Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Ubuntu Netbook remix

Hallo Leute

Vor einigen Tagen hab ich das Ubuntu als Netbook remix auf ein Netbook von LG aufgespielt. Das lustige ist bei der Version 9.04 konnte ich problemlos all meine USB Sticks und Medien erkennen lassen .Nachdem ich die Netbook remix Version Installiert hab ging gar nix mehr nix wurde erkannt. Selbst Downgrade auf eine ältere Version brachte nichts(Booten von USB Stick ging und die Installation dazu auch aber nach Neustart und starten von Linux ,war nix mehr. kein erkennen von irgendwelchen USB Komponenten). Nach gündlichen Recherchieren hab ich festgestellt das es viele Netbooks betrifft dazu. Hauptübeltäter ist das Tool usbutils .Daher wollte ich wissen ob jemand schon was neues erfahren hat und oder ob es ein Patch dazu gibt. 


Antworten zu Ubuntu Netbook remix:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

das mit dem USB ist ein klassisches Problem auf den Netbooks, da du kein CDrom Laufwerk verbaut hast.

du kriegst deine USb Ports einwandfrei wieder wenn du das CD-Rom in der fstab auskommentierst.

1. Öffne deine fstab mit Root-rechten (Im Terminal)

 

gksudo gedit /etc/fstab
danach kommentierst du dein CD rom aus, dabei fügst du ein # Zeichen vor drann

die Zeile sollte in etwa so aussehen

 
Zitat
/dev/cdrom        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
 

daraus wird danach

 
Zitat
# /dev/cdrom        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
 

du kannst selbstverständlich die Zeile auch löschen.

danach speicherst du die fstab, und bootest dein netbook neu

danach sollten deine USB-Geräte erkannt werden

gruss

Hardy1979

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Hardy1979

Danke erstmal für den Tip.Werde den die Tage ausprobieren und dir Feedback dazu geben. Hab mittlerweile recherchiert und es liegt auch hier wahrscheinlich ein größeres Problem vor mit dem Programm usbutils. In einem Workaround ( hab die Id nicht mehr gefunden bzw. mir dazu gemerkt) gibt es eine latte von Netbooks die USB Probleme haben . Angefangen über einige Der A Serie von One ,über Acer,Dell,Lenovo ,etc. bis hin zu den letzten aktuellsten der entsprechenden Serie. Es wird klar auch angesprochen das mitunter wenn man von USB Stick bootet dann kein CD/DVD Laufwerk zu verfügung hat. Aber es wird auch erwähnt das der zwang so ein laufwerk zu besitzen keine Pflicht ist sondern das Tool versucht eines bereitzustellen obwohl keines vorhanden ist (die meisten Netbooks haben ja kein CD/DVD Laufwerk). Darauf würde dann die USB erkennung durcheinandergebracht werden. Aufgrund der tatsache sollte man das usbutil downgraden auf die Version 0.73 und nicht die Aktuellen Versionen von 0.80 bis 0.86 benutzen.Sollte aber dein Vorschlag die Lösung schlechthin bringen so würde ich mich mal Kurz mit den Freaks von Ubuntu zusammensetzten und denen mal den Tip weiterreichen. Vielleicht lässt sich das dann mittels Script für andere in Zukunft dann beheben ?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Vor einigen Tagen hab ich das Ubuntu als Netbook remix auf ein Netbook von LG aufgespielt

Am besten ist ein Netbook mit intigrieren HSDPA modem wie z.B. das Samsung NC 10. Da geht schon die Insttallation automatisch mit der 9.04 Version.
Sollte man bei Kauf alles mit beachten. Ist auch besser als dieser USB Eumel welcher dann noch übersteht.

Gruß susendit und frohes Fest

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Am besten ist ein Netbook mit intigrieren HSDPA modem wie z.B. das Samsung NC 10. Da geht schon die Insttallation automatisch mit der 9.04 Version.
Sollte man bei Kauf alles mit beachten. Ist auch besser als dieser USB Eumel welcher dann noch übersteht.

