Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Live Desktop Stream auf TV

Hi,
was der Betreff bereits sagt, versuche ich über das Netzwerk einen Live Stream vom Desktop auf einen Fernseher zu übertragen.
Der Fernseher ist DLNA fähig und würde als solcher Client dienen.
Jedoch komme ich mit dem Senden des Streams nicht weiter.
Nach einigen Stunden Internetsuche bin ich auf Seiten wie diese gestoßen.

http://alenblog.wordpress.com/2011/04/21/stream-computer-desktop-to-tv-using-dlna-tversity-and-vlc/

Dort wird versucht über VLC ein Live Stream auszugeben und dann weiter mit TVersity ins netzwerk zu schicken. Anscheinend ist es möglich jedoch komm ich mit dieser "Anleitung" nicht weiter.

Hat von euch schon jemand Erfahrung mit dem Live Streaming gemacht oder hat vielleicht ein bereits existierendes Tutorial zur Hand?

Ich würde mich über jeden hilfreichen Tip freuen.



Antworten zu Live Desktop Stream auf TV:

Was mir auch schon helfen würde, wenn mir wer beschreiben kann, wie ich den Desktop Stream von einem VLC player zu nem 2. PC mit VLC übertrage.

Hallo Leute,
ich habs endlich hinbekommen  ;D
An sich braucht man 3 verschiedene Programme.
VLC player (2.0.7)
Serviio
http://www.chip.de/downloads/Serviio_56808399.html
Screen Capturer Recorder
http://sourceforge.net/projects/screencapturer/files/

Sollte jemand interesse haben, schreib ich hier mal die einzelnen Schritte nieder:


1. VLC starten / Medien / Stream / Aufnahmegerät öffnen

wollt ihr nur das Desktopbild übertragen wähl jetzt "Desktop"
für Desktop + Ton braucht ihr das oben erwähnte Programm: Screen Capturer Recorder
Den Recorder 1 mal starten und unter Optionen sicher gehn, dass bei "Select Audio Device" virtual-audio-capturer steht, dann könnt ihrs wieder schließen.

2.Aufnahmemodus DirectShow
3.Video-Gerätename: screen-capture-recorder
4.Audio-Gerätename: virtual-audio-capturer
5.Stream / Nächstes
6.Bei Ziel die Zieldatei auf HTTP ändern und hinzufügen
7. Port am besten auf 1234 ändern, da 8080 nicht immer funktioniert
8. Transkodierung Haken setzen
9. Profil: Video - H.264 + MP3 (MP4) und dann bearbeiten
Verkapselung: MPEG-TS
Videocodec: Codec: MPEG-2
            Bitrate: 512KB/S
            Bildwiederholrate: 25 FPS
dann auf speichern (es sind auch sicher andere Formate möglich,bei meinem PC/TV funktionieren diese gut, daher hab ich sie genommen  ;))

10. auf Stream klicken: nun beginnt der Stream und wir können VLC erstmal minimieren.
Zur Kontrolle ob alles richtig gemacht wurde lassen wir uns den Stream mal anzeigen:
dazu:
10.1 VLC ein 2. mal starten
10.2 Medien / Netzwerkstream öffnen...
10.3 Netzwerkadresse eingeben
In meinem Fall z.b. http://192.168.0.253:1234
wobei 192.168.0.253 die IP Adresse vom PC ist und 1234 der vorhin gewählte Port
Die IP Adresse findet ihr einfach heraus, indem ihr in die Eingabeaufforderung geht und dort ipconfig eingebt. Nun nurnoch den passenden Netzwerkadapter suchen und Adresse abschreiben.

solltet ihr alles richtig gemacht haben erscheint jetzt euer Desktop als Wiedergabe im VLC Player

Jetzt müss ma das ganze nurnoch zum TV bekommen. Dazu brauchen wir Serviio

11. Serviio Console starten
12 Library / Online sources / Add
   Source Type: Live Stream
   Source URL: http://192.168.0.253:1234 (die gleiche die ihr fürs Testen verwendet habt)
   Media type: Video

Bei Display Name könnt ihr noch den anzuzeigenden Namen wählen.

13. Add / Save

Nun sollte euch bei eurem TV, der natürlich im gleichen Netzwerk hängen muss, ein Serviio Server angezeigt werden wo Ihr nurnoch Video/Online wählen müsst und schon wird euer Livestream mit Namen angezeigt. Starten und das wars.

