„Dein WhatsApp ist bald abgelaufen“: Vorsicht, das ist eine Falle!

WhatsApp Update: Vorsicht vor dem falschen Klick!„Dein WhatsApp ist bald abgelaufen!“ – Diese Meldung erscheint gerade bei zahlreichen Nutzern beim Surfen mit dem Handy: Die installierte WhatsApp Version würde in wenigen Sekunden ablaufen und muss dringend verlängert werden. Dies ist eine fiese Abo-Falle, die pro Woche 4,99 Euro kostet, aber gar nichts mit dem eigentlichen WhatsApp Messenger zu tun hat – die normale Jahresgebühr wird trotzdem weiter fällig!

 
„Jetzt herunterladen!“ – Das steht auf dem Button, mit dem man angeblich die aktualisierte WhatsApp Version direkt nach dem Warnhinweis herunterladen und sein WhatsApp aktuell halten kann. Das sei nötig, „um weiter unseren Gratis-Service nutzen zu können“ – so der Screenshot, den die österreichische Webseite mimikama.at von der gefälschten WhatsApp Warnung gemacht hat. Wer auf den „Jetzt herunterladen!“ Button klickt, wird zu einer Seite umgeleitet, auf der ein großes WhatsApp Logo zu sehen ist, und ein „Weiter“ – Button. Dazwischen werden zwar auch die Gebühren für das Download-Abo genannt – zusammen mit dem Hinweis, dass das neue Abo direkt über die Telefonrechnung abgerechnet wird.

Da vorher der Hinweis kam, dass der Messenger in wenigen Sekunden abläuft und nicht mehr nutzbar ist, werden viele schnell auf „Weiter“ klicken, ohne sich den Text genau durchzulesen – Wer den Text aber nicht liest und schnell auf weiter klickt, hat Pech: Das Abo ist zwar laut dem Screenshot auf mimikama.at „jederzeit“ kündbar, die bisherigen Gebühren von 4,99 EUR pro Woche werden aber wohl nur in den seltensten Fällen zurückerstattet. Für den angegeben Dienst soll die niederländische Firma „Globway B.V“ verantwortlich sein, die angegebene Telefonnummer (0211 962 99 220) zum Kündigen des Abos führt allerdings nach Düsseldorf.


 

Wann läuft WhatsApp ab? Woher bekomme ich das neue WhatsApp-Update?

Ob die installierte WhatsApp Version tatsächlich abgelaufen ist oder nicht, lässt sich in der Messenger-App selber prüfen. Dazu muss man auf „Einstellungen“ » „Account“ » „Zahlungsinfo“ klicken. Neue Updates werden unter iOS und Android normalerweise auch automatisch installiert. Falls nicht, erscheint zwar tatsächlich ein Warnhinweis, allerdings erst beim Starten von WhatsApp selber.

Wer die neueste Version der Messenger App auf sein Handy herunterladen möchte, sollte dies ausschließlich über den offiziellen Google PlayStore oder den Apple AppStore auf dem iPhone laden: Nur da ist sichergestellt, dass man den richtigen Messenger lädt, der nicht zu einem unbemerkt zugestimmten Abo verpflichtet oder mit Viren infiziert ist.

» WhatsApp im Google PlayStore
» WhatsApp im Apple AppStore




Das könnte Sie auch interessieren:





„Dein WhatsApp ist bald abgelaufen“: Vorsicht, das ist eine Falle!
© Computerhilfen.de