Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Patrone erkennungs probleme Canon IP4500

Guten Tag

Erst möchte ich im voraus mich entschuldigen wegen meinen Deutsch. Ich bin Englisch, aber ich hoffe ihr versteht mich.

Ich habe eine seltsames problem mit meinem Drucker.
Momentan ist es, das der ORIGIONAL Schwarz patrone nicht annerkant wird, Ganz Plötzlich.
Ich habe in den letzten 3 monaten mit diesem Gleich Schwarz patrone problemlos gearbeitet.
Es ist nicht lehr.
Led blinkt orange 15 mal.


Vor 4 wochen hatte ich das gleiche problem mit blau und rose......Plötzlich will es nicht annerkenen.

Ich habe die chips resetten lassen und alles lief wieder ordentlich,aber für kurze zeit nur. Jetzt nervt es...ich druck vielleicht 10 seiten oder ein paar Bilder und wieder kommt das problem.


Drucker worde über Ebay shop gekauft, und ich habe kein lust zuüruck zu schicken momentan. (Drucker ist höchstens 1 jahr alt)

Ich könnte ein resseter kaufen, was ich verscheinlich machen wird.

Ich wollte nur erst fragen ob jemand ein einfacher rat hat?
Gibt es ein möglichkeit Die annerkennungs kramm über das Firmware (wenn es gibt) zu ändern?


Wurde mich freuen

MfG
Creens



Antworten zu Patrone erkennungs probleme Canon IP4500:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der beschriebene Fehler tritt auf, wenn bei Ersatzpatronen die Chips verwechselt wurden.
Wenn der Fehler -blinken- auch nach 10 Sekunden Drücken auf die 2. Taste von oben noch bestehen bleibt, sollte das eindeutig sein.
Mit "Firmware" oder so ist da nichts zu machen. (Den Fehler kenne ich - ich verwende diese Pixma- Serie seit Beginn, jetzt den 4500)
Das Einzige, was dauerhaft hilft ist, die maßlos überteuerten Originalpatronen zu erwerben und einzusetzen.
Dann stellt sich diese Fehleranzeige zurück.

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Jüki, ich habe zur Zeit den 4300  vorher den 5200 also in diesen Drucker kann man doch die Erkennung des Chips ? oder nur die ? Füllstanderkennung deaktivieren. Also ich habe mir den Streß vom Hals geschafft. Dauerdrucksystem CISS eingebaut, Füllstanderkennung deakt.
Keine Probleme mehr. Vorher hatte ich auch diese andauernden Erkennungsfehler.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...also in diesen Drucker kann man doch die Erkennung des Chips ? oder nur die ? Füllstanderkennung deaktivieren.
Die Erkennung des Chips kann nicht deaktiviert werden - ohne Chip läuft nichts.
Dieser Chip legitimiert die Farbe und bestätigt, das eine Patrone eingebaut ist.
Was deaktiviert werden kann, das ist die Füllstandserkennung. Das schrieb ich hier:
"Wenn der Fehler -blinken- auch nach 10 Sekunden Drücken auf die 2. Taste von oben noch bestehen bleibt..."
Wenn du die Chips mit diesem neuen System fest einbaust, kann eine Unaufmerksamkeit zur Zerstörung des Druckkopfes führen. Dem Drucker wird weisgemacht, das eine Patrone drinnen ist - hat man diese in einer menschlichen Schussligkeit vergessen, ist meist der Druckkopf hinüber.
Ich habe es ebenfalls testweise mal gemacht - aber wieder entfernt, aber aus besagrem Grunde wieder entfernt.
Wenn diese fest eingebaut sind, dann sind diese eben unverwechselbar drinnen stationiert.
Ohne geht es nicht.
Ich habe seit (nach Pixma 4000) die Chips eingeführt wurden, diese auf Ersatz- Fertigpatronen (Druckerzubehör, die aus der Schweiz) gesetzt.
Nachdem diese Resetter auf den Markt kamen, konnte ich auch die Füllstandsanzeige wieder nutzen.
Mache ich nun schon ewig + 3 Tage und bin zufrieden.
Ich nehme allerdings nur immer eine Patrone raus und bearbeite diese, um Verwechslungen zu vermeiden.
Bei einer einzigen, einmaligen Verwechslung können die Chips weggeworfen werden.

Jürgen

Danke Jüki für dein antwort auf mein frage. :)

Trotztdessen, was ich nicht verstehe ist das das Schwarz ein Origional Patron ist. Es soll funken.
Das wurde bedeuten das der gefahr entsteht das alle zukunftliche käufe vom Origional Patronen nichts Garantiert. Bißien doof, und das ein respektable firma wie Canon.

Ich schließe jetzt eine unabhängige frage.
Ich überlege eine 3in1 Teil.......gibt da eine empfehlung?

Grüß
Creens


 

Ich habe die Lösung für Euer aller Problem!!!!

Nix mit original Patronen kaufen, es geht auch anders.

Wenn Ihr die Chips verwechselt habt müsst Ihr wie folgt vorgehen.

Ihr setzt nur eine Patrone ein und geht dann auf Drucken. Nun macht ein Druckerfenster auf, in dem die Meldung kommt, das eine Patrone fehlt. Sollte es nicht die sein, die Ihr eingesetzt habt, wisst Ihr gleich welcher Chip es ist. Er zeigt Euch dann beispielsweise an das die Magenta eingesetzt ist und erkannt wird, obwohl Ihr aber die Schwarz (natürlich auch da wo die schwarz reinkommt) eingesetzt habt. So verfahrt Ihr mit allen Patronen bzw. Chips. Und schon geht er wieder!!!

 :);):D;D8)::)

PERFEKTER Lösungsweg, gute Herangehensweise, hat super geholfen. Danke!!!


« Eure Meinung / Kaufempfehlung / Änderungsempfehlung für neues SystemWindows XP: Grafikfehler nach paar sekunden spielzeit »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tag
Ein Tag ist ein englischer Begriff und bedeutet so viel wie Etikett, Mal, Marke, Auszeichner und Anhänger. Generell ist Tag eine Auszeichnung eines Datenbetandes mit...

Laserdrucker
Anders als Tintenstrahldrucker arbeiten Laserdrucker nicht mit Tinte sondern mir einem sehr feinem Pulver (Toner). Dieses wird bei hoher Temperatur mit einem Laser auf da...

Nadeldrucker
Ein Nadeldrucker ist ein Computerdrucker, der beim Druckvorgang eine Reihe einzeln angesteuerter Nadeln auf ein Farbband schlägt. Ein gedrucktes Zeichen besteht jewe...