Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Asus denkt er wäre ein Lenovo - Systemabbild hat alles zerschossen

Hallo an alle,

ich hoffe auf Hilfe, da ich als Laie etwas ratlos bin und mir Google und die Suchfunktion nicht weiterhelfen konnte.

Ich hatte zuletzt ein Lenovo Yoga Book, welches leider kaputt gegangen ist. Zum Glück kam ich schnell und günstig an ein Asus Zenbook UX305CA, das auch erstmal ein super Eindruck machte. Ich hatte zum Glück mit dem Lenovo vor kurzer Zeit ein Systemabbild auf einer externe Festplatte erstellt, mit welcher ich das Asus Laptop dann auch wiederhergestellt habe. Lief soweit.. bis ich merkte, dass das Touchpad nicht mehr richtig funktioniert, die Tastatur ebenso wenig und das Internet einfach nur grooooottten lahm war. Lag schnell der Verdacht nahe, dass da was mit dem Treibern nicht stimmen könnte und so war es auch. Habe den Treiber für's Touchpad bei Asus geladen und zack ging es einwandfrei. Bin dann natürlich mal in die Systemeinstellungen. Habe dabei festgestellt, dass in den Geräteinfos "YOGA 510-14IKB" sowie Hersteller "Lenovo" stand :o. Selbst mir wurde dann so langsam klar, dass die Wiederherstellung mit dem Systemabbild dazu geführt hat, dass das Asus Notebook wirklich alles übernommen hat - inkl. aller Treiber und der Geräteinfo etc. pp.

Da ich das blöd fand und auch keine Lust hatte alle Treiber neu zu installieren, dachte ich mir, ich setze den PC einfach noch mal zurück. Nur wie ich mir schon fast gedacht habe ist das ganze Problem unverändert. Alle Treiber falsch, alle Geräteinformationen falsch usw  ;D;D

Gibt es eine Möglichkeit das wieder ganz zurückzusetzen? Quasi so wie der Laptop kam  [???] Wahrscheinlich eine saublöde Frage für die meisten hier.. hatte eigentlich überall gelesen, dass das Wiederherstellen eines Systemabbilds auf einem anderen Rechner kein großes Problem sei. ::)

Danke schon mal und liebe Grüße



Antworten zu Asus denkt er wäre ein Lenovo - Systemabbild hat alles zerschossen:

War es ein Systemabbild von Windows-3.11, daß du keine Schwierigkeiten hattest, das Fremd-Image auf ein Zenbook zu portieren?

Erstelle mal ein Bild der Datenträgerverwaltung und zeige das hier. So wäre wenigstens zu beurteilen ob die Wiederherstellungspartition (original ASUS) noch auf der Festplatte erreichbar ist.

Welche Variante Betriebssystem war es denn, das du auf das Zenbook "aufgepreßt" hast? - Man weiß ja nicht wozu man dirraten kann...  ::)

Gibt es eine Möglichkeit das wieder ganz zurückzusetzen? Quasi so wie der Laptop kam  [???] Wahrscheinlich eine saublöde Frage für die meisten hier.. hatte eigentlich überall gelesen, dass das Wiederherstellen eines Systemabbilds auf einem anderen Rechner kein großes Problem sei. ::)

Das ASUS kannst du nur in den Werkzustand versetzen wenn die von ASUS eingerichtete Wiederherstellungspartition dafür noch vorhanden ist. Oder du eben Wiederherstellungs-DVDs vorher gebrannt hast. Wenn nicht nicht hast du Pech gehabt, die musst du dann besorgen - OEMs wie zB ACER verlangen für diese Schusseligkeit 50 EUR.

Der beste Weg ist aber eh ein ganz anderer. Saubere Neuinstallation mit Windows 10, alles dazu wird da beschrieben --> https://www.trojaner-board.de/51262-anleitung-neuaufsetzen-systems-windows-10-uefi.html

Erstmal danke für Eure Nachrichten!

@Arne gut, das war quasi Teil meiner Frage. Bootbaren Stick erstellen, Festplatte komplett löschen/neu partitionieren und WIN10 komplett neu aufsetzen würde mir helfen? Dann mache ich das mal und sage ob's funktioniert hat  ;D

Bild von der Datenträgerverwaltung ist trotzdem anbei.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Ich hatte zuletzt ein Lenovo Yoga Book, welches leider kaputt gegangen ist.
Wenn ich richtig informiert bin, dann stammt dies aus dem Jahr 2016. Garantie oder Gewährleistung hast du nicht? Natürlich nur dann, wenn es kein Selbst- oder Fremdverschulden ist.

Und nein: Das wird so nichts mit deinem Systemabbild von Lenovo auf dem Asus. Hierbei spielen einige Faktoren eine Rolle und daher auch die Probleme. Besorge dir ein Image bei Microsoft und installiere dies. Die Treiber hast du ja bzw. diese gibt es bei Asus zum Download.

Ja da hast Du Recht, es ist auch ein Garantiefall, welcher sich seit einigen Wochen nun schon in Reparatur befindet.. da ich berufstechnisch aber auf ein Notebook angewiesen bin musste nun ein Ersatzgerät her - war ein Schnäppchen  ;D ..läuft nur nicht so rund.

Aber ich werde das machen wie hier vorgeschlagen und nun WIN10 neu installieren und alles frisch aufsetzen. Systemabbild werde ich dann nicht mehr drauf ziehen - hinterher ist man meistens schlauer  ():-)

Danke Euch vielmals!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Bild von der Datenträgerverwaltung ist trotzdem anbei.
Nö, das ist leider nicht das, was @Hanno gemeint hat.

Datenträgerverwaltung unter Windows 10 finden und starten
Aber ich werde das machen wie hier vorgeschlagen und nun WIN10 neu installieren ... Danke Euch vielmals!
Gerne geschehen. Dann installiere das System samt Treibern mal neu. Ich wünsche dir viel Erfolg!
« Letzte Änderung: 03.10.17, 19:14:31 von Daniel_Düsentrieb »

Doch ist genau das, nur eben ein Bildausschnitt davon  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Fenster der Datenträgerverwaltung sieht wie folgt aus (die Angaben auf dem Bild weichen natürlich von deinen ab):



Bildquelle: http://techmixx.de/

« Letzte Änderung: 03.10.17, 19:25:10 von Daniel_Düsentrieb »

Wenn die Bitte um ein Bild zu einem Bildausschnitt führt, kann er sich das Weitere klemmen.
Ist ja nicht mehr wichtig, wenn sowieso das Windows-10 neu aus ISO-Image installiert wird.
Meine Überlegung war:
Ob eventuell aus der Gtafik der Datrenträgerverwaltung abzuleiten wäre ob die Wiederherstellungspartition noch die von ASUS ist - denn da hätte ein Zurücksetzen auf Auslieferungszustand noch klappen können.
(Wie im ASUS-Handbuch beschrieben)


Denn:
Ich hatte zum Glück mit dem Lenovo vor kurzer Zeit ein Systemabbild auf einer externe Festplatte erstellt,
mit welcher ich das Asus Laptop dann auch wiederhergestellt habe.
und ein Systemabbild ist doch kein Festplattenabbild.
(Soll heißen: Wiederherstellungspartition muß nicht zwangsläufig vernichtet und durch eine solche von Lenovo ersetzt worden sein.)

« Benchmarkergebnisse sehr schlechtmein Drucker Canon MG5350 zeigt den Fehler b200 an »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!