Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Grafikfehler beim Hochfahren des Rechners

Einige Male beim Hochfahren des Rechners habe ich schon beim Startbildschirm üble Grafikfehler(Streife,Blöcke,schwarz-weiss usw.)Windows startet dann meist gar nicht mehr.Nach ausschalten des Rechners funktioniert es dann meist wieder.Kommt aber immer häufiger vor.Ab und zu stürzt auch mal Win XP ab.Mauszeiger bewegt sich dann nicht mehr.Könnte das auch etwas damit zu tun haben?An welcher Hardware könnte das liegen?
 



Antworten zu Grafikfehler beim Hochfahren des Rechners:

Hi,

guck mal hier.

Vor dem ersten Beitrag bitte beachten]Klick[/url]

Wenn Du nicht deine Hardware kennst, such dir im INet
das Programm Everest ( ist kostenlos ) installieren und ausführen.
Dann mal nähere Angaben machen.

mfg  Burgeule

Hi
Habe das gleiche Problem konnte man dir helfen oder hast du rausgefunden wo das dran liegt,wenn ja bitte helfe mir.

Danke mfg Pilletier

hi habe die selben probleme mit meinem neuen rechner. nachdem ich den rachner abends normal runterfahre und am nächsten tag wieder anschalte bekomme ich komische grafik fehler beim booten. danach resetet der rechner und es läuft wieder ganz normal

mein system:
win 7 64bit ultimate
radeon hd4890
8gb 1333mhz ram(im bios komischerweise auf auto mit 1066mhz getaktet)
asus crosshair III
amd phenom x4 965
system platte 320gb WD

hi habe die selben probleme mit meinem neuen rechner. nachdem ich den rachner abends normal runterfahre und am nächsten tag wieder anschalte bekomme ich komische grafik fehler beim booten. danach resetet der rechner und es läuft wieder ganz normal

mein system:
win 7 64bit ultimate
radeon hd4890
8gb 1333mhz ram(im bios komischerweise auf auto mit 1066mhz getaktet)
asus crosshair III
amd phenom x4 965
system platte 320gb WD 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

schalt den Strom mal 5 Min davor an , dann erst den PC ?

Ich habe euch durch google gefunden. Da ich mit meinen neuen Rechner nun aber ähnliche Probleme habe, wollte ich dann doch auch mal hier posten, da man sich dafür scheinbar nicht anmelden muss ;D

Erstmal meine Rechnerkonfig (Hab mal alles angegeben was verbaut is, weiss ja nicht obs wichtig is):

CPU: Intel Core i7-860 Box 8192Kb, LGA1156
Motherboard: MSI P55-GD65, Intel P55, ATX, DDR3
Arbeitsspeicher: 4GB Kit OCZ DDR3 PC3-10666 Platinum Low-Voltage CL7
Gehäuse: LanCool K58, ATX, ohne Netzteil
Cardreader: Foxconn interner Card Reader 8,9 cm (3,5") USB 2.0 bulk schwarz
Netzteil: BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7
Grafik: MSI R5750-PM2D1G, 1024MB, PCI-Express
Festplatte: Samsung HD753LJ 750GB S-ATA II, 32MB Cache
DVD-Brenner: Samsung SH-223L bare Lightscribe schwarz
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit
Sonstiges: Fritz! Card PCI

Also bei mir ist das so, das sich beim Rechnerstart erstmal so blaue Balken auf den Bildschirm breit machen und dann nur nen Neustart hilft. Wobei ich anmerken muss, dass ich bisher nicht gewartet habe, nachdem ich den Strom aufm Rechner gegeben habe. Aber danach läuft das Teil stabiel. Den Tipp mit 5 Minuten nach den Strom einschalten warten werde ich mal beim nächsten Rechnerhochfahren testen. Wobei ich mich frage, ob das Problem, wenn es durch diese Sache beseitigt werden kann, auch anders lösbar ist? Hilft es vielleicht was, wenn ich den 2. DVI Eingang der MSI-Karte verwende? Bisher ist der TFT (Hyundai N240WD) an den ersten DVI-Anschluss dran.

Wieviel Stromkosten im durchschnitt dürfte eigentlich das Netzteil im Standby im Jahr verursachen? Wenn das nicht soviel wäre, könnte ich den Computer möglicherweise am "Dauerstrom" anschliessen, wie ich das mit meinen Drucker schon ewig mache.

Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar da mich das mit den Rechnerneustarten nervt.

Hallo zusammen.

Habe auch das Problem gehabt mit einer EVGA GT 220 1024MB.

