Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Ubuntu: Ubuntu: warum kann ubuntu exe datein nicht lesen??

moin habe erstkürtzlich von einen freund ubuntu bekommen und did auf meien rechner gezogen als ich ein programm installieren(update) wollte kam ne meldung das der computer die datei nicht öffnen könnte muss ich da noch irgend was installieren???
wäre echt coool wenn jemand rat wüste meine version von ubuntu ist 10.10


danke schonma im vorraus
mfg 

« Letzte Änderung: 02.02.11, 13:43:27 von pc-freak95 »

Antworten zu Ubuntu: Ubuntu: warum kann ubuntu exe datein nicht lesen??:

Zitat
warum kann ubuntu exe datein nicht lesen??
stimmt nicht - kann die .exe sehr wohl lesen ;D (Lesen und Ausführen ist ein Unterschied)

Aber wenn Du ein Windows-Programm unter Linux laufen lassen willst, versuch's mal mit wine.

Zitat
habe erstkürtzlich von einen freund ubuntu bekommen und did auf meien rechner gezogen
Ubuntu ist doch kein Kondom :D;D:o

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

moin sag ma ist das ein unterschied wenn die exe datei für linux ist oder für windows wenn linux  die ausführen soll XD
 ??
ach du hast recht ubuntu ist kein kondom XD ^^

danke für deine schnelle antwort ich werde dis mit wine probieren

Es gibt keine .exe's für Linux. Das sind Windows-Dateien.
 

Linux ist kein Ersatz für ein Windows-System. Du kannst zwar mit sowas wie wine auch Windows-EXE-Dateien ausführen, das funktioniert in vielen Fällen aber mehr schlecht als recht.

Du musst einsehen, dass Windows und Linux völlig unterschiedliche Systeme sind. Von Windows zu Linux ist nicht wie von Windows 2000 zu Windows 7. Sondern ungefähr so als wenn du von einem Auto zu einem Hubschrauber wechselst. Beide Fortbewegungsmittel haben ihre Vor- und Nachteile.

Hier lesen, KOMPLETT => http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/

zur Not geht auch noch mit 'ner VM, aber da brauchste schon nen vernünftigen Rechner. 

Das schon, klar geht das, aber ein Ersatz im Sinne von "eine Windows-Lizenz sparen" ungeeignet  ;)

Die VM erspart dir "nur" das Rauf- und Runterfahren der echten installierten Betriebsysteme bzw einen 2. Rechner. Dennoch kann man mit der VM selbst keine Windows-EXE-Dateien unter Linux (direkt) ausführen  :D

direkt- natürlich nicht ;) jetzt verwirrst Du ihn aber völlig

aber wine unterstützt ja nicht alles(wir wissen ja nicht was er zum Laufen bringen will) und da ist das ne Alternative

Aber ne Win-Lizenz brauchste dann damit  :P

 

Zitat
jetzt verwirrst Du ihn aber völlig

bei Fragen immer fragen sag ich da nur  ;)
VM mit Windows ist keine Lösung wenn man komplett von Windows weg will, man spart sich nur die zusätzliche Hardware.
Es gibt im Bereich Server/High Availibility aber genug Gründe, auf VMs zu setzen  ;) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich lese mir den beitrag mal durch danke!
aber eins bleibt noch offen warum hat linux meinen windows system kalt gemacht obwohl ich der installation "sagte" das ich die linux version auf der anderen partition haben will ??? ???

mfg 

Linux macht keine anderen BS kalt!
auch nicht umgekehrt!

Computer befolgen Befehle! - Nicht Absichten!

Gibt der Benutzer Merde ein, führt der Computer dieser Befehl aus und es kommt dann auch nur Schei.sse raus!

Damit ist gesagt wer dein geliebtes Windows gekillt hat! ;D
 

Du hast bei der Installation was falsch gemacht. Man muss sich vorher informieren wie genau man wo vorgehen muss und vor solchen Eingriffen auch immer ein Backup machen. Wenn du sowas nicht machst, ist das deine eigene Schuld!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Immer wieder die gleichen Fehler bei der Installation.[/red]

Ich habe schon so oft Opensuse installiert und dabei nie meine Windowsinstallation zerstört. Das gilt auch für Ubuntu.

Mach mal Platz auf Deiner Festplatte. Die Windowsisntallation auf einer eigenen Partition und die Daten auf einer weiteren Partition.

Dann schaue nach wieviel freien Festplattenspeicher Du noch hast. Freier Festplattenspeicher heißt "einen unpartitionierten" Bereich auf der Festplatte der genügend Kapazität ( ab 40 GB wäre gut)hat zu haben.

Auf den unpartitionierten Bereich legt Linux eigene Partitionen an und installiert sich auch nur auf diesen Partitionen. Dabei wird Deine Windowsinstallation nicht berührt.

Grundsätzlich gilt, dass Linux sich nicht auf eine Windowspartition installiert.

Wenn sich kein unpartitionierter Bereich auf Deiner Festplatte befindet, versucht Linux vorhandene Windowspartitionen zu verkleinern.

Daher ist es sinnvoll für einen unpartitionierten Bereich auf Deiner Festplatte zu sorgen. 40 GB oder mehr sind angebracht.

Wenn Du diesen Grundsatz beachtest, klappt es auch mit der Installation ohne Probleme. Dabei ist es zudem noch wichtig im Installationsmenü zu lesen was Dir während der Installation angezeigt wird.
     
« Letzte Änderung: 03.02.11, 13:11:41 von ignaz »

Und naja, für Leute die sich damit nicht befassen wollen gibt es ja wubi  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ok leute nach langen stillschweigen haabe ich begriffen das linux ja nun nich gleich windows is aber ich will das net hintermich schmeissen und dort wieder windows druf knallen...ich will did lernen wie ich nun mit linux klarkomm.....ich habe noch ne total idioottische frage :-\:-\
hoffe ihr geht net an die decke ;D
könnt ihr mir ne anleitung zeigen oder schreiben die für absolute linux noobs is damit ich weis wie ich bei linux nen programm installieren kann zumbeispiel wine :-\:-\ bitte helft mir noch dieses mal und denn bin ich ruihg ;D;D

vielen dank schonma 

« Letzte Änderung: 08.02.11, 17:35:08 von pc-freak95 »

« Ubuntu: Ubuntu reparieren11.3 Probleme beim Abspielen von Online-Videoclips »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!