Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win98: Programm lässt sich nur einmal öffnen

Betriebssysteme:
Win 98

Involvierte Software:
Clarina 3.0, Buchhaltungsprogramm für KMU

Hardware:
Pentium II, 350 MHz, 40 GB HD, 128 MB RAM

Problembeschreibung:
Schliesse ich ganz normal das Buchhaltungsprogramm Clarina und möchte es danach ein zweites Mal starten, so bringt Win98 die Fehlermeldung "Das angegebene Programm kann nur einmal unter Windows gestartet werden". Öffne ich dann mit CTRL-ALT-DEL den Task-Manager, so ist dort unter den laufenden Anwendungen das Clarina unter "Cla" noch aufgeführt, obwohl Clarina auf der Oberfläche nicht mehr zu sehen ist. So muss ich jeweils nach jedem Beenden des Programms den Task manuell beenden, bevor ich Clarina ein weiteres Mal aufrufen kann. Dieses Problem taucht nur gerade bei Clarina auf. Auch eine Neuinstallation konnte den Fehler nicht beheben. Wie lässt sich das Problem lösen?



Antworten zu Win98: Programm lässt sich nur einmal öffnen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi Parnass,

wenn du unter normal beenden, richtig beenden meinst, dann sieht es mir nach einem Softwarefehler aus. Das Prog. bleibt im Arbeitsspeicher hängen.

Wenn es sich um eine gekaufte (wie ich doch annehme) Version handelt, wende dich an den Händler. Wenns dann auch noch so ist, dann sollte der "Clarina" für eine Alternative sorgen.

mfg
Erwin Billmaier aus Wien

Danke, Erwin, für deine Nachricht.

Erstaunlicherweise trat das Problem vorher nicht auf. Und nun hilft nicht einmal eine Neuinstallation des Programms. Fehlermeldungen treten keine auf. Auch läuft das Programm sonst einwandfrei. Wie so bleibt es im Arbeitsspeicher hängen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

nur so eine Vermuntung. Gibts in dem Programm unter Extras oder Optionen vielleicht eine Option die "Im Arbeitsspeicher lassen um es schneller laden können" oder so ähnlich heißt.

Oder vielleicht wird das Programm auch schon beim Systemstart geladen. Einfach nach einem Neustart mal nachsehen ob es schon im Taskmanager ist obwohl man es selbst noch garnicht aufgerufen hat.

 

Oft gibts auch ne Funktion die das Programm bei Klick aud schliessen Button nicht schliesst sondern in den Tray minimiert...also als Icon neben der Uhr..

Ansonsten isses ein Software-Fehler der nich alles entlädt..

Gruß

Nein, das Programm ist so einfach "gestaltet", dass es nicht einmal ein Menu gibt, wo man Programmeinstellungen vornehmen kann. Ein Menu Extras mit Optionen gibt es demnach nicht.

Das Programm muss man über einen Knopf "beenden" schliessen.

Interessanterweise betrifft dieses Problem nur gerade Clarina. Ab und zu verliess es beim Beenden den Taskmanager der laufenden Anwendungen. Nun nicht mehr. Sonst funktioniert es einwandfrei.


« Win98: Langsame "Eigene Dateien"Win XP: Netzwerk und Internetverbindung einstellen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Software
Der Begriff Software (zu Deutsch: weiche Ware) ist ein Sammelbegriff für sämtliche Computerprogramme, die auf einem Computer ausgeführt werden können....

Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...