Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Volle Festplatte Windows Vista

Mein Computer-System: MSI Laptop
            
Installiertes Betriebssystem: Windows Vista
Hallo!
Wir haben jetzt schon alles versucht, was auf diesem und auf anderen Foren geraten wurde, um unsere Festplatte vom Datenmüll oder was auch immer drauf ist, zu bereinigen. Leider alles ohne Erfolg. Bis vor einem Jahr brachte die Datenträgerreinigung und das Löschen der Schattenkopien immer noch ein paar Gigabyte. Mittlerweile bringt dies aber auch nichts mehr. Diverse Tools und Cleaner haben auch nichts gebracht. Hat jemand eine Idee, was sich da noch verstecken könnte bzw. wie man diesen Datenmüll oder was auch immer, beseitigen kann?

« Letzte Änderung: 31.05.15, 14:02:33 von weichkeks »


Antworten zu Volle Festplatte Windows Vista:

Zuerst solltest du versuchen, über die "Windows- Datenträgerbereinigung" verblieben "Müll" (temporäre oder Installationsdateien - jetzt funktionslos, temporäre Internetdateien, Systemwiederherstellungspunkte, die nichjt mehr benötigt werden)

Wieviel Platz wird dadurch geschaffen?
Anschließend kannst du noch deine persönlich erstellten Daten auf ein externes Speichermedium (Platte oder Stick oder...) kopieren und eventuell die originalen Speicherplätze auf Festplatte des Systems löschen.

Externe Festplatte per USB gekoppelt macht sich bei Notebooks mit kleiner interner Festplatte immer gut.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das haben wir schon alles gemacht, leider hat sich dadurch am Speicherplatz so gut wie nichts verändert. Auf Laufwerk C ist praktisch nur noch Windows drauf. Trotz aller Bemühungen können wir die Speicherfresser leider nicht aufspüren.

Lade dir das Programm "TreeSize-Free" - damit kannst du alle Inhalte auf deiner Festplatte analysieren - auch die von Windows geschützten (ausgeblendeten) Bereiche.
https://www.jam-software.de/treesize_free/

Mit Rätseln aus der Ferne kann dir nun mal nicht geholfen werden - die (erfolgreiche ?) Suche mußt du am eigenen Rechner durchführen.  ;)

übrigens:
Es gibt auch Schadsoftware, die freie Bereiche einer Festplatte "einfach mit Müll voll schreibt".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

TreeSize habe ich installiert, vielen Dank!
Was herausgekommen ist, siehe Anhang.

Eine Systempartition mit ca. 50 GB ist bei Vista schon recht knapp bemessen,wenn Programme und persönliche Daten nicht ausgelagert sind.Um hier etwas Speicherplatz zu gewinnen,sollte mal die Größe des reservierten Speicherplatzes für die Systemwiederherstellung überprüft werden.
Starte die Eingabeaufforderung "Als Administrator " und gebe folgenden Befehl ein.

vssadmin list shadowstorage

Unten bei Max.Schattenkopie Speicherbereich siehst du die Größe und diese ist bei Vista meist über 10 GB eingestellt.
Diese lässt sich mit folgenden Befehl verkleinern.3-5 GB sollten auch genügen.Hier als Beispiel 5 GB.

vssadmin resize shadowstorage /On=C: /For=C: /Maxsize=5GB

Mit dem Befehl vssadmin list shadowstorage  kannst du anschließend feststellen,ob die Größe auch geändert wurde.
Folgender Ordnerinhalt kann ebenfalls gelöscht werden.Versteckte Dateien und Ordner müssen in den Ordneroptionen auch angezeigt werden.
C:\Windows\SoftwareDistribution\Download
Das ist der Zwischenspeicher für die Windows-Updates und kann bereinigt werden.
Sicherungsdateien älterer Systemdateien vom Service Pack 2 können auch gelöscht werden,wenn man nicht vorhat,das SP wieder zu deinstallieren.Das dürfte noch von XP bekannt sein.(Blaue Dateien unter C:\Windows) Diese können über einen Eingabebefehl gelöscht werden und das kann auch über 1 GB bringen.
In der Eingabeaufforderung nur

compcln  eingeben und den Sicherheitshinweis mit Ja beantworten.Das dauert dann einige Zeit.
Arbeite das mal ab,dann sollte wieder einiges frei sein.

