Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

SETUP mit mehreren Bin-Dateien anfertigen?

Hallo Zusammen,

womit und wie kann ich ein eigenes, großes SETUP mit mehreren Bin-Dateien anfertigen?

Meine Vorstellung ist z.B. ein großes Programm mit mehreren Bin-Dateien zu splitten, welches ungefähr so aussehen sollte:
Setup.exe, Setup-1.bin, Setup-2.bin, Setup-3.bin und so weiter.

Ich habe im Netz über Google leider wirklich nichts finden können und wäre ggf. für Hilfe sehr dankbar!!!

VG

Musiker1968 :)



Antworten zu SETUP mit mehreren Bin-Dateien anfertigen?:

Wenn du uns erklärst was du unter Bin Datei verstehst wird sich wer finden, dir zu helfen.
Dateien mit der Endung BIN kann allses mögliche enthalten. Sind sogenannte Binäre Dateien welche codiert erstellt werden. So kann es eine Dadei, ähnlich dll, wie eine Videodatei und und und sein.
Diese bin Datei benötigt eine Anwendung damit sie gestartet werden können.
Was genau willst du damit bezwecken? 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Hannibal24,

erst einmal danke für deine Antwort.

Ich möchte ein Setup, welches einen Dateninhalt von über 2GB oder mehr umfasst, in mehrere Bin-Dateien kompremiert, splitten können. Die Installer-Software, die ich so kenne, können maximal Setups von max. 2GB erstellen. Das Setup sollte dann nachher so aussehen:

Setup.exe, Setup-1.bin, Setup-2.bin, Setup-3.bin und so weiter.

Ich hoffe es ist jetzt verständlicher, sorry.

VG

Musiker1968

 

Nein, leider nicht.
Wenn ich eine Setup EXE erstelle, ist dies  ein Programm welches eben Anwendungen installiert, oder zugehörige Bibliotheken oder sonstiges nachlädt.
Was du hier bzwecken willst, keine Ahnung. Was soll den in den Setup.bin enthalten sein?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn man z.B. sich ein PC-Spiel legal gegen Bezahlung herunterlädt, bieten Firmen, wie EA-Games Versionen an, die man nicht installieren muss. Es ist so zu sehen, wie eine installierte Variante grob beschrieben. Dazu möchte ich eine Installation nur für mich als Backup schreiben und nachher auf DVD brennen können. PC-Spiele sind heutzutage mehr als 2GB groß!

Ich verstehe noch immer nicht was du mit einem Setup meinst, aber langsam verstehe ich dich.
Diese BIN Dateien, welche du aus dem Internet, ob legal oder nicht, herunterlädtst, sind vermutlich Image Dateien. Um diese Dateien nun lauffähig zu bekommen müssen diese auf eine DVD entpackt werden. Richtig?
Nun solche Image bin Dateien kann man in der Regel mit einem "Virtuellem DVD Laufwerk" ohne entpacken, direkt als BIN Datei abspielen.
Ich denke so in diese Richtung geht dein Gedankengang, oder?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

leider ist es schwer im Computer-/Informatik- oder Programmierbereich etwas richtig so jemanden erklären zu können, dass man sich richtig untereinander versteht, welches aber wohl ganz normal ist.
EA-Games (Electronic Arts) verkauft wirklich PC-Spiele , die man nicht mehr installieren muss. Diese Verkäufe sind natürlich legal, da sie direkt vom Hersteller als Download stammen. Man kann auch wirklich diese Angebote auf deren Homepage finden!!!
Das heißt ein PC-Spiel würde aus z.B. einem Haupverzeichnis (Ordner) und Unter-Ordner Binaries (mit Game.exe), "XYZ"-Game (Bild- und Sound-Dateien ...), Support (DirectX...) und so weiter bestehen.
Es ist so, als hätte man das Spiel von DVD installiert und würde sich dieses in Installationsordner nachher anschauen.
Diese Spiele haben ja vom Hersteller keine Installationsroutine, wie schon erwähnt, weil sie ja schon von denen so gesehen installiert zusammengestellt wurden, dieses ist auch so ähnlich oder genauso bei STEAM-Versionen.
Sollte ich mein System mal neu aufsetzen müssen oder die HDD kaputt gehen, würde ich gerne ein Backup, in Form von einer eigenen Installationsroutine fertigen können. Problem ist nur das Volumen der heutigen Spiele, wie schon geschildert.
Es müssten auch nicht unbedingt BIN-Dateien sein. Diese Idee hatte ich nur von einem gekauften Spiel per Download bei ATARI, welches solch eine Routine hatte.
Mein Problem ist nur ein Installer-Programm zu finden und vielleicht dann auch bedienen zu können, das mehr als 2GB große Installationen schreiben kann.
Vielleicht gibt es auch Kompressionstechniken oder Scripte ..., die ich bestimmt noch nicht weiß, bei der man nur eine Setup.exe als Startdatei um die anderen zu entpacken, wie beim Split-Verfahren und nicht als Full-Installer nutzt.
Ich hoffe es ist jetzt noch besser verständlicher und danke für deine Mühe mir zu helfen.

