Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows XP: k7vt2 läüft nicht unter WinXP aber unter win98se

Hallo, mein k7vt2 will nicht mit winXP, Ob ich nun eine Neuinstallation versuche oder eine Platte, auf der XP schon installiert ist....Ich komme zwar über das BIOS hinaus, irgendwann bleibt das Board dann einfach stehen...
Unter Win98se gibt es keine Probleme.

Habe schon alles getauscht oder abgeklemmt, was im PC drin ist (HD, CD, FDD, SDRAM, DDRRAM Singlesidede/doublesided, Grafik, Sound),
CMOS-Reset, 24h ohne Batterie usw.

Selbst das neuste aufzutreibende BIOS (1.383) hilft nix.




Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Das Board ging von Anfang an nicht mit winXP



Antworten zu Windows XP: k7vt2 läüft nicht unter WinXP aber unter win98se:



Die Herstellerseiten hast Du schon durchgesehen? - Handbuch:

http://www.asrock.com/manual/K7VT2.pdf
 

Letzte mmir bekannte Möglichkeit:
Ersaetze mal das IDE-Kabel durch ein 80-adriges falls Du das noch nicht gemacht hast.
Ansonsten sollte das Board eigentlich laufen.
Aber was für ein XP willst Du eigentlich installieren?
Falls es eine Recovery-Version ist kannst Du diese gar nicht auf diesem Rechner installieren.
Was passiert eigentlich bei der Installation von der CD?
Normaler installationsvorgang oder Abbruch?
 



Den Start des PC ohne HDD - nur mit CD-LW und eingelegter bootfähiger CD hast Du auch schon mal erprobt (wenn dabei auch Aussetzer auftreten - weißt Du zumindest, daß die HDD nicht die Ursache für den Abbruch der Installation ist -> dann weitersuchen).
 

Super, dass Antworten kommen.

Mein WinXP(professional) ist kein Recovery, sondern eine Vollversion, die ich isoliert gekauft und schon auf dem Vorgänger und dem VorVorgängerboard problemlos betrieben habe.

Die Installation beginnt ganz normal wie immer. WinXP lädt die benötigten Treiber. Dann muss man zum Start der weiteren Installation die Eingabetaste drücken. Nach ein paar Sekunden Festplattengrunzen bleibt der Bildschirm einfach schwarz und nichts geht mehr.

Die HD ist in Ordnung. Sie lief (und läuft) im VorgängerPC einwandfrei.

Im Handbuch finde ich keinene Hinweis auf ein Umstellen zu XP. Ich habe auch den FSB mal auf 100 runtergesetzt.
Kein Erfolg.

Wenn hier nix mehr hilft benutze ich eben wieder win98.
Funkioniert ja auch. Ja ich weiß, neues Board kaufen ginge auch, kostet aber Geld. Und verkaufen kann ich das Bord ja guten Gewissens nicht

Blinkt bei dem schwarzen Bildschirm Links oben noch ein weißer Balken?

yep !

Weisser Balken vorhanden, wenn ich von der Festplatte starte, auf der schon xp drauf ist.

Bei der Neuinstallation von CD bleibt es ganz schwarz

Hast Du schon das Kabel des CD-Laufwerks ausgetauscht?
Deutet auf Lesefehler hin.
Was Du auch schon probiert hast, mit dem Aufspielen von XP auf einem Rechner, kann nicht funkrtionieren, da die Mainboardtreiber ganz andere sind.
Daher der Misserfolg mit dem blinkenden Balken.
 

Wenn das alles so einfach wäre.

Das CD-Laufwerk stammt nebst allen anderen Innereien aus meinem vorigen PC (Eigentlich habe ich nur das Board getauscht) und lief (und läuft) mit dem alten PIII Board problemlos unter XP.
 
Ich habe auch schon davor einige Male einen PC mit einer XP-installierten Platte erfolgreich gestartet, aber gut, das muss nicht immer funktionieren.

Ich habe nochmals einene Start von CD aus gemacht und tatsächlich blinkt es auch hier. Ich komme gar nicht bis zur Eingabetaste. Da habe ich mich vorhin vertan

wäre eine neuerstellung des instalationsmediums möglich? die kopie nicht zu schnell brennen.

Ich hab noch nen komischen Gedankengang, kann zwar eigentlich nicht sein, wäre aber trotzdem Denkbar.
Versuch mal nur einen Dimm zu verwenden bei der Installation von XP. vielleicht ist einer teilweise defekt.
WinXP nimmt sowas vielleicht übler als 98.
 



Zitat
Habe schon alles getauscht oder abgeklemmt, was im PC drin ist (HD, CD, FDD,
SDRAM, DDRRAM Singlesidede/doublesided, Grafik, Sound), CMOS-Reset, 24h ohne Batterie usw.
???   ???   - das wußtest Du aber:
nicht beide Speichertypen gleichzeitig auf dem Board einsetzen - und es waren nie beide Speichertypen gleichzeitig
auf dem Board ? (siehe Bild)
 


In Antwort #8 schreibst Du:
Zitat
Ich habe nochmals einene Start von CD aus gemacht und tatsächlich blinkt es auch hier. Ich komme gar nicht bis zur Eingabetaste. Da habe ich mich vorhin vertan
Soll das die Situationsbeschreibung dahingehend abändern - es werden gar keine Daten von CD gelesen?
Das BIOS erkennt demnach hardwareseitig inkompatible oder defekte Komponenten und schaltet zum Schutz des Systems vor weiteren Schäden einfach ab.

Dann sollte eine gründliche Fehlersuche einsetzen.
Erster Versuch meinerseits wäre - Booten bei abgesteckter Festplatte, nur mit CD-Laufwerk und eingelegter Install-CD von XP.
Wenn auch dabei Fehler auftreten, ist die Ursache schon eingeengter - dann die "Minimalkonfiguration" tatsächlich konfigurieren und Komponenten Stück für Stück wieder einbinden bis die Ursache eindeutig ist.

Will Dir zwar nicht unterstellen, daß Du bei Deinem Teiletausch Unterlassungen begangen hast - aber die Logik heißt:
technisch einsatzbereiter PC mit BIOS-Einstellung "Firstboot = CD-Laufwerk" und eine ordentliche Install-CD - dann kann das System gar nicht anders als eine Installation zuzulassen.
 

Hallo, ihr gebt euch super Mühe. Danke vorab.

Also die Problematik mit den verschiedenen RAMs ist mir bekannt. Solange ich das Board habe, waren nie zwei Riegel gleichzeitig drauf. Neue (alte) Boards versuche ich immer erst mit der Minimalausstattung anzuwerfen.

was den Startvorgang angeht:

Ins BIOS komme ich ohne weiteres

Beim booten von der XP CD kommt dann der blaue Bildschirm, auf dem ich informiert werde, welche Treiber gerade geladen werden.Am Licht, den Geräuschen und dem Fortschritt der Anzeige merkt man auch, dass tatsächlich ein Lesevorgang stattfindet.


Als letztes nach dem Laden des NTFS Dateisystems ist noch für Sekundenbruchteile die Meldung "Wndows wird gestartet" zu sehen. Dann wird es bis auf den blinkenden Strich schwarz........

Und wie gesagt. Win98 läßt sich völlig problemlos starten oder installieren
 

Treiber in Cd Intigrieren.
Die Riegel einzeln mit memtst86+ testen.Ein Riegel muß defekt sein.WinXP nimmt defekte Riegel sehr übel.


« Intel Core 2 Quad Q9300 Temperatur zu hoch?spiele und OS frieren beim halten einer taste ein »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!