Gruß susendit und frohes Fest

Es gibt ein Bug der zwischen der 9.04 und der 9.10 Version entstanden ist. Dieser betrifft eine Libary die nicht korrekt gelesen wird wenn man eine USB Komponente unter 9.10 ansteckt an das Netbook. Es sind nicht alle Netbooks davon betroffen aber viele. Daher sollte man lieber  ersteinmal auf der direkten 9.04 bleiben und sich auch die Netbook remix gründlich überlegen. Denn die Netbook Remix Version basiert auf der 9.10 ! und ist noch nicht zu 100% ausgereift.Wenn man sich die 9.04 Version aber Installiert hat man wenige Probleme zu befürchten. Lediglich eine Latte an Updates muss man über sich ergehen lassen und die aktualisierung auf die 9.10 Version Ignorieren !. Ich hab die 9.10 auch nur mit sehr aufwendigen Tricks zum laufen bekommen,daher würde ich das einem Anfänger oder Laien nicht zutrauen.Der vorschalg von Hardy1979 brachte keine Lösung ,denn damit wird nur das CD/DVD-Rom deaktivert was die erkennung von USB Medien nicht verbessert. Lieber erstmal ein wenig warten und wenn das Problem mit dem USB unter 9.10 gelöst ist ,danach umsteigen.
 

 
      
« Letzte Änderung: 25.12.09, 19:31:10 von Linux_Freak »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Es gibt ein Bug der zwischen der 9.04 und der 9.10 Version entstanden ist

Ich rate von Ubuntu 9.10 / Remix ohnehin ab, da die 9.04 er Version klar besser ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich weis ja nicht was sich die Leute bei der 9.10 betreffend USB dort gedacht haben ,aber ich hoffe das sie das in den Griff kriegen. Die 9.10 Version (keine Remix) läuft sorgenfrei auf meinem alten PIII Notebook dem IBM Thimnk Pad T23 und das ist allemal ausreichend für einfaches Arbeiten mit dem Notebook.Selbst DVD Schauen macht darauf keine Probleme und ich hab schon einige DVD`s darauf angesehen. Musste ein klein wenig lachen wie nen Kollege neben mir mit Windows 7 auf seinem niegelnagelneuen Notebook eine DVD ruckelnd ansehen musste während ich die gleiche ruckelfrei unter Linux mit meiner alten Möhre betrachten konnte :-).
Für Office Arbeiten ,CD`s brennen,E-Mail,Chatten, Surfen im Internet mit Kabel oder WLan,Brennen von CD`s ist die alte Möhre locker ausreichend.Und sie stammt aus dem Jahre 2003 !  . wenn man weis wie es geht hat man oftmals mehr freude als mit einem neuen teil und ärgert sich mit der Vorinstallierten Software drauf rum :-).
 
 
  

« Letzte Änderung: 28.12.09, 17:11:16 von Linux_Freak »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
die alte Möhre locker ausreichend.Und sie stammt aus dem Jahre 2003 !

Aus dem Jahre 2003 ist doch nicht alt. Ich habe einen Rechner aus dem Jahre 1994 und auch da läuft Linux genial.
Wenn unter Windows7 das Video ruckelt, so ist der Rechner nicht richtig konfiguriert.
Windows7 ist das Beste was M$ bisher auf dem Markt gebracht hat und läuft wunderbar.
Also bei mir ruckelt da nix auf meiner Möhre aus dem Jahre 2005 Eigenbau. Alles läuft topp was man von Linux immer noch nicht sagen kann.
Ich denke da besonders an Webcamserkennung oder Handys oder Navis oder Firmenupdate und und und......
Unter Linux gibt es noch viel zu tun.


