Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Be Quiet Straight Power E9 CM 480 Watt zirpt nach funken am Kaltgerätestecker.

Hallo,

Heute ist mir was blödes passiert: Nach dem ich das NT aus meinem letzten Threat, welches ich nur zum test eingebaut hatte, wieder mit meinem Be Quiet ausgetauscht habe, ist volgendes geschehen:

Ich habe zuerst alle Komponenten RICHTIG verkabelt. Dann habe ich den Kaltgerätestecker (auf dem war Strom) in das Netzteil gesteckt. Dabei hat es sehr laut geknackt (funken...vieleicht noch was anderes??) und ich bin total erschrocken.

Dann habe ich den PC wieder eingeschaltet, und er funzt perfekt. Jetzt stellte ich fest, dass das NT im Betrieb in Zirp-Geräusch macht.

Dieses Geräusch hat immer 50Hz und ist bei billigschaltnetztteilen normal. Dies ist aber kein Billig-Teil.

Ich bin sicher, dass das Geräusch erst seit dem Knacken auftritt. Ohne NT-Last (Grün und schwarz überbrücken) hört man nichts. Das Geräusch kommt von der Netzteilbuchse (oder auch aus irgendwo daneben). Ich finde, es hört sich an, als wollte das NT sein ableben klar machen!

Öffnen kann ich das Teil nicht (Warranty void if Removed aufkleber). Garantie hab ich noch. Aber: Kann ich ernsthaft zu Amazon gehen, und sagen: "Ja, mein NT funktionier super, aber es macht einen nicht-Quiet ton!"?

Danke fürs lesen!



Antworten zu Be Quiet Straight Power E9 CM 480 Watt zirpt nach funken am Kaltgerätestecker.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich meine zu wissen, dass BeQuiet ein 24 bzw. 48h Austausch Service anbietet. Ansonsten einfach zurück schicken und schildern, dass das Gerät ein defekt hat. Doch Frage: Alles was passiert ist, ist mit diesem Netzteil passiert, also das Krachen, Funken ect.? Ich würde sagen, dass hier dann ein defekt vorliegt. Falls das Geräusch wirklich vom Netzteil kommen sollte und das kannst nur du zu 100% beurteilen, dann würde ich es austauschen. Ansnosten könnte es bei größeren Leistungswünschen sein Geist aufgeben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aha, dachte ichs mir doch. Ich hab auch einen Belastungstest gemacht, passiert is nichts. Aber meine Hardware kommt ja auch auf <200Watt.

Dann werde ich es wohl zurückgeben.

Dass es vom NT kommt kann ich ganz sicher sagen, ich habe es ausgebaut laufen, und habe einen sehr leisten PC.

Ich weis auch woher: Das geräusch ist in der nähe der Kaltgerätebuchse.

EDIT: Ja, das ist mit diesem Passiert. Es läuft ja aber wie gesagt noch. Das Knacken kam von den Funken die beim Einstecken des Kabels normal sind. Das Netzteil zieht (PC aus) beim reinstecken viel Strom, da sich elkos aufladen. Da der stecker aber etwas schwer ging, hat es am Stecker gefunkt. Als der Stecker dann drin war, hat es c.a. ne 1/4 Sekunde danack ein elektronisches kancken gegeben. Dabei ist wohl etwas kaputt gegangen...

« Letzte Änderung: 03.07.12, 23:09:36 von Kostnix »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was für System hast du den... der Be Quiet hat ja ne 80+ Silber (mein ich) Auszeichnung... mit 200 Ausgansleistung sollte der klar kommen. Wenn du aber kein Risiko eingehen möchtest, dann hol dir ein neuen, bzw. Schick ihn eben zurück. Ist ja kein Akt :D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Des teil hat sogar 80+Gold.

Ich fand das Teil der Hammer, und lautlos wars noch dazu.


Mein System:

Intel core I5 3570k (77TDP)
4Gb DDR3-Ram
Amd Radeon HD 6850 (~120 Watt TDP)
Asus P8Z77-M

Naja, über 200 kommt man schon. Hab mich wohl verschätzt. Ist das System wirklich so schlecht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das hört sich ja nicht gut an...

An den Netzteilen gibt es oft "Ein/Aus-Schalter". Nicht ohne Grunde denn z.B. mein Netzteil hat einen Anlaufstrom von 1280Watt. Der Funkenflug ist normal, das Knacken auch, allerdings sollte das "im Rahmen" bleiben. Deiner Beschreibung nach stellte sich das Szenario ja ein wenig "heftiger" da.
Das hohe "Piepen" kommt von den Spulen, ist "in Maßen" normal und daher kein Garantiefall. (Jedenfalls bei meinen Händlern...)
Wenn es natürlich unnormal laut ist versuche das NT umzutauschen, es handelt sich schließlich nicht um ein Billigteil!

Hat aber eigl. nix mit deinem Problem zu tun, aber mir wurde immer eingeredet, "Die Grün-Schwarz Brücke sollte man nur nutzen wenn ein anderer Verbraucher z.B. die HDD, besser das CD-Laufwerk auch am Netzteil hängt. Sonst "könnte" Schaden entstehen."
Ob das stimmt weiß ich nicht, ich mache es zur Sicherheit immer.


