Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Linux / Unix: Temporäre Dateien entfernen von Installierten Packeten

Ich habe gleich mehrere Fragen.
1. Wie kann ich bei OpenSuse 11.1 Temporäre Dateien von Softwarepacketen entfernen.
2. Gibt es ein Defrag Programm unter Linux.
3. Ich habe einen Virenscanner mit Yast installiert aber ich finde in nirgendwo unter den Programmen. Antivir und Clam ich möchte wie unter Windows gewohnt den Virennscanner von Hand starten
 


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Software installiert: Antir und Clam


Antworten zu Linux / Unix: Temporäre Dateien entfernen von Installierten Packeten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

zu 1.
Setze den Schalter mit einem Editor Deiner Wahl und Rootrechten in der Datei /etc/sysconfig/cron »CLEAR_TMP_DIRS_AT_BOOTUP="yes"«
Dann werden die temporären Dateien automatisch beim Systemstart entfernt.
Zusätzlich kannst Du dir per yast das Paket bleachbit installieren um manuell simpel die temporären Dateien der Desktopanwendungen zu entfernen. Bleachbit ist vergleichbar mit ccleaner aus der Windowswelt.

zu 2.
Nein, ein manuelles defragmentieren wie bei Windows ist nicht notwendig, machen die Linuxdateisysteme automatisch im laufenden Betrieb. Für Windows war das mit Vista angedacht, ist aber auch bei Windows7 nicht realisiert worden.

zu 3. 
Ein Antivirenprogramm ist für ein Linuxsystem überflüssig, da es so gut wie keine Viren gibt. Bekannt sind etwa 40 und der Letzte stammt aus dem Jahr 2003 und wurde schon längst gefixt. Zum Vergleich: Für Windowssysteme gibt es etwa 5 Millionen dieser Schädlinge mit täglich 70 - 80 Neuerscheinungen. Ein schon installiertes Antivirenprogramm kannst du wieder löschen, es sei denn Du möchtest ein Windowssystem damit scannen. Für Clamav gibt es z.B. die grafische Oberfläche Klamav, welche du per yast nachinstallieren kannst. 

Have Fun

« Letzte Änderung: 02.09.09, 11:21:00 von Dr. SuSE »

« Linux / Unix: Suse startet nicht mehrUbuntu: Desktopauflösung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...