Gruß susendit

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

ich bin per zufall, auf die Lösung deines USB Problems gestossen  ;).

laut meinem geposteten Link, musst du die Boot-option: acpi=force irqpoll

hinzufügen

http://www.ubuntugeek.com/how-to-fix-usb-stops-working-problem-in-ubuntu.html

gruss

Hardy1979

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aus dem Jahre 2003 ist doch nicht alt. Ich habe einen Rechner aus dem Jahre 1994 und auch da läuft Linux genial.
Wenn unter Windows7 das Video ruckelt, so ist der Rechner nicht richtig konfiguriert.
Windows7 ist das Beste was M$ bisher auf dem Markt gebracht hat und läuft wunderbar.
Also bei mir ruckelt da nix auf meiner Möhre aus dem Jahre 2005 Eigenbau. Alles läuft topp was man von Linux immer noch nicht sagen kann.
Ich denke da besonders an Webcamserkennung oder Handys oder Navis oder Firmenupdate und und und......
Unter Linux gibt es noch viel zu tun.


Gruß susendit

Hallo susendit

Das hat man damals auch von Windows 2000 gemeint und auch behauptet bis XP ,danach Vista und jetzt Windows 7 rauskam. Wenn man mit den Vorgängern nicht richtig und korrekt gearbeitet hat und diese auch nicht genau kennt ,lässt man sich gern zu solchen Aussagen oder Behauptungen hinreißen die eigentlich nicht aussagekräftig sind. Da ich aber mit diesen Betriebsystemen und deren Vorgänger auch schon gearbeitet hab und auch diese sowie die genannten Sehr gut kenne ( bis auf Vista und Windows7 im Detail,z.B. genaue Registry,etc.) kann ich auch die Behauptung aufstellen das die Redmonder immer wieder versuchen das Rad neu zu erfinden und den Anwender für dumm zu verkaufen. Wer Linux gut kennt ,damit auch gut arbeiten kann .Der wird auch zu dem Vergleich die gleiche Meinung Teilen das Linux im Vergleich zu Windows ,besser ist. Es lässt vielmehr zu als die Konkurrenz und besitzt über 30 Desktopoberflächen (Echte genannt GUI)  wo jeder sich seine eigene Aussuchen kann und nicht auf irgendwelche Plug ins ,Addons , Tools ,etc. unter der Konkurrenz zurückgreifen muss um seinen Desktop so zu gestalten wie er es will. Noch dazu ists auch Bestätigt das die Win7 Oberfläche eine Billige Kopie der Oberfläche von KDE bei Linux ist !. Im grunde genommen ist Windows nix anderes als ein haufen Programmcode irgendwoher aufgekauft ,zusammengefrickelt ,notdürftig zum arbeiten Bewegt und strotzend vor Fehlern ! unter Zeit und Kostendruck auf den Markt geworfen. Und wer darf dann dies alles ausbaden ? , natürlich die Anwender die Ahnungslos den Mist kaufen und behaupten ach wie schön es doch sei und nehmen natürlich das eine Problem oder das andere in Kauf da sie es von den Redmondern her nicht anders her kennen !. Wer noch nicht mal in der Lage ist ein Bug zu fixen(im angemessenen Rahmen) der dann erst nach über 7 JAHREN gefixt wird (Siehe Intershit Explorer !) der hat noch nicht mal verdient den Namen Betriebsystem zu tragen oder sich überhaupt Browser zu nennen ( bezogen auf den Internet Browser) !. Bei 1000 Quellcodezeilen eine Fehlerrate von 8-11 Fehlern zu haben das ist keine Kunst das den Anwendern mit Ihrer leichtgläubigkeit unter die Nase zu reiben und denen mit geschickter Marketingpolitik schmackhaft zu machen !.


 


 
 

« Linux / Unix: Kann ich auf einem netbook mit linux von werk aus xp installieren?Linux / Unix: micrografx dessigner auf cd kopieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ubuntu
Ubuntu ist eine Linux-Version, die auf Debian aufbaut. Der Der Name Ubuntu stammt aus der südafrikanischen Zulu-Sprache und lässt sich mit „Menschlichkeit...

Netbook
Ein Netbook oder auch Mini-Notebook genannt, bezeichnet eine Gruppe Computer, die nicht nur kleiner sind als üblich eNotebooks sondern auch günstiger. Die Leist...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...