox 6490:

Die FRITZ!Box-6490-cable ist ein Mietgerät von welchem Kabelnetzbetreiber?

Deine erdachte Lösung solltest du mit einem Techniker des Netzbetreibers oder einem Mitarbeiter der AVM-Hotline durcharbeiten. Vielleicht haben diese noch einen Geistesblitz wie der sowieso existierende Dauerbetrieb (Breitbankabel und LTE) sich nicht gegenseitig beeinflussen und im Bedarfsfall auf LAN vom DWR-116 (LTE Dauerbetrieb) umschaltet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo !

Bei einem Fallback für ein Breitbandkabel stellt sich mir erstmal die Sinnfrage. Meine Störungen innerhalb der letzten 4 Jahre kann ich problemlos an einer Hand abzählen und habe noch mehrer Finger übrig.
Halte ich persönlich für einen Provathaushalt für völlig überzogen.
Aber wer´s halt unbedingt braucht...
Internetzugang, wie auch immer, über LAN bei einer
Kabel-Box = Null Chance.
Einzige Möglichkeit ist über den USB-Port mit einem entsprechenden Stick.
Näheres dazu erfährst du hier.

bye


« Traffic pro Nutzerunbekannte Firewall im System? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!