Da ich schon in vielen Formen ähnliche Anfragen wie meine gesehen hatte und nie eine richtige Antwort gegeben wurde, hoffe ich,dass ich vielleicht ein paar Leuten weiter helfen konnte.
Sollte noch was unklar sein einfach hier posten, ich werd die nächste Zeit noch öfters rein schaun.

Gruß
Feal

Hallo Feal,

ich habe deine Anleitung soweit befolgt. Jedoch zeigt mein Serviio an, das die URL bzw. IP nicht funktioniert/ falsc h ist. Ich freue mich üer eine Rückmeldung von dir. Gruß Denis.

Hallo Denis,
welche Serviio Version verwendest du? 1.3.1?
Hast du nach dem Starten des Streams in einem 2. VLC Fenster mal die Probe gemacht ob der Stream auch wirklich gestartet wurde und deine verwendete http:// Adresse auch passt?
VLC mit dem Stream muss natürlich im Hintergrund weiter laufen.

Sollte es weiterhin Probleme geben meld dich einfach nochmal, dann kann ich es dir auch z.B. in Teamspeak 3 einmal genau erklären.

Gruß Feal

Hallo Feal,

ich nutze die serviio-Version 1.3.1. Der Desktopstream wird im VLC angezeigt, nur im serviio wird die URL nicht erkannt. Die IP ist richtig eingegeben. Den VLC habe ich laufen lassen. Weitere Hilfe nehme ich gerne in Anspruch...

Danke dir schonmal vorab.

Gruß Denis. 

(Nochmals eine Ergänzung zum Screen Capture Recorder und den Audio Einstellungen beim VLC-Player)
Hallo Leute,
ich habs endlich hinbekommen  ;D
An sich braucht man 3 verschiedene Programme.
VLC player (2.0.7)
Serviio
http://www.chip.de/downloads/Serviio_56808399.html
Screen Capturer Recorder
http://sourceforge.net/projects/screencapturer/files/

Sollte jemand interesse haben, schreib ich hier mal die einzelnen Schritte nieder:


1. VLC starten / Medien / Stream / Aufnahmegerät öffnen

wollt ihr nur das Desktopbild übertragen wähl jetzt "Desktop"
für Desktop + Ton braucht ihr das oben erwähnte Programm: Screen Capturer Recorder
Den Recorder findet ihr unter: Start, Alle Programme, Screen Capture Recorder, Use, Record.
Den Recorder 1 mal starten und unter Optionen sicher gehn, dass bei "Select Audio Device" virtual-audio-capturer steht, dann könnt ihrs wieder schließen.

2.Aufnahmemodus DirectShow
3.Video-Gerätename: screen-capture-recorder
4.Audio-Gerätename: virtual-audio-capturer
5.Stream / Nächstes
6.Bei Ziel die Zieldatei auf HTTP ändern und hinzufügen
7. Port am besten auf 1234 ändern, da 8080 nicht immer funktioniert
8. Transkodierung Haken setzen
9. Profil: Video - H.264 + MP3 (MP4) und dann bearbeiten
Verkapselung: MPEG-TS
Videocodec: Codec: MPEG-2
            Bitrate: 512KB/S
            Bildwiederholrate: 25 FPS
Audiocodec: Haken bei Audio
            Codec: MPEG Audio
            Bitrate: 128KB/s
            Kanäle: 2
            Abtastrate: 44100
dann auf speichern (es sind auch sicher andere Formate möglich,bei meinem PC/TV funktionieren diese gut, daher hab ich sie genommen  ;))

10. auf Stream klicken: nun beginnt der Stream und wir können VLC erstmal minimieren.
Zur Kontrolle ob alles richtig gemacht wurde lassen wir uns den Stream mal anzeigen:
dazu:
10.1 VLC ein 2. mal starten
10.2 Medien / Netzwerkstream öffnen...
10.3 Netzwerkadresse eingeben
In meinem Fall z.b. http://192.168.0.253:1234
wobei 192.168.0.253 die IP Adresse vom PC ist und 1234 der vorhin gewählte Port
Die IP Adresse findet ihr einfach heraus, indem ihr in die Eingabeaufforderung geht und dort ipconfig eingebt. Nun nurnoch den passenden Netzwerkadapter suchen und Adresse abschreiben.

solltet ihr alles richtig gemacht haben erscheint jetzt euer Desktop als Wiedergabe im VLC Player

Jetzt müss ma das ganze nurnoch zum TV bekommen. Dazu brauchen wir Serviio

11. Serviio Console starten
12 Library / Online sources / Add
   Source Type: Live Stream
   Source URL: http://192.168.0.253:1234 (die gleiche die ihr fürs Testen verwendet habt)
   Media type: Video

Bei Display Name könnt ihr noch den anzuzeigenden Namen wählen.

