Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Fehler bei Sicherung

Hallo,
bei dem Versuch mein System auf einer externen Festplatte Intenso Memory Center 3TB (3,5 Zoll, 5400rpm 8MB Cache, USB 3.0) zu sichern kommt nach längerer Laufzeit Fehlercode 0x8078002A E/A Gerätefehler.
Ich muss dazu sagen, dass der zu sichernde Umfang sehr groß ist, da ich zur Zeit mit Magix Videos erstelle und auch ein größeres Fotoarchiv auf der Haupt-Festplatte habe. Die Intenso-Festplatte ist noch ziemlich neu. Ich habe bisher nur eine Reihe von Filmprojekten darauf kopiert--ohne Probleme. Welche Vorgehensweise ist zu empfehlen? Lässt sich ggf. die Datei ausfindig machen bei der die Probleme aufgetreten sind? Muss die Intenso-Festplatte überprüft und ggfs. neu formatiert werden?
Danke Wolf



Antworten zu Fehler bei Sicherung:

Für eine "saubere Systemsicherung" sollte auf jeden Fall die Partition (auf dem Medium auf dem gesichert wird) gelöscht, neu erstellt und vollständig formatiert werden.

Machst du vielleicht den "beliebten" Fehler, daß eine Antivirensoftware in dem System, das gesichert werden soll, noch aktiv ist? (nicht "zeitweilig deaktiviert"?)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
.

Machst du vielleicht den "beliebten" Fehler, daß eine Antivirensoftware in dem System, das gesichert werden soll, noch aktiv ist? (nicht "zeitweilig deaktiviert"?)

Hallo,
ja , ich hatte Antivir Premium nicht deaktiviert. Damit nun auch die Sicherung ganz korrekt erfolgt, wäre ich für ein paar Tipps ( oder links) sehr dankbar. Die Platte ist bisher nicht partioniert. Ist das zu empfehlen und benötigt man dazu ein spezielles Tool oder geht das mit Win7 Software einwandfrei?
Vielen Dank! Wolf
Zitat
ggfs. neu formatiert werden?
Mit welchem Dateisystem war sie denn vorher formatiert? Bei FAT-32 sind Dateigrößen auf 4 Gigabyte beschränkt, und wenn

Zitat
Ider zu sichernde Umfang sehr groß ist,
wird da vermutlich so eine Datei dabei sein, oder?

Zitat
Ich habe bisher nur eine Reihe von Filmprojekten darauf kopiert--ohne Probleme.
Wenn das vielleicht alles nur komprimierte Filme mit einer unproblematischen Dateigröße unterhalb der kritischen 4 GB waren, dann muss bisher keine Ursache für einen Fehler bestanden haben.

@Jens Flosdorff
Externen Festplatte Intenso Memory Center 3TB (3,5 Zoll, 5400rpm 8MB Cache, USB 3.0)
Da denke ich mir:
Die Gedankenkombination FAT-32 Formatierung und Dateien größer 4 GB ist auf sehr wackeligem Gerüst, den Fehler bei der Sicherung darin zu finden!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die Platte ist in NTFS formatiert. Aber sie ist neu und könnte ja einen Fehler haben. Deshalb würde ich mich über Tipps zur Überprüfung des Systems vor der Sicherung freuen. Evtl hat ist der Fehler wie Spitzweg vermutet hat ja auch dadurch aufgetreten, dass ich Antivirus Pro nicht deaktiviert hatte.
Danke Wolf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
bei dem Versuch mein System auf einer externen Festplatte Intenso Memory Center 3TB (3,5 Zoll, 5400rpm 8MB Cache, USB 3.0) zu sichern kommt nach längerer Laufzeit Fehlercode 0x8078002A E/A Gerätefehler.
Wenn du auch noch posten könntest mit welcher Anwendung diese Sicherung durchgeführt wird und ob ein Systemimage oder nur eine Datensicherung durchgeführt wird, könnte man leichter das Problem eingrenzen.
Fakt ist, A/E Fehler können am Ziel- wie auch am Quelllaufwerk vorkommen.
WD hat zu diesem Thema eine Antwort verfasst. Möglich, dass dies nicht nur bei WD HDD auftritt.
Vor allem wenn mit dem Windows 7 Sicherungsprogramm gesichert werden soll.
http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/8363/~/fehler%3A-0x8078002a-tritt-auf,-wenn-ich-mit-windows-7-in-sichern-und
Auch könnte es an der Größe der HDD liegen, falls ein Systemimage erstellt werden soll. Es werden im MBR nur 2 Gig unterstützt. Versuche die Platte im GPT Mode zu formatieren. Möglich dass es dann klappt. Auch USB 3.0 verursacht bei manchen Geräten diesen Ausnahmefehler. Diesfalls sollte dann der 2.0 Port versucht werden.
 