Für den Fall "daß die HDD mal defekt sein könnte" - eignet sich ein "Festplattenimage" aber besser als eine mühsam zusammengefummelte "setup.exe" nur für Spiele.
Siehe:
. http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/
(und in solchen "Images" sind mehr Daten erfaßt als irgendwelche Spiele /
bzw. lassen sich auch Images von bestimmten Plattenbereichen erstellen).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

danke für deine Empfehlung. Ich nutze O&O DiskImage 4 Professional Edition, da ich mit Acronis True Image oft, außer mit Version 9, Probleme hatte.
Alle Folgeversionen, die ich kaufte, hatten Schreib- oder Leseprobleme, trotz genutzer neuesten Updates, von Backups.
Soll aber laut Schilderungen von anderen Usern, wohl kein Einzelfall sein!?
Es gibt von meiner Backup-Lösung auch eine neuere Version, die aber ähnliche Probleme, wie Acronis, haben soll. Diese wurde übrigens in verschiedenen Tests auch wesentlich schlechter bewertet. Keine Ahnung warum es so ist.
Zur Zeit habe ich auf meinem PC ein Dual-Boot-System mit WinXP Home 32Bit (u.a. für alte Spiele!) und Win7 Ultimate 32Bit. Auf meinem Notebook, als Sub-Rechner, nutze ich auch Win7 Ultimate (32Bit) mit der gleichen Backup-Lösung ohne Probleme.
Lästig ist es nur, eine CD (Linux basierend), wie damals bein Norton Ghost, nur moderner, für eine Systemwiederherstellung nutzen zu müssen, um das Backup-Image zu mounten!!!  

« Letzte Änderung: 17.07.11, 13:05:25 von Musiker1968 »

 

Zitat
Das heißt ein PC-Spiel würde aus z.B. einem Haupverzeichnis (Ordner) und Unter-Ordner Binaries (mit Game.exe), "XYZ"-Game (Bild- und Sound-Dateien ...), Support (DirectX...) und so weiter bestehen.
E
Und genau dies habe ich vermutet. Dieses Hauptverzeichnis, wie du es nennst, hat alle Routinen wie eine DVD vorliegen. Vermutlich auch das Setup zum Erstellen eines virtuellen LW. Ist demnach nichts anderes als ein Image einer DVD.
Was spricht nun dagegen, dass du dir das gesamte Verzeichnis wieder als Image auf eine DVD brennst? Bei Bedarf wieder zurückspielst, da dieses Spiel vermutlich nur von der Festplatte spielbar ist.
Das was du vorhast wird so nicht gehen, da dieses Spiel eben als gesamte Einheit aufgerufen werden muss.
Hier wird von dir vermutlich etwas punkto Install und Setup durcheinander gebracht. Eine Routine zum Programme starten kannst du mit einer ganz normalen Batchdatei erstellen.
Ich bin bzw war Programmierer wenn auch nur in der Basic Epoche. Aber genau dieses wird immer noch für solche Zwecke wie du es meinst verwendet.
Wenn deine Spiele welche in einem Hauptverzeichnis gepackt sind und sonst keine Installation benötigen und auch sagen wir von einer externen HDD aufgerufen werden können und lauffähig sind, ist es doch ein leichtes diese alle Games auf diese externe zu packen, mit
Verzeichnis
V!, V2, usw.
Eine Batch Datei erstellen mit einem Menü von welchem du dann deine Spiele mit dem Befehl zum Starten aufrufen kannst.
Wenn du Informatik lernst kann es doch nicht so schwer sein.
Ich hoffe ich bin am richtigen Weg mit den Games. Sind doch solche Gemes und funktionieren auch so? Oder?
  
