Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Raspberry Pi: SD Karte defekt? Fragen und Tipps dazu!

Bei mir hat jetzt zum ersten Mal eine microSD Karte "den Geist" aufgegeben. Der Raspberry startete ganz normal, manche Dateien waren aber plötzlich nicht mehr lesbar (es wurden seltsame Zeichen dargestellt). Außerdem wurden per FTP auf den Pi geladene Dateien nach einem Neustart nicht mehr angezeigt und Änderungen an Konfigurationsdateien oder neu installierte Software waren nach einem Reboot wieder weg: Der Controller auf der Speicherkarte hatte diese Änderungen anscheinend gar nicht mehr geschrieben.

Was geholfen hat: Ein komplettes Image der microSD Karte (bei mir auf dem Mac mit dem Apple Pi Baker) und das dann auf eine neue Karte übertragen. Das Auslesen der Karte dauerte sehr lange, dafür habe ich nach dem Übertragen des Backups auf eine neue Karte auch keine defekten Dateien gefunden: Auch die, die ich per FTP nicht mehr ordentlich sichern konnte, waren im Backup heil!

Mehr dazu:
https://www.computerhilfen.de/info/raspberry-pi-aenderungen-nach-reboot-wieder-weg-daran-kann-es-liegen.html

https://www.computerhilfen.de/info/sd-karte-kopieren-und-als-backup-sichern-z-b-fuer-raspberry-pi.html


In diesem Thema soll es daher um Fragen und Tipps zur (micro) SD Karte gehen: Vielleicht kennt jemand noch andere Symptome, an denen man das Lebensende der kleinen Karten bemerkt oder wie man die Lebensdauer der Karten verlängern kann!

« SSL Probleme nach FHEM Update? So schaltet man https wieder ein!Google Home oder Alexa haben kein Internet? Das hilft! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!