Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Libreoffice - grauer Rahmen im Dokument lässt sich nicht entfernen

Hallo,

ich habe ein ein längeres Dokument mit 187 erstellt. Ich möchte nun den grauen Rahmen um den Text herum entfernen. Ich habe schon vieles ausprobiert, es funktioniert nicht.
Ich habe das Dokument damals in Windows verfasst und zu Ubuntu rübergenommen. Es war mal etwas über schreibgeschütztes Dokument dagestanden. Ob es noch schreibgeschützt ist, weiß ich nicht.
Könnte es hier einen Zusammenhang geben?

Wie gesagt, letztendlich geht es um das Entfernen des Rahmens um den Text.

Kann mir jemand einen Rat geben?

Danke!


Antworten zu Libreoffice - grauer Rahmen im Dokument lässt sich nicht entfernen:

Hallo!

In welchem Datei-Format ist der Text denn erstellt? In doc.x (MS-Office) oder in odt (Libreoffice). Und/oder wurde das Dateiformat mal geändert?
Kannst du aktuell am Text, unabhängig von dem Rahmen, etwas ändern oder nicht? Thema schreibgeschützt.

Gruß

« Letzte Änderung: 29.11.16, 22:47:30 von Klaus P »

Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich konnte das Problem gestern noch lösen. Ich habe über Ansicht das Häkchen bei Textbegrenzung entfernt und der graue Rahmen war weg.

Falls es noch Probleme wegen dem Schreibschutz geben sollte, würde ich mich noch einmal melden. Ja, im Moment kann ich im Text verschiedene Sachen ändern.

LG von MaryLuise

 ;D




Hallo.

Fortsetzung folgt: Nachdem ich nun den grauen Rahmen endlich entfernen konnte, ist nun das gesamte Dokument zerrissen. Habe auch hier schon wieder alles Mögliche ausprobiert.
Wenn ich den zerrissenen Absatz hochziehen will, geht das einfach nicht. Tabulatoren befinden sich um den Text herum, jedoch zwischen den - Löchern - nicht.
Im Internet habe ich noch keinen Rat gefunden, wie sich ein Dokument wieder zusammenführen lässt.

Oje!

Grüße!

Habe es gerade geschafft, das Dokument bzw. die einzelnen Seiten wieder zusammenzufügen.


Viele Grüße!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Bitte im gleichen Thema bleiben (jetzt zusammen gefasst)   

Hallo MaryLouise!

Ich kann ja nur hoffen, dass du eine Kopie/Sicherung des Dokuments angelegt hast, bevor du solche wilden Aktionen machst....!

Gruß

Hallo MaryLouise!
Ich stelle erst mal deinen Text des gesperrten Threads hier noch rein, damit es weiter gehen kann. Berücksichtige aber bitte künftig die Anmerkung der Moderation!

Zitat
Hallo,
ich habe gestern schon mal über das Thema geschrieben.
Nachdem der graue Rahmen entfernt war, ist nun der gesamte Text zerrissen und die Zeilen lassen sich nicht mehr zusammenfügen.
Mehrere Funktionen, wie z. B. Zellen verbinden, funktionieren nicht. Sie sind schattiert.
Das Dokument habe ich mit Windows erstellt. Nachdem mir jemand das Betriebssystem Ubuntu eingerichtet hat, ist es jetzt auf Libreoffice.
Es ist auch nicht mehr ersichtlich, ob das Dokument schreibgeschützt ist.
Den Schreibschutz brauche ich sowieso nicht.
Das klingt jetzt etwas verworren.
Ich habe an dem Dokument sehr lange gearbeitet und möchte es nun beenden, leider treten immer wieder neue Hindernisse auf.

Vielen Dank für etwaige Antworten! 

Du bist bis jetzt immer noch die Antwort nach dem aktuellen Datei-Format des Dokuments schuldig geblieben. Wie heißt es also (beachte die Endung!)? "187Seiten.docx" oder "187Seiten.odt". Und hast du nun auch eine Kopie angelegt oder besser eine, bevor du angefangen hast, an dem Original rum zu werkeln?

Gruß

« linux mintUbuntu Software »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hypertext
Hypertext ( zu Deutsch: Übertext) ein ein von dem Informatiker Theodore L. Nelson in den sechziger Jahren geprägter Begriff für Text, der dreidimensional g...

Textur
Unter einer Textur versteht man eine Oberflächenstrukur, die ein bestimmtes Material simuliert, wie Holz, Tapete oder Metall. Bei der 3D-Computeranimation bezeichnet...

Ubuntu
Ubuntu ist eine Linux-Version, die auf Debian aufbaut. Der Der Name Ubuntu stammt aus der südafrikanischen Zulu-Sprache und lässt sich mit „Menschlichkeit...