Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Vista: ein patch verhindert den neustart

Hallo,

Meine Schwägerin hat einen HP Pavilion Dv6000 Laptop mit Windows Vista.Und seit Montag wenn sie den Laptop einschalten will, schaltet er sich immer von alleine ab und dann wieder ein. Manchmal nach 10 Versuchen startet er dann ganz normal wieder auf und dann läuft er einwandfrei, aber sobald der Läpi neu gestartet wird wieder das gleiche Problem.Hab dann mal die Systemreperatur durchgeführt und da stand dann " Ein Patch verhindert den Systemstart". Sie hat weder was installiert und Internet hat sie auch keines.Habe heute den Läpi dann neu Aufgesetzt und hab sofort wieder diesen fehler. Was kann das sein?

Mfg Mich



Antworten zu Vista: ein patch verhindert den neustart:

Eine Frage zu diesem Problem; War Vista vorinstalliert, und wurde auch die Recovery Cd für die Neuinstallierung verwendet?
Oder ist es eine selbst gebrannte CD/DVD? ( Frage um zu erruiren was es mit dem Patch auf sich hat )

Die Fehlermeldung, wann kommt diese. Vor dem Laufbalken oder nachher?

Schau mal auf das Datum; welches Datum wird im Bios angegeben.


 

Ich habe die Recovery Cd für die Neuinstallierung verwendet. Biosversion ist F.3D mit dem Datum 11.2007.Aber kann es sein das der Arbeitsspeicher das verursacht, denn mit 1,00GB kommt mir das schon wenig vor?
Es kommt gar keine Fehlermeldung. Der Läpi wenn ich ihn einschalte dann kommt nur ein schwarzer Bildschirm und er schaltet sich dann von alleine aus und wieder ein.Das kann bis zu 10mal so laufen und plötzlich startet er dann auf und wenn er mal aufgestartet hat funktioniert alles einwandfrei, bis ich ihm runterfahre. Wenn ich ihn dann eine Stunde später wieder einschalten will geht das ganze von vorne an.

Ok, habe mich etwas falsch erkundigt, ich meinte; "welches  Datum zeigt das Bios an" ? Ist es das aktuelle Datum?

Das mit dem 1GB Speicher hat keine belange. das Sytem ist dadurch nur langsamer. Es sei die Rams haben eine Macke.

Ich würde dir raten, wenn noch Garantie diese in Anspruch zu nehmen.

Sieht nach Ram oder Grafikkartenfehler aus.

Und diese Recovery CD/DVD stammt von diesem Gerät?

Zusatz-
1GB sind völlig ausreichend.Könnte aber sein das der Arbeitsspeicher defekt ist.

Wichtig wäre ob er bereits von Festplatte lädt,dann schwarzer Bildschirm folgt,
oder direkt nach dem Einschalten.Dann könnte das Netzteil ebenso defekt sein,
ebenso die Spannungsversorgung des Motherboards und muss nichts mit dem Patch
zu tun haben.Die Energieeinstellung mal überprüfen.

Ciao

@hannibal624
Das Bios zeigt die aktuelle Uhrzeit an,ja die Recovery CD/DVD stammt von diesem Gerät.

@Nimda
direkt nach dem einschalten,

ich danke euch für die Antworten, aber ich werde meiner schwägerin sagen sie soll das gerät einschicken.

Mfg Mich

Wird wohl das beste sein.
Danke fürs Feedback

Hallo!

Ich hoffe hier hat man nichts dagegen, wenn ich mich einfach anhänge...  . Ich habe nämlich im Grunde dasselbe Problem. :(

Vor 10 Wochen musste ich meinen Laptop zum zweiten Mal einschicken (selbes Problem, beim ersten Mal wurde nur ein BIOS-Update gemacht), Mainboard wurde ausgetauscht und vor einer Woche, wurde mir endlich mein Gerät wieder zugesandt.

Erster Start, ging gut. Fuhr hoch. Dann hat mein Vater diverse Sicherungsprogramme installiert um nen Abbild vom System(???) auf eine Rettungs CD zu packen. Bei mir war nämlich keine Recovery CD dabei (Windows Vista war vorinstalliert, Kauf über einen bekannten Onlineversandhandel für Notebooks).