 

Zitat
Ist das System wirklich so schlecht?
Nööö... Um etwas als Schlecht zu bezeichnen braucht man ein Vergleich.
Auf die Schnelle würde ich es als gut und ausreichend bezeichnen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK: UPDATE: Habe aus volgendes mithilfe von Mikrofon und Zahnstocher herausgefunden:

Das Netzteil hat unten Links (Lüfter oben) eine große spule. An die spule ist kastenförmiges orangenes Bauteil (Elko?)geklebt.
Wenn ich jetzt mit dem Zahnstocher zwischen beide Bauteile fahre, hört das Geräusch auf.

Um nichts zu überstürzen habe ich die Klebestelle mal nicht vollständig gelöst. Wenn ich den Zahnstocher wieder herauszihe, fängt das Geräusch wieder an.

Mein Frage jetzt: Soll ich die Klebestelle lösen? Das problem würde es mit zimlicher sicherheit lösen, aber zerstört das nicht die Garantie.

Oder merken die des gar nicht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Oder merken die des gar nicht?
Tolle Einstellung!
JA, die Garantie erlischt, egal ob's gemerkt wird oder nicht.

An deiner Stelle würde ich, bevor du selbst bastelst, erstmal die Garantie in Anspruch nehmen. Wenn das nichts wird dann jannst du ja bisschen basteln, aber auch da bedenke das das keine Versicherung zahlt wenn dein Haus abfackelt  ;D
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
JA, die Garantie erlischt, egal ob's gemerkt wird oder nicht.

Nanu? Woher weis ein hersteller, dass nun die Garantie weg is, wenn der das gar nicht bemerkt?

Ehrlich gesagt hast du schon recht, ich hintergehe dardurch den Hersteller und mache streng genommen etwas illegales.

Wieso sollte ein Haus abfacklein, nur weil die Klebestelle zweier bauteile gelöst wurde?

Ich meine, der Kleber ist ja nur dazu da, fiepen etc. zu unterbinden. Zu einem kurzschluss kann es auch nicht kommen, die Anschlussdrähte des Elkos sind ja schlieslich vollisuliert.

 
« Letzte Änderung: 04.07.12, 00:41:58 von Kostnix »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das war eher als Witz gemeint, allerdings "fließt" im Netzteil doch  SEHR viel Leistung, ob ich da "basteln" würde... aber wenn es mit einem Zahnstocher funktioniert...

Wie gesagt ich würde erstmal einfach so die Garantie in Anspruch nehmen... "Basteln" kann man immernoch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hab mit im I-net mal ein bild angeschaut: http://media.bestofmicro.com/5/W/325508/original/be_quiet_SP_E9_CM_580_PCB.jpg
Darauf ist rechts unten die besagte stelle zu sehen. Im Bild, und in allen die ich gefunden habe, sind beide Bauteile durch den Kleber weiter auseinander. Bei mir kleben die direkt, also ohne platzt aneinander. Es könnte ja sein, dass sich diese Bauteile stören und erst ab einem bestimmten Mindestabstand (wie im Bild) lautlos sind.  Ist das Möglich?

Ok, habs geraúsgefunden: ja, daran lags. Jetzt ist es wieder Quiet, danke an alle!

Weis zufällig einer wie das Rote teil Rechts unten im Bild (nich die Spule, darunter) heist und wo ich genauere Informationen herbekomme? 

« Letzte Änderung: 04.07.12, 00:53:22 von Kostnix »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was genau meinst du? Das rote Teil (lustig) wo sich davor ein graues Teil (und wieder lustig) befindet^^, ansonsten mal einkreisen ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, genau das mein ich. Diese Graue teil ist übrigens Kleber, der bei mir nicht vorhanden war ^^. 

« Letzte Änderung: 04.07.12, 13:47:34 von Kostnix »

Bei JEDEM Hersteller gibt es Montags-Geräte. Also auch bei einem vermeintlichen Markenfabrikat wie BeQuiet. Ein echter Profi wie Du, lieber Kostnix, hat aber gleich mehrere Netzteile und alle sonstigen Komponenten aus dem Hardwaresektor sofort verfügbar: sei es aus gesammelten Altgeräten (fällt im Laufe der vielen Praxis-Jahre schon zwangsläufig an) oder aus aktuellen Kunden-Reklamationen.
Das defekte Netzteil gib zurück und überbrücke die Zwischenzeit mit einem aus deinem gut bestückten Fundus ;) Oder ist es etwa DOCH Dein erster und zugleich einziger Rechner, über den Du hier berichtest?  ;D;D;D
Bis dann :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann ich nicht beantworten Kostnix, die Thematik geht mir da zu tief ins Detail. Könnte aber ne "Sicherung" sein? 


« Windows Vista: MEDION MD 98200 / BatteriewechselWindows Vista: Ich finde keine treiber für mein Notebook »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Luminanzkomponenten
Helligkeitswerte eines digital gespeicherten Bilds. Lumen ist die Einheit des Lichtstroms. Als photometrische Einheit berücksichtigt Lumen die Empfindlichkeit des me...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...