Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Welche RAM-Riegel darf ich mir kaufen und was muss ich einstellen?

Hallo!

Vor einer Weile ging mein PC auf einmal nichtmehr. Nach langer Zeit auf Google, versuchte ich meine RAM-Riegel zu tauschen. Also einfach nur den von Port 3 auf Port 1, und umgekehrt zu legen. Der PC fährt wieder hoch und  alles funktioniert so weit. Nur kommt es mir so vor als hätte ich nun nur noch 2 GB statt der eigentlichen 4 GB RAM. Also nehme ich an das der 2. Riegel, der nun auf Port 3 ist, kaputt ist.

Eigentliche Frage: Nun möchte ich mir neue RAM Riegel kaufen, doch ich weiß nicht welche mit dem Mainboard funktionieren, und was ich alles einstellen muss.

Ich habe ein ASRock Z68 Pro3, Windows 7.
Welche Infos werden sonst noch benötigt?



Antworten zu Welche RAM-Riegel darf ich mir kaufen und was muss ich einstellen?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Am einfachsten ist es, wenn du dir genau den gleichen Riegel, der schon verbaut ist, nochmal kaufst.
Ansonsten kannst du dir jeden beliebigen DDR3 Ram (240 polig) kaufen. Hat der neu gekaufte Ram eine andere Taktrate oder anderes Timing als der alte werden beide Module das schlechtere von beiden verwenden. Das sollte eigentlich automatisch gehen, ansonsten musst du einmal ins BIOS und das anpassen. Du kannst also, wenn du es genau nimmst, nachschauen welche Taktrate und welches Timing der bereits eingebaute Riegel hat, z.B. mit Aida64 und dann auf Ebay einen Riegel mit den gleichen Specs kaufen. Für den Otto normal verbraucher ist das eigentlich egal, gleiche Taktrate ist aber schon was schönes. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
Nur kommt es mir so vor als hätte ich nun nur noch 2 GB statt der eigentlichen 4 GB RAM
 
Dies kann man aber ganz leicht im System unter "Systeminformationen" nachprüfen. Bzw. ist auch im Bios ersichtlich.
 
Zitat
Nun möchte ich mir neue RAM Riegel kaufen, doch ich weiß nicht welche mit dem Mainboard funktionieren
Auf der Webseite des Boardherstellers gibt es eine Liste mit allen geprüften RAM welche funktionieren. Asrock ist bei "egal welcher RAM" sehr eigen. Nicht alle sind für das Board geeignet.
Hier hast du einen Anbieter welcher RAM für dein Board anbietet, welche zu 100% lauffähig sind. Hatte mit diesem Anbieter noch nie Probleme.
http://www.memoryxxl.net/index.php/cPath/8113_8114_92964/category/asrock-z68-pro3.html

Ist aber jedem selber überlasse wo und welche RAM gekauft werden.
Fakt ist, wenn 2 verschiedene Hersteller verwendet werden, dass auch hier oft Probleme auftauchen, obwohl die RAM laut Liste kompatibel sind.

« Neuer Laptop, aber welcher?White Label Festplatten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!