Zitat
Ich muss dazu sagen, dass der zu sichernde Umfang sehr groß ist, da ich zur Zeit mit Magix Videos erstelle und auch ein größeres Fotoarchiv auf der Haupt-Festplatte habe.
Ist Ansichtsache und jedem User selber überlasse, ist aber keine gute Lösung. Private Daten haben auf der Systempartition nichts zu suchen. Diese sollten immer auf einer anderen Partition oder einem anderen Laufwerk gespeichert werden.
« Letzte Änderung: 17.06.15, 07:34:50 von Hannibal624 »

Der Nachteil einer ungünstigen Aufteilung von Partitionen, die Daten "horten", die nichts mit dem System selbst oder mit installierter "Nutzsoftware" zu tun haben, wird spätestens beim Erzeugen eines Images deutlich (gemeint ist: Abbild der Systempartition).

Während der Erzeugung eines Abbildes wird garantiert nichts unternommen, den Gesamtumfang an zu sichernden Daten zu verändern - auch keine aktive Internetverbindung wird in dieser Zeit genutzt.
Also kann der "Wächter" der Sicherheitssoftware in dieser Phase deaktiviert werden.
Somit schreibt diese Software auch nicht mehr in ihre eigene Registratur.

Man muß es schon selbst mal ausprobiert haben ob es stimmt - dann hat men keinen Grund, dem fremden Ratgeber zu mißtrauen.
Wenn solcher "Versuch" mit einer "enormen Datenmenge" angetreten werden soll, dann steht natürlich die Frage im Raum:
"Und wenn das nicht klappt?" = Enormer Aufwand ohne Erfolgsgarantie.
Aber: Wer nur darauf wartet, daß der Erfolg aus der Ferne getextet wird, der wartet vermutlich oft vergeblich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn du auch noch posten könntest mit welcher Anwendung diese Sicherung durchgeführt wird und ob ein Systemimage oder nur eine Datensicherung durchgeführt wird, könnte man leichter das Problem eingrenzen.
Fakt ist, A/E Fehler können am Ziel- wie auch am Quelllaufwerk vorkommen.
WD hat zu diesem Thema eine Antwort verfasst. Möglich, dass dies nicht nur bei WD HDD auftritt.
Vor allem wenn mit dem Windows 7 Sicherungsprogramm gesichert werden soll.
http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/8363/~/fehler%3A-0x8078002a-tritt-auf,-wenn-ich-mit-windows-7-in-sichern-und
Auch könnte es an der Größe der HDD liegen, falls ein Systemimage erstellt werden soll. Es werden im MBR nur 2 Gig unterstützt. Versuche die Platte im GPT Mode zu formatieren. Möglich dass es dann klappt. Auch USB 3.0 verursacht bei manchen Geräten diesen Ausnahmefehler. Diesfalls sollte dann der 2.0 Port versucht werden.
 Ist Ansichtsache und jedem User selber überlasse, ist aber keine gute Lösung. Private Daten haben auf der Systempartition nichts zu suchen. Diese sollten immer auf einer anderen Partition oder einem anderen Laufwerk gespeichert werden.

Hallo Hannibal,
die Sicherung wurde mit Win7 durchgeführt und ich wollte auch ein Systemimage erstellen. Ich werde jetzt aber erst mal nach den Hinweisen von dir und Spitzweg erst einmal folgende Schritte vornehmen:
- Intenso Festplatte in mehrere Partitionen aufteilen
- alle Daten die nicht auf die Systemfestplatte gehören (Fotos, Videos, Musik, Dokumente usw) auf einer Partition speichern.
- erneuter Versuch der Sicherung mit wesentlich kleinerem Umfang.
Dann melde ich mich wieder...
Vielen Dank an die Community
Wolf

« Domänebenutzer lokale Rechte CMDFilme Ruckeln »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!