Sollte  iTunes genutzt werden,dann im Programmordner mal den Backup-Ordner anschauen.Hier sammeln sich oft viele Backups an und diese können mit der Zeit auch einige GB in Anspruch nehmen,daher können ältere Backups (Datum) auch gelöscht werden.
Klar sollte auch sein,dass jetzt auch keine Defragmentierung mehr möglich ist,da hierfür mindestens ca. 10 % freier Festplattenspeicher notwendig ist.Der Rechner müsste zudem auch recht langsam geworden sein.


« Letzte Änderung: 31.05.15, 17:48:43 von Exit »

Wieviele Partitionen und in welcher Größe existieren auf der Festplatte noch?
Das ist fast nicht vorstellbar, daß das MSI-Notebook nur mit einer so extrem kleinen Festplatte von ca 50 GB verkauft wurde.
   <<<===   KLICK / klick

Eine zweite Partitíon (und womöglich fast leer) ließe sich verkleinern und díe Partition C: vergrößern - dann muß nicht um jedes Byte gefeilscht werden durch solche Aktionen wie Exit beschrieben hat.
Meine komplette Windows-7-Installation (inklusive "winsxs") ist weit weniger als 20 GB groß und hier im speziellen Fall belegt Vista selbst schon über 15 GB und winsxs 13,1 GB.

Erstelle und zeige bitte ein Bild der Datenträgerverwaltung.
(Verschiebe die Trennlinien im Fenster der Datenträgerverwaltung so, daß Grafik und Tabelle mit Partitionsdaten möglichst vollständig lesbar sind.)

Software zur Veränderung der Partitionsgrößen: EaseUS
http://www.heise.de/download/easeus-partition-master-free-1170200.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für alle Tipps. Das mit dem Verkleinern des Speicherplatzes für die Schattenkopien haben wir schon mehrfach probiert, wir bekommen aber immer eine Fehlermeldung. Wir haben jedoch im Vorfeld schom dafür gesorgt, dass keine Schattenkopien erzeugt werden, es hat uns auch keinen von Schattenkopien belegten Speicher angezeigt.
Das MSI Laptop hat eine 320 GB Festplatte, aufgeteilt auf 2 Partitionen. Ein Vergrößern des Speichers der Partition  C war auch mit dem vorgeschlagenen Programm nicht möglich.
Nach einem Systemabsturz war ein Neustart nicht mehr möglich. Wir haben jetzt mit dem Teil abgeschlossen und uns heute ein neues geholt. Machen das alte jetzt platt und verwenden es als Bürorechner.
Nochmal danke an alle!

Welche Schritte erfolgreich zur Veränderung der Partitionen führen könnte, das sollte nach Zeigen eines Bildes der Datenträgerverwaltung erfolgen.
Vielleicht ist das sogar noch möglich, bevor du die Festplatte in bisheriger Form "platt machst".
Außerdem gibt es immer noch die Anleitung vom Hersteller im Handbuch zum NB wie der "Auslieferungszustand wieder erreicht werden kann.

Bei Vorhandensein einer 320 GB Festplatte wird sicher in einer anderen Partition so viel freier Speicherplatz zu gewinnen sein, der das Verschieben von Partitionen ermöglicht -> bis der als "Freier Speicherbereich" gewonnene Platz an C: angrenzt und diese Partition vergrößert werden kann.

Es ist dein NB - du kannst damit verfahren wie es dir beliebt.
(Vielleicht sogar ein anderes Betriebssystem installieren als das vorinstallierte Vista)


« laptop acer Emachines e640gNach Umzug: PC bootet nicht mehr, Lüfter drehen durch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...