13. Add / Save

Nun sollte euch bei eurem TV, der natürlich im gleichen Netzwerk hängen muss, ein Serviio Server angezeigt werden wo Ihr nurnoch Video/Online wählen müsst und schon wird euer Livestream mit Namen angezeigt. Starten und das wars.

Da ich schon in vielen Formen ähnliche Anfragen wie meine gesehen hatte und nie eine richtige Antwort gegeben wurde, hoffe ich,dass ich vielleicht ein paar Leuten weiter helfen konnte.
Sollte noch was unklar sein einfach hier posten, ich werd die nächste Zeit noch öfters rein schaun.

Gruß
Feal

Hallo Denis,
ich habs grad nochmal mit verschiedenen Versionen von VLC Probiert, falls du da eine aktuellere hast.
Serviio an sicht klappt soweit immer.
Bekommst du die Fehlermeldung:
Serviio error
Provided URL is not valid '192.168.0.253:1234'?
Diese Meldung erscheint, wenn bei der URL ein Schreibfehler vorliegt.
Dies kann das Fehlen von http:// sein, dass \\ anstatt // verwendet wurde etc.

Achte beim Erstellen des Live Streams nochmal genau auf die Schreibweise und die Einstellungen:

Source type: Live Stream
URL: http://192.168.0.253:1234
Display name: kannste leer lassen erstmal
Media type: Video
Thumbnail URL: leer

Du kannst auch die Source URL mit "Check stream URL" überprüfen lassen.

Sollte das weiterhin nicht funktionieren deinstallier nochmal Serviio, VLC und Screen Capture Recorder und wiederhol die einzelnen Schritte erneut. Achte darauf, dass auch Java bei dir mit installiert wird, da dies für die einzelnen Programme nötig ist.

Gruß Feal

also bei mir klappt alles bis auf den Punkt, dass ich im ordner servio/video/online kein stream vorfinde. die ordner unter video sind immer leer. ;/

also jetzt klappt es aufeinmal, aber das bild bricht ab mit der nachricht "audiodatei nicht unterstützt" .. ich will nur das bild streamen nicht den ton, hab also den 2. schritt weggelassen.

Hi,
wenn der Stream nicht im Ornder Online angezeigt wird kann es daran liegen, dass du Serviio nicht als Autostart hast und so evt. gewisse Dienste nicht mit gestartet wurden.
Manuell klappt es nicht immer.

Möchtest du nur den Desktop übertragen musst du bei der Auswahl nur "Desktop" wählen.
Wichtig ist unten eine passende Bildwiederholrate: 25 FPS sollte bei den meisten Geräten funktionieren.

Wenn die von mir getesteten Video Einstellungen nicht funktionieren wirste etwas rum probieren müssen. Es wird da bei verschiedenen Fernsehmodellen Unterschiede geben.
Hast du mal das Öffnen des Streams in einem 2. VLC Fenster probiert?

Gruß Feal

erstmal ist die anleitung super! habe wirklich lange sowas gesucht... allerdings funzt das bei mir trotzdem nicht so wirklich.

also ich habe alles genau gemacht wie beschrieben, inkl. port änderung. im 2. vlc wird auch ein stream wiedergegeben, allerdings stellt der sich so dar, das immer wieder das VLC fenster eingezoomt wird?!

bei serviio alle einstellungen korrekt und beim link test, kommt auch der gründe haken. Was mir zu meinem glück fehlt ist einzig und allein, eben jener video stream auf dem TV. da kommt nämlich nüscht. die video-ordner auf der TV-Anzeige sind allesamt leer. ich ärger mich jetzt schon seit wochen mit der problematik rum. ich werd noch irre dabei -.-

Hallo banban,
das "Einzoomen" im VLC Player kommt einfach davon, dass du von deinem Desktop ein Bild angezeigt bekommst was dann aufgenommen wird um direkt wieder im VLC Fenster zu erscheinen. Hierdurch hast du eine Endlosschleife.