Bei mir war die Grafikkarte im Ar...
Habe sie eingeschickt und umtauschen lassen!!!

Nachdem ich heute auch noch einen schönen Bluescreen hatte, lasse ich mich mal bezüglich meines Problems von einen Techniker anrufen, schliesslich ist auf den Rechner ja noch Garantie ;D

Der Bluescreen beinhaltete übrigens folgenden schönen Fehler:

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000024 (0x00000000001904fb, 0xfffff88003fc6e68, 0xfffff88003fc66d0, 0xfffff800030e24a3). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 050710-23992-01.

Kann damit nix anfangen. Kann hier vielleicht jemand was damit anfangen, denn selbst Google spuckt zu der Gesamtausgabe nichts aus. Wobei das auf irgendeinen Speicherdefekt (bei neuen Rechner!?) hindeutet könnte, weil mit den ersten beiden Fehlernummern in Kombination kann Google was anfangen.

Übrigens, das mit den Rechner erst nach 5 Minuten an, habe ich gestern dann mal probiert, lief dann auch erst, bis ich hier die Seite aufrief... und dann nen und nen roten Screen hatte. Das Rote könnte durchaus an meinen neu eingestellten Desktop liegen, da mein Hintergrundbild in der Hauptsache rot ist :D

Da half dann nur wieder nen Neustart und danach ging wieder alles bis heute früh 3-5 mal der Bluescreen war und ich nicht sicher weiss, welcher von meinen Lösungsansätzen Ihn doch wieder beseitigte.

Aber werde euch mal auf den laufenden halten, was sich bezüglich meines Rechner/Grafikproblems noch ergibt. Vielleicht wurde ja die Grafikkarte auch nur mit zu wenig Strom angeschlossen. Hab gelesen, das die "neueren" Grafikkarten wohl mit 2x Strom angeschlossen werden. Weiss nicht ob das ist, da ich den Rechner schliesslich zusasmmenbauen lies.

 

Jaha, bin nun angemeldet :)

Nur schon mal zu Ergänzung zu meinen letzten beiden Beiträgen als Gast pizzamampf in diesen Thread:

Der Techniker hatte mir Aufgrund des Fehlers auch nicht wirklich weiter helfen können. Könnte vieles sein. Aber eh ich den Rechner einschicke, wollte ich selber doch mal versuchen den Problem auf den Grund zu gehen. Und kam nach abstecken von diverser Hardware auf folgender These:

Höchst wahrscheinlich ist der Card-Reader das Problemgerät, weil nach den Abklemmen scheint der Rechner zu gehen. Aber um da sicher zu gehen, heißt es mal die nächsten 1-2 Tage abwarten, ob die Grafikfehler wieder kommen, bzw. ob noch mehr Bluescreens kommen. der letzte von heute früh war übrigens ein Memory-Managmentproblem:

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000000a (0x0000018000000400, 0x0000000000000002, 0x0000000000000001, 0xfffff800030d5bdc). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 050810-14055-01.

Dabei habe ich beim Card-Reader auch festgestellt, das er vom Board nicht jedesmal erkannt wird, wenn er am USB angeschlossen ist. Klingt für mich sehr verdächtig.

Frage: Können meine von mir in den obigen beiden Beiträgen beschriebenen Probleme wirklich "nur" durch den Card-Reader verursacht worden sein?

Hat wer Erfahrung ob der Cardreader überhaupt mit meiner Rechnerkonfiguration kompatibel sein müsste?

Was mir gerade auch noch auffällt:

Die Ereignisanzeige meldete vor etwas über einer Stunde:

Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\Harddisk1\DR2 gefunden.

Kann das auch mit den Cardreader zusammenhängen, weil glaube um die Zeit hatte ich den zum Test noch mal angestöpselt und er wurde erstmal nicht erkannt. (Auch vom Board nicht.)

Gruss pizzamampf

Update: Also nen Bluescreen mit Fehlermeldung habe ich erstmal nicht mehr gehabt, aber nen selbstständigen Rechnerneustart und anschliessenden hellblauen Bildschirm, dieser nur durch einen Rechnerneustart wieder wegzubekommen war. Es ist zum heulen!

Update: Rechner geht wieder :) Lag wohl wirklich an Grafikkarte und/oder Arbeitsspeicher. Ist nu wohl alles neu :)

« Letzte Änderung: 25.05.10, 11:12:53 von pizzamampf »

« dvi zu vga-monitor, bild schwarz auch bei biosFast alle Spiele stürzen ab. "XY hat ein Problem festgestellt..." »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...