Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

anydesk sichere Verbindung

Hallo!
Ich wollte fragen, ob man eine sichere Verbindung (vpn) mit der anydesk free Version hat um damit permament von z.b. zu Hause auf einen Firmenpc zugreifen zu können.
Danke für eine Antwort



Antworten zu anydesk sichere Verbindung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So stehts in der Beschreibung

Zitat
TCP-Tunnel: Das TCP-Tunneling ermöglicht die Netzwerkkommunikation in ein anderes
lokales Netz. Auch VPN kann darüber betrieben werden. Standardanwendungen sind SSH
oder das Ansteuern eines internen Webservers. Über entsprechend gesetzte Regeln
werden
Im Handy-Client ist eine VPN-Verbindungsmöglichkeit vorhanden. Laptopclient soll (bei meinem Versuch) die VPN-Verbindung unterstützen. Warum, habe ich noch nicht herausgefunden.
Aber man kann ja vorher schon eine VPN-Verbindung aufbauen. Anydesk wird anschließend im Lokalmodus verwendet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
   

Die Frage, wie das Firmen-Admins finden stellt sich noch sowie die der Lizenzierung. Die Free-Version wird dafür nicht dauerhaft geeignet sein. Beim Teamviewer reicht eine Seite aus mit Lizenz. Sprich wenn die Firma eine hat und man sich drauf schaltet wäre es OK.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Die Frage, wie das Firmen-Admins finden stellt sich noch sowie die der Lizenzierung.
Das hatte ich erst mal außen vor gelassen. Ich finde es grundsätzlich sowieso nicht so toll, wenn man zu Zeiten des Homeoffice diese Probleme immer mehr den Angestellten überlässt.
 
Zitat
Sprich wenn die Firma eine hat ...
Und die ist auch nicht so richtig preiswert.
Die Frage ist ja, ob es nur um Datenzugriff geht, was ich ja vermute. Dazu brauche ich keine Fernwartungssoftware.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was soll denn das mit Anydesk? Windows hat bereits ein gutes Bordmittel für Remote-Arbeit, nennt sich Remotedesktop.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann bringe das doch mal richtig auf den Punkt. Frage lautete, wie sicher die Verbindung ist und ob VPN genutzt wird. Nun anstelle Deinem Spruch eine komplette Antwort, wäre doch ganz einfach für Dich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Meinst du mich? Ich bin davon ausgegangen, daß die VPN-Verbindung schon da ist. Für Remote-Desktop ist das aber keine Voraussetzung, funktioniert auch ohne VPN.

Jetzt wirste sicher sagen: ihhhhh remote desktop direkt im Internet anbieten, das ist aber unsicher!
Ja, aber dieses Risiko hat man ja bei jeder Lösung ohne VPN.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort.
Remotedesktop von Windows habe ich schon einmal versucht.
Hatten dann aber einen Ransom Virus im Netz. Kann aber nicht sagen woher der gekommen ist. Ich habe mal so herumgelesen und habe einen Hinweis gefunden, dass es am Remotedesktop liegen könnte.
Ich habe aber auch kein zusätzliches VPN verwendet.

Soweit ich das hier verstanden habe, muss ich zusätzlich einen vpn starten und könnte dann entwender Remotedesktop oder anydesk verwenden?

Ich möchte von zu Hause vom Firmenrechner Dateien kopieren, aber auch Anwendungen in der Firma starten können.

Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann hast du falsch gelesen oder da wo du gelesen stand einfach nur Unsinn.
Verschlüsselungstrojaner kommen fast nur per E-Mail rein. Ganz oft als Rechnung getarnt. Das Opfer öffnet das Teil dann mit Word oder Excel je nachdem ob es eine doc oder xls Datei ist, aktiviert die Makros und das Unheil geht los.

Übrigens das was du vorhast geht so nicht ohne die Hilfe deines Admins. Teamviewer geht auch so, aber VPN freischalten und einrichten kann nur der Firmenadmin. Und ohne Absprache mit Chef und dem Admin da eine Fernwartung und somit ein potentielles Sicherheitsloch aufmachen solltest du dir echt nochmal überlegen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ja, aber dieses Risiko hat man ja bei jeder Lösung ohne VPN.
Deshalb VPN.
Nun die Frage, handelt es sich um die Firma Tesla? Eher nicht.
Handelt es sich um eine Minifirma mit einer Fritzbox? Das denke ich eher. Sonst wären kompetente Leute in der Firma, die das alles regeln würden. Dann ist ja eine VPN-Verbindung schnell gemacht.
Aber Infos sind immer wieder leider Mangelware. Man muß jedes Detail einzeln erfragen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie groß die Firma, ob IT-Personal vorhanden, welche Router und Firewalls zum Einsatz kommen - das alles wissen wir doch garnicht. Auch wenn eine FritzBox weit verbreitet ist, vielleicht hängt da nur ein Speedport? [???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank für die Antwort.
Sorry das ich nicht alles mitgeteilt habe, da ich es nicht wusste.
Ich bin ein kleines Unternehmen mit nur 2 Mitarbeiter und ich selbst bin für die It verantwortlich. Daher habe ich nur einen normalen Windows 10 Client im Unternehmen und zu Hause. In der Firma und zu Hause habe ich ein Modem von Provider A1, das über die Festnetzleitung verbunden ist. Ich verwende am Windows 10 den Defender.
Hoffe die Informationen sind ausreichend.
Danke nochmals für weitere Antworten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun sind wir in Österreich, wie ich annehme. Leider kenne ich das Modem/den Router nicht. Wenn Du damit eine VPN-Verbindung herstellen kannst, dann tue das.
Wer von den Mitarbeitern wann, wie und worauf zugreifen muss, weißt nur Du. Danach richtet sich die Vorgehensweise.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort.
Würde eine VPN Software, die am Computer läuft wie z.b. windscribe auch ausreichen bzw. funktionieren?
Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

windscribe ist doch nur dazu da, um "sicher" im Internet zu surfen, Zugriff auf Seiten zu bekommen, die im eigenen Land nicht verfügbar sind, usw. Sie soll Deine Herkunft verschleiern.

Du kannst aber mit Windows-eigenen Mitteln ohne fremde Software direkt 2 PC´s über das Internet per VPN verbinden.
https://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-VPN-Windows-10-24129175.html


« Geräte vom PC nicht erkannt?Heimnetzwerk mit altem Verlegekabel läuft nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...

Bulk Version
Eine Bulk-Version ist nicht für den Einzelverkauf gedacht, sondern für Händler, die daraus ein Komplettangebot zusammenstellen. Oft erhält man nur die...

Retail Version
Eine Ware ist eine Retail-Version (oder auch "Kit-Version" genannt), wenn sie für den Endverbraucher bestimmt ist. Im Grunde kauft der Kunde im Laden immer die Retai...