Bei Serviio musst du normal nur den bereits beim VLC zum Testen verwendeten Link einfügen. Vergess das http:// und den Port :1234 nicht.
Schau mal nach ob bei dir Serviio als Autostart ausgeführt wird und somit auch die nötigen Dienste direkt gestartet sind.
Einfach bei Win 7 Start "msconfig" eingeben und im angezeigten Fenster auf Systemstart gehen.

Zudem kannst du zur Sicherheit einmal bei deiner Bedienungsanleitung vom TV nachschauen ob er das mpeg-2 Format unterstützt.

Sollte es weiterhin nicht funktionieren kannst du dich gerne nochmal melden.

Hi Feal,

Deine Anleitung ist super, ich hab schon ewig nach so einer Möglichkeit gesucht. Hab auch alles hinbekommen, dass Problem ist, dass ich meine Maus nicht sehen kann und alles um ca 10 Sekunden verzögert ist. Gibt es da ne Lösung? Ich möchte nur das Bild streamen ohne Ton, da ist eine Verzögerung natürlich echt ätzend.

Grüße

Hi danikay,
das mit dem Mauszeiger ist kein Problem, die Verzögerung dagegen ist da etwas schwieriger.

Aktuell verwende ich VLC 2.1.3.
VLC selbst stellt keinen Mauszeiger zur Verfügung wodurch wir uns erstmal einen erstellen müssen.
Dieser muss im PNG Format gespeichert sein.
Entweder du erstellst dir selbst einen Mauszeiger oder du machst folgendes.
1. C:\Windows\Cursors (hier sind alle von Windows verwendeten Zeiger als .cur Datei gespeichert)
2. Umwandlung der Datei in eine PNG z.B. mit folgender Seite:
http://image.online-convert.com/convert-to-png
3. entpacken der ZIP-Datei und Speicherung an einen passenden Ort
4. VLC öffnen, Werkzeuge, Einstellungen, unten: "Eintellungen zeigen: Alle", Input/Codecs, Access-Module, Bildschirm
5.Bei "Bild für Mauszeiger" die erstellte PNG-Datei angeben und auf "Speichern" klicken.

Nun kannst du wie gewohnt den Stream starten und bekommst die PNG-Datei als Mauszeiger angezeigt.

Die Verzögerung zwischen dem Desktop und der Wiedergabe entsteht durch das Verarbeiten der Video Informationen.
Der aufgenommene Desktop muss ja zuerst digitalisiert, verpackt, übers LAN geschickt und beim Empfänger wiederum entpackt und dargestellt werden.
Hierbei spielen einerseits die Leistung des Sender PCs aber auch die verwendete Codierung eine Rolle. Der Empfänger selbst kann auch noch mit einem Puffer versehen sein, welcher wiederum Zeit kostet.
Unter 1 Sekunde Verzögerung wirst du wohl nicht kommen.
Ich selbst habe etwa 1,5 Sekunden Versatz, welcher aber sicher noch optimiert werden kann.

Ich hoffe die Antwort hilft dir weiter.
Bei weiteren Fragen einfach melden.

Gruß
Feal

Hi,
danke für diesen Beitrag.
Bei bereits integrierter WiDi Technologie ist es sicher eine feine Sache.
Die Alternative ohne separates Modul konnte ich leider nicht testen, da sowohl mein i5 als auch mein neuer i7-4770k angeblich nicht geeignet sind.
In dem Beitrag ist wiederum von einer scheinbar teilweisen enormen Verzögerung die Rede.
In der Hinsicht ist mir der Gedanke gekommen, dass ja die Verzögerung durch die Verarbeitung des Bildsignales kommt. Wenn jetzt jedoch z.B. eine gtx-770 1 bis 1,5 Sekunden Verzögerung erzeugt wie sieht das dann mit dem integrierten Grafikprozessor eines i7 wohl aus?

Wenn jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt hat oder es einmal testet, würde ich mich über ein Ergebnis in Form eines Kommentars hier freuen.

Gruß
Feal

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

Vielen Dank für die super anleitung. Habe alle Schritte soweit befolgt, jedoch bleibt bei mir der Ordner in Serviio leer. Habe deinen Tipp mit dem Autostart gecheckt, da ist es eingestellt.