Nun spinnt mein Laptop leider. Allein hochfahren tut er nicht mehr, nur wenn ich nach 10min. und einem Neustart die Windows Starthilfe benutze, komme ich zu dem Punkt einen Systemtest laufen zu lassen. Mir wurde als Ergebnis angezeigt, dass ein Patch den Sytsemstart verhindert. Nachdem man dann auf "Fertig stellen" klickt, dauert es noch kurz, aber er fährt hoch.

Doch das Prozedere dauert 20min. und mehr und kann sicherlich auch nicht gut für das Gerät sein.

Was kann ich tun? Wo kann ich vlt. nachsehen welcher Patch den Start verhindert?

Die "neuen" Programme waren übrigens Acronis TrueImgage, Paragon Festplatten Manager und die neue Version von den TuneUpUtilities... . Falls das irgendwie hilft. Ich habe absolut keine Ahnung... .

Wäre sehr nett, wenn jemand seine Meinung/Einschätzung abgeben könnte. Schon wieder Einschicken... das wäre endgültig zum Durchdrehen... .

LG Anne

 

TuneUp, Utilitis genügt schon. Schreibe ein Dankschreiben an den Vertreiber dieses Programmes,
Für dich kann ich nur einen Tip geben, versuche mit der Systemwiederherstellung eine rückwirkende Wiederherstellung des Systems durchzuführen, Ansonsten, Handbuch lesen. Dort findest du eine Beschreibung wie man sich eine Recovery DVD erstellt und wie das Gerät in den Kaufzustand versetzt wird.
Mit TuneUP wurde vermutlich das System zerschossen. 
es gäbe noch die Möglichkeit sich eine Notfalldvd zu brennen und zu versuchen, dass System zu reparieren. Im Internet werden diese kostenlos angeboten und können runtergeladen werden.
Diese Möglichkeit ist bei solchen von TuneUp zerstörten Systemen aber Murks.
Daher Neuinstallation auf den Kaufzustand,   

« Letzte Änderung: 18.04.10, 21:14:17 von hannibal624 »

Vielen Dank für die rasche Antwort!

Oh, scheint ja dann ein hausgemachtes Problem zu sein.  :-[ Super. Woran liegt es denn, dass ausgerechnet dieses Programm das System zerschossen hat/zerschießt?

Ich hatte das Programm zwar vorher schon auf dem Rechner, hate es aber nie benutzt, weil ich's nicht brauchte... und siehe da- einmal genutzt-> Probleme.

Nur damit ich jetzt nicht noch mehr Murks mit meinem Rechner anstelle:

Versuch 1: Einfach die Systemwiederherstellung starten, bevor ich das Programm genutzt/installiert habe

Versuch 2: Wenn ersteres nicht geht, Recovery DVD erstellen.

Nochmals Danke für die ANtwort, hat mir schon sehr weitergehlfen. Hoffe ich.  ;)



 

Genau, wenn eine Partitionssicherung ohne Systembereinigung  mit TuneUp angefertigt wurde, kannst du diese natürlich wieder zurückspielen.
Mein Tip zu Acronis: Es empfielt sich eine Bootcd von Acronis zu erstellen und mittels dieser den PC zu starten und die erforderlichen Sicherungen zu erstellen. Genau so verfährt man beim Zurückkopieren.
Warum: Wenn man es aus Windows herausmacht, das System aber nicht mehr startet habe ich auch keine Möglichkeit diese Sicherung wieder zurückzuspielen, nur einer von vielen Vorteilen durch die Startcd,

Sollte es wider Erwarten durch  diese Maßnahmen nicht klappen, melde dich wieder damit wir die anderen Programme auch noch durchgehen,
 

« Letzte Änderung: 18.04.10, 21:42:50 von hannibal624 »

« Bass und Sound variierenWindows : save as box erscheint in office und developer tool öffnet sich im expl »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Patch
Ein kleines Programm, das Programmfehler behebt, oder beheben soll. Siehe auch Update  ...

Patchkabel
Als Patchkabel oder Patch-Kabel bezeichnet man in der Netzwerktechnik in der Regel herkömmliche Netzwerkkabel mit RJ54 Stecker: Das sind die Kabel, die man zum Ansch...