Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Neuzuordnung von Laufwerksbuchstaben (bei Neuinstallation von WIN 10)

Folgende Situation:
In meinem PC ist eine (alte) interne HDD und eine (neue) interne SSD, beide über ein SATA-Kabel angeschlossen, verbaut.
Die HDD heißt „Alte C-Platte“ und hat den Laufwerksbuchstaben C
Die neue SSD heißt „SSD“ und hat den Laufwerksbuchstaben F
Auf F (SSD) läuft Windows 7, fast alle anderen Programme sind aber - gemäß Standard-Voreinstellungen, anfangs eher unbeabsichtigt - auf C aufgespielt worden. Dort liegen auch alle Daten, d.h. wenn man bei der Bibliothek in „Eigenschaften“ geht, sieht man, dass alles auf C untergebracht worden ist.
Das ist die Situation. Nun möchte ich das ändern mit dem Ziel, auf die SSD erst WIN 10 und dann alle Programme und alle Daten aufzuspielen und zwar wie folgt:
Als erstes muss ich der HDD einen neuen/anderen Laufwerksbuchstaben zuweisen, z.B. G, da später die SSD C haben soll. Wenn ich diese Zuweisung in Computerverwaltung – Datenspeicher – Datenträgerverwaltung machen will, geht nur der erste Schritt, d.h. das G zuweisen. Dann allerdings kommt mit schrillem Sound die Meldung: „Verwaltung virtueller Datenträger“ (als Überschrift des Warnkästchens) und dann der folgende Text: Ein rotes „Geht-nicht“ Kreuz und „Falscher Parameter“. Das gilt übrigens auch für alle anderen getesteten Laufwerksbuchstaben. Hier ist also das erste Problem!
Zweiter Schritt: Wie gesagt, die SSD soll die „neue C“ werden, dazu möchte ich die SSD formatieren, so dass alles auf ihr verschwindet und dann soll auf diese „C-SSD“ das neue Betriebssystem WIN 10 aufgespielt. Vermutlich geht das Formatieren, eine Laufwerkszuweisung C in Computerverwaltung – Datenspeicher – Datenträgerverwaltung geht natürlich nicht, da C noch von der alten HDD belegt ist. Zweites Problem!
Mögliche Lösung? Nun könnte ich die HDD (C) mit dem Kabel abklemmen, die SSD in C umbenennen und formatieren und dann WIN 10 und alle anderen Programme etc. neu aufspielen. Das dürfte funktionieren, also kein Problem??? Was aber passiert, wenn ich nach dieser Aktion die alte (C) HDD wieder anklemme. Hat sie sich gemerkt, dass sie den Laufwerksbuchstaben C hatte und wirft mir deswegen meine ganze Installation um??? Wieder ein Problem. Oder kann ich ihr jetzt einfach z.B. G zuweisen und alles nimmt ein gutes Ende?
Wer kann da helfen?



Antworten zu Neuzuordnung von Laufwerksbuchstaben (bei Neuinstallation von WIN 10):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Ich würde alle Daten sichern, die sich auf der HDD und der SSD befinden (schließlich willst du die SSD ja später formatieren). Dann den Rechner ausschalten und die alte Windows 7 HDD absteckten. Jetzt kannst du Windows 10 auf die SSD installieren.

Anschließend den Rechner wieder ausschalten und die HDD wieder einbauen. Wahrscheinlich wird dich Windows aber jetzt fragen, von welchem Geräte du starten willst: Win 7 oder Win 10. Anschließend sollte der Laufwerksbuchstabe aber automatisch vergeben werden: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Unerwuenschte-Laufwerksbuchstaben-Vergabe-unterbinden-Ratgeber-Festplatte-462806.html)

Hallo Leute

Alles hat geklappt, es war einfacher, als ich gedacht habe.
Die Reihenfolge:
Alte C abklemmen. Beim folgenden Anschalten wurde die SSD automatisch zur C. Auf dieser neuen C dann win 10 aufgespielt (ich wurde auch noch gefragt, ob ich alles auf der SSD löschen wolle, was ich mit "JA" beantwortete). Win 10 installiert, dann Rechner ausgeschaltet und die "alte C-HDD" wieder angestöpselt, und siehe da, beim darauffolgenden Einschalten wurde der "alten-C-HDD" automatisch der Buchstabe J zugewiesen. Alles war also OK. Ich habe dann die Daten aufgespielt, Outlook eingerichtet und noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Alles OK

D A N K E


« Boot schleife kein entkommenIhre Frage:Fehlermeldung nach Magix -installation »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!