Hoffe du kannst mir weiterhelfen.

Chadder

Hi Chadder,
hab langsam fast alle tipps die mir zur Anzeige in Serviio einfallen hier gepostet.
Wenn du alle Schritte genau befolgt hast kannst du zur Sicherheit nochmal in Serviio "Check Stream URL" probieren, dass da kein Fehler vorliegt.
Versuch zudem, wenn möglich über einen 2. PC den VLC Stream aufzurufen um sicher zu gehn, dass er aktiv ist.
Alternativ weiß ich nicht ob evt. noch ein 2. DLNA fähiges Gerät bei euch vorhanden ist oder ob du das VLC + Serviio Paket nochmal auf einem Anderen PC probieren kannst.

Solltest du weiterhin Probleme haben können wir uns auch kurzerhand mal über Teamspeak 3 und am besten auch mit TeamViewer 9 zusammen setzen um das Problem zu lösen.

Gruß Feal

Danke für die Anleitung!
Bei mir klappt es fast. Ich bekomme Bild und Ton auf den Fernseher. Jedoch bricht der Stream immer nach 2 Sekunden wieder ab. 'Ne Idee woran das liegen könnte?

Hey.

Also zu erst einmal einen ganz herzlichen Dank an Feal.

Der Stream funktioniert echt gut.

Jedoch gibt es bei mir immer noch ein kleines Problem mit dem Ton... Ich habe die Schritte hierfür mehrere Male sorgfältigst wiederholt, und es ist immer das gleiche:

mein VLC zeigt mir, wenn ich über DirectShow streamen will, bei Audio-Gerät nicht den virtual-audio-capturer an, sondern einfach nichts...

Weißt du da zufällig Abhilfe?

Hi Oli A.,
wenn der Stream ständig abbricht kann das sicherlich viele Ursachen haben.
Welche Übertragungsgeschwindigkeit ist in deinem System vorhanden? Ich arbeite mit 1,0GBit/s. Bei 100 MBit/s sollte es auch noch gut funktionieren. Bei 10 MBit/s abwerts ist es fraglich.
Ist dein TV Gerät evt. über W-Lan angebunden? Hierbei solltest du mindestens 802.11g noch besser 802.11n haben um eine genügend hohe Datenrate zu gewähren. Es spielen dabei auch der Standort vom Gerät, Rooter etc. eine Rolle.

Probier mal, wenn möglich den Stream auf einen 2. PC wiederzugeben um auszuschließen, dass der PC mit der Bildverarbeitung nicht hinterher kommt.

Würde natürlich auch vorschlagen ein anderes TV Gerät zum Testen zu verwenden, falls eins vorhanden ist um sicher zu gehen, dass es nicht an einem Verarbeitungsproblem des empfangenden TV Gerätes liegt.

Gruß Feal

Hi Floxel,
aus irgend einen Grund komme ich bei der aktuellsten Version des Screen Capture Recorders nicht mehr in die Einstellungen rein.
Es scheint so, als wurde bei den neuesten Versionen etwas verändert, wodurch er nicht mehr im VLC player angezeigt wird.
Lade dir einmal folgende Version herunter.
Setup Screen Capturer Recorder v0.9.3.exe    2013-09-24    40.3 MB    
Damit sollte er wieder bei den Audio-Einstellungen angezeigt werden.

Gruß Feal

Der Ansatz ist ja wirklich gut. Hab es auch gleich ausprobiert. Hat auch einmal funktioniert. Leider wird am TV unter Video/Online der Link nicht immer angezeigt. Die Ursache dafür war bisher noch nicht zu finden. Habe vieles probiert, leider ohne Erfolg. Scheint an Serviio zu liegen. Auch auf dem Smartphone bleibt der Ordner leer, wärend über VLC auf dem Smartphone sich der Stream schauen lässt.

Was mich etwas verwundert ist die Tatsache, dass es auf dem Weg durchaus rein softwaremäßig hinzubekommen ist, aber sich kein fähiger Programmierer findet, da mal eine App zu schreiben, wo es komfortabel so möglich ist - App am PC starten - Quelle wählen(Desktopbild/Video/Musik/ usw.) - danach den Server am TV auswählen - fertig.  ;) Stattdessen wird weiterhin völlig unnötig ein Chromcast oder ähnliches vermarktet, was letzlich auch nicht besser zu handhaben ist oder wirklich besser funktioniert (Formate werden nicht komplett von einzelnen TV unterstützt).