« Letzte Änderung: 17.07.11, 13:27:53 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Diese Games oder Spiele werden heruntergeladen, liegen dann auf HDD im bestimmten Verzeichnis XYZ, bei mir Downloads, und wenn man in Spielverzeichnis geht, die GAME.EXE oder LAUCHER.EXE startet, dann kann man zocken.
Ich lerne oder studiere nicht Informatik - es ist nur Hobby - just for fun!!!
 

« Letzte Änderung: 17.07.11, 13:42:00 von Musiker1968 »

Ja eben. daher wären diese Exe Dateien aus jedem zigbeliebigen Verzeichnis von jeder zigbeliebigen Quelle startbar.
Also kopiere mal dieses Verzeichnis auf einen USB Stick. Wenn du nun von dieser Game.exe eine Verknüpfung erstellest, sollte dieses Game doch laufen.
Dies meinte ich mit einer Batchdatei als Menü. Ist im Prinzip nichts anderes als man es unter Commodore64 mit den Disketten verwendete. Nur hier waren die bin Dateien sogenannte Maschinenprogramme.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit WinRAR würde es auch gehen einen selbstentpackendes Archiv, in Verkleidung eines Setup fertigen zu können. Man hätte dann eine Game.exe, die man mit einer autorun.inf mit entsprechenden Befehl enthalten, auf DVD gebrannt, starten könnte, um alles zu entpacken.
Da weiß ich, wie es geht, wobei mir dann kein UNINSTALLER zur Verfügung steht, weil es ja auch keine richtige oder echte Installation ist!?!

Zitat
Ich nutze O&O DiskImage 4 Professional Edition, da ich mit Acronis True Image oft, außer mit Version 9, Probleme hatte.
Alle Folgeversionen, die ich kaufte, hatten Schreib- oder Leseprobleme, trotz genutzer neuesten Updates, von Backups.
Soll aber laut Schilderungen von anderen Usern, wohl kein Einzelfall sein!?
Es gibt von meiner Backup-Lösung auch eine neuere Version, die aber ähnliche Probleme, wie Acronis, haben soll. Diese wurde übrigens in verschiedenen Tests auch wesentlich schlechter bewertet. Keine Ahnung warum es so ist. 

Das liest sich für mich wie "Abgeschriebenes aus einer Gerüchteküche" - denn ich selbst hatte mit Acronis-Produkten noch nie solche von Dir geschilderten Probleme und die entgegen Deiner "Hören-Sagen-Geschichte" kenne ich mehr User, die recht erfolgreich mit dieser Software arbeiten - vor allen Dingen in Problemlöse-Situationen (und das erfolgreich).

Was Du in der Handhabung der Programme falsch machst weiß ich nicht - aber vermutlich liegt es daran, daß Du nur "zu oberflächlich" in die Materie einsteigst, die Terminologie nicht beherrschst - und dadurch dann Fehlhandlungen einleitest... wie Du auch zeigst, die Hinweise von @Hannibal624 in Versionen umzubiegen wie sie von Dir "gewollt" sind - nicht was machbar ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich möchte oder sogar will Acronis wirklich nicht schlecht machen. Das ich manchmal aus Zeitmangel oder keine Lust, gewisse Sachen im PC-Bereich oberflächlich oder vielleicht unwissentlich behandel kann ja gut möglich sein, jedoch ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - oder? Wenn ich mit Acronis keine Probleme gehabt hätte, wäre ich dabei geblieben!!!


« AppCrash Buyertools ReminderRuntime Error »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...