Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Ernüchterung macht sich Breit.

Hallo,
Ich habe auf meinem Versuchsrechner Win 11 Neu installiert unter Umgehung der Hartwareanforderungen mit Hilfe eines USB -Sticks nach diesem Muster.
https://tuhlteim.de/category/windows-11]
Mein Urteil über Win 11 :
Hier ist Win 10 von einem Barkeeper nicht gerührt "Aber" geschüttelt.
Das Ergebnis ist ein Win 10 wo nichts mehr aber auch wirklich nichts mehr an seinem Platz ist.
Alles ist versteckt,verschwurbelt,verhunzt und noch vieles mehr.
Wie schon viele vermuten ist das " Nur " eine Verkaufsförderung für Neue Hardware.
Meine Zeit ist mir so im Moment zu Kostbar,das ich mich damit beschäftige.
Liebe Microsoftleute das Win 11 ist ein Schuß in den Ofen und wird niemals Akzeptanz erreichen.


Mehudine



Antworten zu Ernüchterung macht sich Breit.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dass viele Windows-User mittlerweile verärgert sind, sowohl über Windows 11 als auch damals schon Windows 10 kann ich ja verstehen. Aber warum zieht ihr dann nicht mal die Konsequenzen und sattelt auf Linux um? Microsoft wird kein besseres Windows mehr abliefern. Das wird immer schlimmer.  ::)

MFG Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Sie basteln ja auch am Windows 10 und verstecken auch dort schon Funktionen in Bereichen, wo man sie nie erwarten würde oder wollen noch Dinge abklemmen wie z.B. das Abbild zu sichern.

Dennoch bleibe ich erstmal bei Windows 10, 11 kann warten bis es mal auf einen neuen Rechner kommt.     

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
11 kann warten bis es mal auf einen neuen Rechner kommt.     

Wieso neuer Rechner? Hier bei Computerhilfen hab ich die letzten Tage schon so oft gelesen wie die Leute an ihren alten Kisten hängen. Einfach Windows wegformatieren und ein schönes Linux raufmachen, dann kann die Hardware auch gerne mal 10 Jahre alt sein  8)

MFG DOSenbier *rülps* ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wobei ich mich frage, ob es für microsoft nicht besser gewesen wäre, win98se etwas anzupassen und weiter zu verkaufen.
Der treiber un unter win98se mehr als 512 MB ram zu nutzen, ist mitlerweile kostenloa zu bekommen. Auch SATA untersüzung hat jemand nachgerüstet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wobei ich mich frage, ob es für microsoft nicht besser gewesen wäre, win98se etwas anzupassen und weiter zu verkaufen.
@ q1
Sicher wäre das besser gewesen.
Aber wie so oft im Leben haben einige Leute ihre Daseinsberechtigung nachweisen müssen.
Dass viele Windows-User mittlerweile verärgert sind, sowohl über Windows 11 als auch damals schon Windows 10 kann ich ja verstehen. Aber warum zieht ihr dann nicht mal die Konsequenzen und sattelt auf Linux um? Microsoft wird kein besseres Windows mehr abliefern. Das wird immer schlimmer.  ::)

MFG Jürgen
@dosenbier
Du hast ja Recht, A A A ber ich habe selbst zwei Versuche damit gemacht.
Einmal mit Linux Mint und danach mit MX Linux.
Optisch fand ich das MX schöner,aber es ist in der Findung der benötigten Programme oder deren Handhabung noch immer zu kompliziert.

Mehudine


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wobei ich mich frage, ob es für microsoft nicht besser gewesen wäre, win98se etwas anzupassen und weiter zu verkaufen.

Nein, nein nein NEIN!!!  :o
Sowas wie Windows 98 war schon Ende der 90er ein totes Pferd weil es DOS als Unterbau benutzt hatte. Das System war absolut instabil und ein Security Albtraum! Dass  Microsoft diesen Mist beerdigte um nur noch die NT-Linie fortzuführen war auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

MFG DOSenbier

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Optisch fand ich das MX schöner,aber es ist in der Findung der benötigten Programme oder deren Handhabung noch immer zu kompliziert.

Das Problem bei dir ist denke ich das typische Windows-User-Problem. Der typische Windows-User hat sich in seinen Kopf festgesetzt, dass nur das Windows-Konzept und wie man da Programme installiert richtig sei. Dabei ist das extrem umständlich und riskant. Linux-Distris haben das viel besser gelöst. Einfach per Paketverwaltung das Programm installieren. Ganz ohne manuelles raussuchen einer Downloadquelle und manuelles Setupgeklicke und eventuelle Ver..,.ereien mit Toolbars und anderem Müll.

Natürlich gibt es nicht jedes Windowsprogramm für Linux aber man findet immer eine Alternative. Und so manches Windowsprogramm lässt sich unter Linux mit wine ausführen.

MFG DOSenbier

« Taskleiste lädt extrem langeWindows 11 ab 5. Oktober erhältlich »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
USB
USB steht für Universal Serial Bus, ein serieller Anschluss am Gehäuse des Computers. Hier lassen sich zahlreiche Geräte, zum Beispiel Drucker, Tastat...

USB Anschluss
USB (der Universal Serial Bus) ist ein Standard zum Anschließen von unter anderem Speichermedien, der sich plattformübergreifend - sowohl bei den Windows und L...

USB Stick
Ein Speichermedium mit verschiedenen Speichergrößen. Siehe auch USB. USB Sticks sind kleine Flash-Speicher, die meistens mit einem USB-A Anschluss versehe...