Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Microsoft Office Outlook: Es ist kein standardmäßiger E-Mail-Client vorhanden.....

Hallo, ich bräuchte mal dringend eure Hilfe.

Seit kurzem bekomme ich ständig (mehrmals am Tag) dieses Warnfenster im Anhang, obwohl ich gar kein Office mit Outlook mehr installiert habe.
Ich hatte Office 2016 installiert, jedoch wieder deinstalliert, vollständig mit Revo Uninstaller, wie ich dachte, aber anscheinend ist doch ein Rest zurückgeblieben.
Wie bekomme ich diese Meldungen weg?

Vielen Dank!



Antworten zu Microsoft Office Outlook: Es ist kein standardmäßiger E-Mail-Client vorhanden.....:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Welches Mail-Programm nutzt Du denn stattdessen, Thunderbird?   

Wenn du in einem Explorerfenster die Ansichtsoptionen so veränderst wie in diesem Bild:


und im Anschluß die Daten unter deinem Benutzernamen duzrchsuchen ob in deinem Benutzerkonto
Outlook-Einträge verblieben sind:


Falls solche Einträge vorhanden sind, kannst du diese löschen, da du laut Problembeschreibung Outlook-2016 gelöscht hast.

Welche Probleme haben dich denn veranlaßt, Outlook zu entfernen? - Ich kann keine Probleme bei der Nutzung feststellen.

Deinstallation von Outlook über die Systemsteuerung von Windows (Programme und Features) hast du gar nicht benutzt - sondern gleich zuerst die Fremdsoftware "Revo Uninstaller" ?

Und auch mal nachsehen unter Einstellungen - Standard-Apps, was dort für ein E-Mail-Client eingestellt ist.

Und auch mal nachsehen unter Einstellungen - Standard-Apps, was dort für ein E-Mail-Client eingestellt ist.

Bei Deinstallation über die Systemsteuerung in Programme und Features wäre solcher Eintrag auch korrigiert worden. - Revo-Uninstaller läßt solche Fixierung aus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die schnellen Antworten.

 

Zitat
Welches Mail-Programm nutzt Du denn stattdessen, Thunderbird?   
Ja, jetzt nutze ich wieder Thunderbird.

 
Zitat
Wenn du in einem Explorerfenster die Ansichtsoptionen so veränderst wie in diesem Bild:


und im Anschluß die Daten unter deinem Benutzernamen duzrchsuchen ob in deinem Benutzerkonto
Outlook-Einträge verblieben sind:


Falls solche Einträge vorhanden sind, kannst du diese löschen, da du laut Problembeschreibung Outlook-2016 gelöscht hast.
Hab ich gemacht, alles mit "Outlook" unter C: gelöscht, hat aber nichts gebracht.
Ich vermute mal, dass noch irgendwas in der Registry übriggeblieben ist. Ich würde aber ungern in der Registry rumwursteln. Wäre es empfehlenswert, einen Registry Cleaner drüberlaufen zu lassen?

 
Zitat
Deinstallation von Outlook über die Systemsteuerung von Windows (Programme und Features) hast du gar nicht benutzt - sondern gleich zuerst die Fremdsoftware "Revo Uninstaller" ?
Ja, der soll ja alle Softwarereste entfernen, aber scheinbar ist das hier nicht der Fall.

 
Zitat
Und auch mal nachsehen unter Einstellungen - Standard-Apps, was dort für ein E-Mail-Client eingestellt ist.
Thunderbird ist als Standard-Email-Client eingestellt.


Was kann ich sonst noch tun? Registry Cleaner?
« Letzte Änderung: 02.11.19, 19:04:01 von Ralph Schulze »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
So ist es eingestellt?   

Ja, so ist es eingestellt.

Dann sieh mal unten in deinem Bild. Da steht noch was von "Standardeinstellungen nach App festlegen". Klick mal und sieh in die Liste. Das sind garantiert noch Outlook-Einträge.

Wer Registry-Cleaner in Windows anwendet, sollte dazu parallel Überlegungen anstellen:
Wie installiere ich mein Betriebssystem neu - nachdem mir Fremdsoftware die Registrierungsdatenbank "nach Gutdünken von Fremdprogrammierern" zerschossen hat?

Soll heißen:
Solche Fremdtools sind für Laien verführerisch weil sie in der Werbung für solche Tools falsch dargestellt werden.
Diese Tools bringen dem Laien mehr Ärger ein als Gewinn!
Besser ist:
Mit dem System und seinen selbst mitgebrachten Werkzeugen vertraut machen.
Und wer mehr braucht:     >>>     Sysinternals Suite
https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/sysinternals-suite

Sysinternals ist so entwickelt, daß es seine "Wartungsarbeiten" mit Windows direkt "abstimmt" - Ergebnisse an das System übergibt - das macht Fremdsoftware nicht.

 [???]

 [???]


« FRITZ!WLAN USB Stick AC 860 VerbindungsproblemeDoppelinstalation von Advanced Sytem Repair (DE) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tag
Ein Tag ist ein englischer Begriff und bedeutet so viel wie Etikett, Mal, Marke, Auszeichner und Anhänger. Generell ist Tag eine Auszeichnung eines Datenbetandes mit...

Microsoft Office
MS Office ist ein Software-Paket des amerikanischen Unternehmens Microsoft für die Betriebssysteme Windows und Mac OS. Zu dem Paket gehören Programme wie Word, ...

OpenOffice
OpenOffice ist eine kostenfreie Bürosoftware, die auf zahlreichen Betriebssystemen läuft und in vielen Sprachen erhältlich ist. Die Open-Source Software en...