Auch mit Intels-WiDi Lösung (wurde hier bereits angesprochen) hatte ich mit einem älteren Samsung-TV dieses Problem der Formatwahl als Stream. Konfigurieren kann man da nämlich leider so gut wie gar nichts und die nötige Hardware ist mehr als einschränkend, welche da unterstützt wird.  >:(
Widi wird wohl eher ein Schattendasein fristen, da hierfür einfach nicht die kompatible Hardware im großen Umfang auf dem Markt vorhanden ist. Mein Core i3-3110M mit Intel HD4000 ist angeblich inkombatibel.... was soll man da noch sagen, wenn WiDi wohl nur wegen dem verwendeten WLAN-Adapters nicht den Dienst aufnimmt!!!

MfG Vogtländer

Hallo,
Feal hat ja dankenswerterweise (!) die Konfiguration schon sehr schön erklärt.

Nachdem man Serviio über die Console konfiguriert hat, und der Serviio-Server sinnvollerweise automatisch als Dienst beim Hochfahren des PCs gestartet wird, und die Serviio-Console dann nur bei Änderungen der Serviio-Einstellungen benötigt wird, muß nur noch VLC mit der richtigen Konfiguration gestartet werden. Anschließend kann man vom TV aus auf den Serviio-Server des PCs zugreifen, und über Videos -> Online ->

VLC starte ich über ein Batchfile, das die Konfiguration schon enthält. Bitte beachten:
Der Inhalt der VLC_Desktop_Stream.bat besteht nur aus einer Zeile !!!:

start "blabla" /b "C:\Program Files (x86)\VideoLAN\VLC\vlc.exe" -vvv dshow:// --sout=#transcode{venc=ffmpeg,vcodec=mp2v,vb=512,fps=25,aspect=ratio,acodec=mpga,ab=192,channels=2,samplerate=44100}:std{access=http,mux=ts,dst=:8080} --sout-all --sout-keep :dshow-vdev=screen-capture-recorder :dshow-adev=virtual-audio-capturer :dshow-caching=1000

Dass Ihr ggf. den Pfad anpassen müsst, sollte schon klar sein, gel? Bei wem das nicht läuft, der muss halt ein bißchen Zeit investieren, und rumprobieren (habe ich auch gemacht)

Was ist mit "blabla" gemeint?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Feal, ich hoffe du bist immernoch ab und zu aktiv und siehst folgende Frage nochmal:  [???]

Ich habe die vlc Geschichte probiert, komplett nach der Anleitung. Doch sobald ich den gestreamten Link versuche zu laden, wird dieser auch schon beim zweiten vlc öffnen also am gleichen PC nicht entdeckt. Somit habe ich da erstmal aufgehört und nach einer Alternative zum streamen gesucht und bin dabei auf OBS (Open broadcaster software) gestoßen. Da das ein reines streamingprogramm ist, und die einstellungsoptionen echt einleuchtend und selbsterklärender sind, halte ich echt viel von dem Programm. Es funktioniert übrigens mit dem selben Screen und audiorecorder. Nur arbeitet dieses Programm netzwerkintern anscheinend am besten mit einem Netzwerkserver (wie z.b. Nginx) zusammen. Ich schicke also den Stream dorthin, das scheint auch zu klappen, mit der Adresse rtmp://127.0.0.1/live
Diese Adresse versuche ich dann auch mit dem serviio abzugreifen und per dlna ins Netzwerk zum TV zu schicken. Dort im Ordner online sehe ich auch einen Link, den ich halt bei serviio eingegeben habe, nur kommt dort nichts an. Könntest du vielleicht Tips geben für die Schnittstelle zwischen OBS und serviio, was ich wo als Adresse einzugeben habe, damitich den Stream von OBS über serviio schicken kann?
lG

Hallo Feal,

sind Sie hier noch aktiv? Habe Fragen zum Thema.
Vielen Dank!

hey ich habe da auch noch eine Frage  wenn hier jmd aktiv ist noch oder nen lösungsvorschlag hat für den kompletten 1 zu 1 bildschirm stream über wlan oder dlna, OHHNE miracast oder anderes...


« fritzbox 6360 cableWindows 10: Wlan problem (kein Internet) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!