Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win7: Neustart statt Ruhezustand

Ich habe ein Problem mit meinem (relativ) neuen Win7-Laptop (Acer Aspire 1825PTZ).

Wenn ich ihn mit dem Tastaturkürzel für "Ruhezustand" in den Ruhezustand versetzen will, funktioniert das meistens, aber nicht immer. Ohne dass ich eine Regelmäßigkeit erkennen kann, fährt er manchmal, statt in den Ruhezustand zu gehen, alle Programme runter, ohne vorher zu fragen, und versucht neu zu starten. Im Ergebnis bewirkt das eine Phase von 10 bis 15 Minuten, in denen der Laptop nicht mehr auf Eingaben reagiert. Beim nächsten Hochfahren sagt er dann, dass Windows leider nicht richtig heruntergefahren werden konnte und dass diverse nicht gespeicherte Daten nun verloren gegangen seien. Daraufhin startet Windows neu.

Das ist sehr nervig, vor allem weil es nicht berechenbar ist, wann der Ruhezustand korrekt funktioniert und wann nicht. Ich hab Windows Update, Adobe Update und alle anderen relevanten Auto-Updates bereits deaktiviert um deren Einfluss auszuschließen, leider ohne Erfolg. Meine Fragen: Woran kann das liegen? Kann ich an irgendeinem Protokoll ablesen, was mein Laptop vor dem unerwünschten Herunterfahren an Programmen verändert bzw updatet? Und hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Die gängigen Virenscanner sagen mir dass mein System virenfrei ist, allerdings reagiert der Laptop auch oft nur sehr langsam. Möglicherweise laufen unnütze Programme im Hintergrund die auch für das Ausschalten statt Ruhezustand verantwortlich sind, ich weiß allerdings nicht wie ich das herausfinden kann.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.



Antworten zu Win7: Neustart statt Ruhezustand:

schau mal unter systemsteuerung > energieverwaltung, was dort eingestellt ist.
dein tastenkürzel ist Fn-Taste und eine F-taste (F5 zb)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

vergiss den Ruhezustand , einfach abstellen.

Shutdown / Start sind doch auch in ca 40 Sek erledigt.

Ruhe / Energiesparen haben bei mir auch seltsame Auswirkungen.
Mal kommt der Drucker im Netz nicht wieder klar , dann geht das Netzwerk nicht richtig , manches bleibt deaktiviert usw.

Macht keinen Sinn .

Also ich mag den Ruhezustand, weil bei mir der Neustart gut drei Minuten oder länger dauert. In der Energieverwaltung ist alles korrekt eingestellt. Meistens funktioniert der Ruhezustand ja wie gesagt auch, nur hin und wieder versucht der Computer trotz der richtigen Tastenkombination sich eben auszuschalten. Beim nächsten Einschalten kommt er dementsprechend dann nicht aus dem Ruhezustand raus, sondern es kommt die Fehlermeldung "Windows konnte zuletzt nicht richtig heruntergefahren werden" - obwohl ich ja gar nicht runterfahren wollte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 weil bei mir der Neustart gut drei Minuten oder länger dauert

Systemstart mal sauber machen ....

XP & Win7 bei mir 45 Sek incl. Passworteingabe . 

Okay. Wie geht das? Woran sehe ich was beim Systemstart alles mitstartet, und woher weiß ich was davon notwendig ist und was nicht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Start , Ausführen,    msconfig eintippen , OK .
Dann im Systemstart mal nachsehen .
Ggf alle abhaken bis auf das Anti-Vir-Prog & Firewall ....
Wenn Start dann ok , lass es so ....

http://www.dirks-computerecke.de/windows-7/windows-7-autostart-aufraeumen-mit-msconfig.htm


FALLS Du TuneUp besitzt , damit ist es übersichtlicher .
TU ist aber mit VORSICHT zu benutzen !

  

« Letzte Änderung: 01.12.11, 10:53:27 von Ava-Tar »

Ich hab jetzt die Systeme die im Autostart ausgeführt werden enorm entschlackt und es laufen nur noch systemrelevante Prozesse mit. Ich würde trotzdem weiterhin gerne den Ruhezustand verwenden, weil ich grade an langfristigen Projekten arbeite und ich es nett finde, wenn mein Computer morgens beim "Aufwachen" aus dem Ruhezustand genauso aussieht und genau die Programme in dem Zustand wieder hochfährt, so wie ich sie bei Feierabend verlassen habe.

Grade vorhin ist der Computer wieder komplett runtergefahren und neu gestartet obwohl ich ihn eigentlich in den Ruhezustand versetzt habe. Ich kann mir nicht erklären wieso er ab und zu diese Neustarts versucht, obgleich der Ruhezustand ja sonst problemlos funktioniert. Irgendwas stimmt da nicht. Wenn ich "Ruhezustand" anklicke, dann hätte ich gerne IMMER den Ruhezustand, und nicht hin und wieder nen ungeplanten Neustart - mit samt dem ungeplanten Schließen offener Programme usw. Woran kann das denn liegen?

Mit wieviel physikalisch vorhandenem Arbeitsspeicher ist der Acer-Aspire ausgestattet und wie groß ist der virtuelle Arbeitsspeicher eingestellt?
Größe der Festplatte und noch verfügbarer freier Speicherplatz auf der Platte?

Virtueller Arbeitsspeicher:
Faustregel: Virtueller Arbeitsspeicher (Auslagerungsdateien) = doppelter Wert vom verwendeten Hardware-Arbeitsspeicher
. http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/What-is-virtual-memory
. http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Speicherverwaltung
Größe derAuslagerungsdatei ist wie eingestellt?
Ändern der Größe des virtuellen Arbeitsspeichers
. http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Change-the-size-of-virtual-memory
. http://tipps4you.de/tipp-15-win7.html

Ist der freie Festplattenplatz begrenzt, steht für die Größe der Auslagerungsdatei auch nur begrenzter Platz zur Verfügung. - Das kann auch zum Neustart führen, wenn die im Speicher enthaltenen Daten die Gesamtgröße des virtuellen Speicher voll auslasten.

Über das MS-Fixit-Center lassen sich Ursachen für Leistungsmängel auch finden (und teilweise beheben):
. http://support.microsoft.com/fixit/#tab0

Ansonsten rate ich den Usern von Fremdsoftware für systemtuning ab (auch von TuneUp rate ich ab) - und empfehle eher das mit Windows korrespondierende "Sysinternals" (Entwickler Mark Russinowitsch programmiert bei und für Microsoft).

Handelt es sich bei dem Notebook um dieses Modell?
"Aspire 1825PTZ im Test --> Acers Einstiegstablet mit wegdrehbarer Tastatur"
. http://www.golem.de/1005/75144.html

Da sollte man sich aber klar werden wie mit der Hardware "im Dauerbetrieb bei Einsatz eines Windows-BS" umgegangen wird.
Ob "Ruhezustand" hier so angebracht ist?... (besonders im Umgang mit der Stromversorgung):
. http://www.zdnet.de/magazin/41525502/pflegetipps-so-bleibt-der-notebook-akku-laenger-frisch.htm



« Windows 7: laptop.runtergefahren. windos 7 nicht vollständig instaliert.Laufzeitfehler »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...