Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Datum und Uhrzeit verstellt sich stets

Hallo,  im Bios verstellt sich Datum und Uhrzeit ständig, wenn ich ihn ausschalte und irgend wann wieder einschalte, muß ich den Comp. viele male resetten, um überhaupt ins Bios zu kommen, habe eine neue Batterie eingesetzt und trotzdem fährt der Comp nicht richtig hoch.
Habe Win7 Home 32bit
Captiva AM6000 AMD Athlon 64X2 6000+Prozessor
4.096 MB DDR-Ram GeForce 9600GT 512 MB
Was kann ich noch tun,das das Datum und die Uhrzeit im Bios
gespeichert bleibt
Danke schon mal für die Hilfe



Antworten zu Datum und Uhrzeit verstellt sich stets:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dieses Problem ist schon zig mal gepostet und behandelt worden. Deine Biosbatterie hat vermutlich den Geist aufgegeben und muß erneuert werden.
Guck mal hier.
https://www.google.at/search?q=Biosbatterie+ersetzen&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=TEZXVcvuJceKsgGj2oDIBw
Möglich, dass du eine passende Anleitung zu deinem unbekannten PC findest.

« Letzte Änderung: 16.05.15, 15:31:47 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo, die Batterie ist erst vor ca.3wochen eingebaut worden.
Auf eine neue Batterie bin ich auch gleich gekommen, aber leider ist der fehler immer noch

Nur mit den Angaben zum Prozessor, der Grafikkarte, der Menge an Arbeitsspeicher und dem installierten Win-7-HomePremium-32-Bit weiß der Leser noch immer nicht an welchem Rechner du dich beschäftigst!
Da sind noch einige Möglichkeiten im Rätsel offen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch "Neue Batterien" wenn diese zulange beim Händler liegen entladen sich selber. Dein Problem ist eben ein typisches Biosproblem. Dieses kann auf Grund von zu wenig Strom die Einstellungen nicht behalten. Die neuen Einstellungen werden aber schon abgespeichert, oder?
Tausche die Knopbatterie nochmals und beachte, dass die Kontakte OK sind.
Wenn du die Knopfzelle im Fachgeschäft ersatzt hast, gehe dorthin und lasse dies überprüfen.
Frage; trennst du den PC von der Steckdose und sind irgendwelche Geräte welche Strom ziehen am PC angeschlossen? Hatte einige PC, bei denen dadurch die Knopfzelle ausgesaugt wurde. Wenn ja trenne die auch bei Trennen von der Steckdose.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Habe einen Midi Tower, was muß ich noch angeben? habe keine Ahnung, helf mir bitte dabei, was noch wichtig ist.
Danke PS. das Datum stellt sich immer auf 2009 um ,wenn ich den comp. neu hoch fahre. Habe eine Steckdosenleiste mit ein und ausschalter und diesen betätige ich, um alles auszuschalten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und, hast du nun eine neue Knopfzelle wieder eingebaut?
Das Datum stellt sich auf 2009? Ist dies das Kaufdatum des PC? Wenn ja, dann kann es nur eine leere Knopfzelle, oder ein Kontaktfehler am Board sein.
Eine Steckdosenleiste benützt du auch. Wurde diese schon immer benutzt? Oder wurden neue externe Geräte angeschlossen? USB Geräte mit Led Anzeige etc?
Fahre den PC normal runter und lasse diesen an der Steckdose.
Beobachte was sich dann tut.
Poste bitte auch den Hersteller und die Typenbezeichnung deines PC. Diese findest du auf einem Schildchen am Kasten, wenn es ein fertig PC ist.


 

« Letzte Änderung: 16.05.15, 16:29:33 von Hannibal624 »

Der Midi-Tower wurde hergestellt von:..... und wurde im Handel mit der Bezeichnung:..... verkauft
(Steht auf einem Etikett an der Rückseite, wenn das nicht absichtlich entfernt wurde.)
Mit solchen Angaben könnte beim Hersteller ein Handbuch geladen werden (als PDF-Datei).

