Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Stromsparmodus Hitachi-Festplatte, abschalten...

HI,

Ich habe mir eine neue externe Festplatte von Intenso gekauft (Hitachi ist darin verbaut). Nun hat die aber so einen hässligen Stromsparmodus der die Platte bereits nach ca. 2 Minuten in den Ruhezustand fährt und die Köpfe parkt.
Das ist extrem nervig und geht ganzschön auf die Start-Stop Zyklen, da ich sie nach 3 oder 4 minuten wieder ansprechen muss, dann aber erst warten muss bis sie sich wieder aufgerappelt hat.

So um nun zum Punkt zu kommen, ich habe mir das Featuretool von Hitachi heruntergeladen mit dem es möglich ist diese Funktion zu deaktivieren,

(natürlich habe ich vorher alle unter Windows möglichen Einstellungen getestet, ebenso die im BIOS)

Das Problem ist das ich dieses Tool unter DOS ausführen muss und daher eine bootfähige CD benötige, aber ich habe keinen Brenner und möchte das jetzt mit einem USB-Stick machen.
Kann mir da einer von euch erklären wie ich einen Bootfähigen stick erstelle?

Ich benutze Windows XP Professional SP3


Ich hoffe ihr könnt mir helfen....


mfG Christian



Antworten zu Stromsparmodus Hitachi-Festplatte, abschalten...:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hängt vom bios ab,ob es einen usb stick als laufwek A: einbindet.
Auf der Hiren boot cd sollte das tool schon dabei sein,ein usb stick kann ebenfalls erzeugt werdne,der hersteller der cd stellt was passendes bereit.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuche es mal damit
http://www.chip.de/downloads/WinToFlash_56840442.html
Wenn der Stick läuft dann dein DOS Programm einfach auf den Stick kopieren und unter  ausführen. Vorausgesetzt, es handelt sich tatsächlich um ein Dosfähiges
Poste mal die URL des Programmes.

« Letzte Änderung: 01.10.12, 14:55:30 von Otto_2 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hier einmal der Link zum Programm...

http://www.chip.de/downloads/IBM_Hitachi-Feature-Tool_29716535.html

Und an q1: also unter Windows ansich kann ich dem Stick den Laufwerksbuchstaben A: zuteilen ob das BIOS ihn so erkennt müsste ich mal testen.

OK Das Programm von Chip habe ich geladen aber nun muss ich unter der Rubrik Advanced die DOS-Files als Quelle auswählen, ich habe doch keine...oder verstehe ich da etwas falsch? Auf jedenfall muss ich auf dem Stick das Featuretool installieren soweit wieß ich bescheid, und bootfähig muss er auch sein. Aber ohne DOS-Dateien...bin ratlos.

Ich lade jetzt die DOSfiles und versuche es mal.

mfG Christian

« Letzte Änderung: 01.10.12, 18:51:01 von HL Zocker »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo TO!
Mit dem von mir verlinktem Tool funktioniert es nicht. versuche es mit dem HP Tool
http://www.chip.de/downloads/HP-USB-Disk-Storage-Format-Tool_23418669.html
Ich versuche einen Stick mit dem Tool herzustellen
Melde mich wieder
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hey, ja das habe ich auch schon gemerkt, ich habe jetzt zwar die dosfiles installiert und den Stick vorher entsprechend formatiert, aber es lässt sich nicht von booten...das als zweites von dir empfohlene Programm habe ich zuvor schon versucht, kein Erfolg!

Naja entweder ich kaufe mir ein USB-Diskettenlaufwerk und mache es damit, oder ich muss meine HDD so lassen! Es sein denn es fällt Ihnen noch etwas ein (Hoffe ich :))

Christian

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok, ich habe es geschafft, dieses Tool vom Stick zu booten. Es müssen aber einige Handgriffe gemacht werden, da es sich um eine PC-Dos (IBM-Dos) Tool handelt.
Zuerst muss mit diesem Tool eine Diskette erstellt werden. Die Dateien von dieser Diskette in ein Verzeichnis auf der Festplatte kopieren. In diesem Verzeichnis nun die Command.com löschen.
Vom Verzeichnis DOS alle Dateien in das in das gleiche Verzeichnis kopieren. Nun in der Config.sys den Pad A:/dos/ löschen
In der Autoxec.bat das gleiche durchführen.
Aus dem Netz oder einer DOS Diskette die Dateien: Msdos.sys, io.sys und Command.com in des Verzeichnis kopieren.
Nun das HP_Tool starten und einen Bottfähigen Stick erzeugen. Als Quelle das Verzeichnis angeben.
Der Stick wurd nun bootfähig gemacht. Aus diesem befinden sich die 3 Dateien. Io.sys, Msdod.sys und Command.com.
Nun die Restlichen Daten aus dem Verzeichnis auf den Stick kopieren.
Nun kann das Tool gestartet werden. Funktioniert aber nur für IBM und Hitachi Platten
Ich hoffe es ist halbwegs verständlich.
Auf dieser Seite gibt es dieses Tool fertig für CD und als Image
http://www.hgst.com/support/index-files/simpletech-legacy-downloads#FeatureTool

 

« Letzte Änderung: 02.10.12, 10:21:46 von Otto_2 »

« Drucker: jeden Morgen PapierstauGrafikkarte nach Neuinstallation nicht erkannt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

DOS
Die Abkürzung DOS steht für "Disk Operating System". Dies ist ein System aus dem Hause Microsoft und war der Vorgänger von Windows. Maus und Multimedia war...