Wenn dieser Halbsatz:
- muß ich den Comp. viele male resetten, um überhaupt ins Bios zu kommen,
auch jetzt noch zutreffend ist (nach dem Wechsel der CMOS-Pufferbatterie / auch BIOS-Pufferbatterie genannt)
dann ist die Vermutung des Hannibal624 sicher zutreffend.
(Die neue Batterie "aus dem Lebensmittelladen" hat durch Überlagerung ihre Kapazität verloren.)
oder du hast versehentlich die "ausgenuckelte" Batterie wieder eingesetzt - dann reicht die Restspannung nicht mal aus, um durch Klick der festgelegten Taste das BIOS-Setup-Menü aufzurufen.
Beispielbild CR-2032 (3 V, ca 210 mAh):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn ich ins bio komme, werden die neuen einstellungen gespeichert,solange ich den comp. anhabe. aber am nächsten tag geht das wieder von vorne los, das ewige reseten.
die steckdosenleiste habe ich schon seit jahren am comp. dran, mit allen geräten, ohne led geräte. vorher hatte ich win xp drauf, festplatte habe  ich formatiert, um win7 zu installieren.  eine neue batterie werde ich noch mal kaufen um diese dann einzusetzen.     am comp. hinten steht:
3162185 24.11.2009 und eine code nr.

Wenn auf dem Etikett an der Rückseite nur das steht:
3162185 24.11.2009 - ist das keine Produktbezeichnung!
dann sieh dir die Frontseite an - ob du auf dem Wege zu Herstellerangaben und vielleicht auch zur Modellbezeichnung kommst - oder hast du ein gedrucktes Handbuch zum Tower? - Was steht da drauf als Bezeichnung?

Ansonsten warte lieber mit weiteren Manipulationen bis du im Fachhandel eine CR-2032 aus jüngster Produktion beschafft hast.
Solche Batterie mit Kapazität sichert den Strombedarf des BIOS (und hält damit zugleich die Uhrzeit) im Zustand "PC ist ausgeschaltet", Steckdosenleiste ist ausgeschaltet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
wenn ich ins bio komme, werden die neuen einstellungen gespeichert,solange ich den comp. anhabe.
Werden aber nicht von alleine gespeichert. Musst schon die Option "Speichern" bzw mit der Taste F10 und "j" bei der Abfrage speichern.
 
Zitat
  am comp. hinten steht:
3162185 24.11.2009 und eine code nr.
hat aber sicher auch einen Hersteller, wie Medion, Asus HP,Dell oder sonstigen Herstellernamen. Ist aber nicht mehr relevant. 2009 ist das Herstellerjahr und das Bios stellt sich auf 2009 ist Werkseinstellung zurück. Da kann ICH mit 100% Sicherheit behaupten, der Fehler liegt an der Biosbatterie. Ob nun leer, oder Kontakte defekt, kannst nur du feststellen.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

der hersteller vom comp. ist captiva und dazu gab es nur ein allgemeines systemhandbuch, nicht vom hersteller selbst eine spezielle anleitung, leider, aber gut, ich tausche erst mal die batterie aus, dann mal sehen,was dann wird.
vielen dank für die ganzen ratschläge
lg nani

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sollte es notwendig sein diverse daten einzusehen, diese findest du hier
http://www.captiva-power.de/downloads.html
Entschuldige, dass ich nicht gewußt habe, dass Captiva der Hersteller des PC ist.

Was hinter der Firma "CAPTIVA GmbH" steckt:
http://www.captiva-power.de/ueber-captiva.html
http://www.captiva-power.de/impressum.html
(Schrauber - schrauben vorrangig nach Bestellung - das machen auch andere Firmen
= keine Produktion eigener Komponenten)


« BIOS piept und kein bildVerschmorte Bestandteile identifizieren? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Compiler
Als Compiler bezeichnet man ein Programm zum Übersetzen der Quellprogramme einer bestimmten Programmiersprache in ausführbare Dateien, also in die Maschinenspra...

Composing
Der Begriff des Composings stammt aus der Bildverarbeitung und bezeichnet eine Collage aus mehreren Bildern. Häufig ist die Vielzahl der verwendeten Elemente nicht m...